Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Frank Wegener kümmert sich derzeit um die Personalakquise bei Eintracht Ahaus. Foto: Teipel

Stallgeruch in Ahaus


Von Fabian Renger

(12.01.21) Es ja beinahe langweilig bei Eintracht Ahaus in diesem Jahr. Nach dem Umbruch der größeren Variante mit sechs Ab- und acht Zugängen im vorigen Sommer geht es derzeit relativ gemächlich zu bei den Eintrachtlern. Natürlich: Drei Abgänge sind bereits bekannt. Immerhin aber auch schon zwei externe Neulinge. Aber zum größten Teil bleibt das zusammen, was gut zusammen passt.

René Böing verlässt die Eintracht nach drei Jahren und geht zurück zu seinem Heimatverein SV Gescher. Tobias Hemling wird indes spielender Co-Trainer bei Union Wessum, ebenfalls sein Heimatclub. Beides nachvollziehbar. Zudem zieht es Hendrik Almering zum TuS Wüllen. Drei Leistungsträger der jüngeren Vergangenheit, allerdings auch auch teilweise von Verletzungen geplant. Ein weiterer Kicker könnte Eintracht noch verlassen, das wäre es dann wohl. Einschnitte, ja. Aber irgendwie noch überschaubar.

Umbruch hat funktioniert

"Die Abgänge tun uns sicherlich weh", sagt Übungsleiter Frank Wegener. "Aber ich bin da relativ tiefenentspannt. Das muss das Kollektiv auffangen." Doch er kann relaxt sein. Denn dieses Kollektiv, das haben wir ja vor einigen Wochen bereits festgestellt, funktioniert bei der Eintracht zweifelsfrei. Trotz der Personalrochaden ist Ahaus Vierter. Eine top Ausbeute. "Das haben die Jungs richtig gut gemacht", findet Wegener.

Neuzugänge wie Till Dresemann, Jan Kröger, Jens Büsker oder Cihan Bolat kamen in ihrer Premierensaison im Eintracht-Dress jeweils auf stattliche sieben bzw. acht Einsätze. Bolat war dabei der einzige Eintracht-Neuzugang im Sommer 2020, der aus einer höheren Liga kam. Der Rest spielte in der Vorsaison maximal in der Bezirksliga. Umso erstaunlicher, was sich da entwickelt hat. Ein Einstellungsproblem hat die Eintracht eh nicht. "Die Jungs sind gallig", stellt Wegener zufrieden fest. Technische Fehler, taktische Defizite oder Ähnliches sind da zu verzeihen. "Wenn ich sehe, wie die Jungs hinterm Ball her rennen, dann haben wir einiges richtig gemacht", findet der Coach.

Viel Stallgeruch

Untätig war er nicht. Den Tiefenläufer Hemling soll und wird Tim Brüning ersetzen, der kommt aus der eigenen Zweiten und schnupperte im letzten Spiel vorm Corona-Stop gegen Wettringen erstmals Landesliga-Luft. Guter Kicker", traut Wegener Brüning den Durchbruch definitiv zu. Aus der eigenen A-Jugend rücken Justus Schücker ("Raketenmäßig schnell"), Nils Beckers (Bruder vom Ahaus-Kicker Till) sowie Henning Grotenhoff hoch zur Wegener-Bande. Und dann sind da ja noch zwei externe Neuzugänge.

Marius Kleine Schonnefeld (SuS Legden) kommt aus der Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld. Der 23-Jährige ist "ein guter Abwehr-Allrounder für den Defensivverbund". Kleine Schonnefeld spielte als Junior bereits für die Eintracht. Zudem kommt Saffet Semer - aus der C-Liga vom TSV Ahaus. Ja, wir haben auch gestaunt. Aber der kann schon was. Bis 2018 spielte der 27-Jährige bereits für die Eintracht unter Wegeners Vorgänger Jens Niehues. Für ein Jahr lief er bei Vorwärts Epe auf, anschließend trat er aus privaten Gründen kürzer und schloss sich daher dem TSV an. "Er wird unseren Offensivbereich bereichern", sagt Wegener. Semer sei dribbelstark, technisch begabt und besitze auch einen guten Abschluss, so der Trainer. Er plant den Kicker vor allem fürs offensive Zentrum ein, Semer kann aber auch auf die Flügeln ausweichen. Also zwei mit Stallgeruch. Ahaus bleibt sich treu.

Damit ist das Ende der Fahnenstange aber wohl noch nicht erreicht. Gibt's weitere potenzielle Neuzugänge? "Wir sind noch auf der Suche", antwortet Wegener. Na gut: Doch nicht so langweilig bei der Eintracht...

Landesliga 4



Lesetipps der Redaktion
Querpass: Annullierung auch im Kreis - Pokalwettbewerb noch offen
Querpass: Saison auch im Kreis abgebrochen - komplett!
Querpass: Pressekonferenz des FLVW
Querpass: Saison 2020/21 wird annulliert
Querpass: "Lui" Brüning ist zurück auf der Trainerbank

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Beben in der Schöneflieth
» [mehr...] (1.537 Klicks)
2 Querpass: Pressekonferenz des FLVW
» [mehr...] (958 Klicks)
3 Querpass: Laut eines Medienberichts kommt am Montag die Saisonannullierung
» [mehr...] (892 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Das Laufbahnende des Leon Schwarzer
» [mehr...] (876 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Albachten stopft die Lücken im Zentrum
» [mehr...] (821 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle