Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Mike Börsting war bis zum Sommer Spielertrainer in Weseke, dann für fünf Spiele in selber Funktion in Ramsdorf tätig. Zur neuen Saison wird er Trainer des SuS Legden, vorher hält er sich aber für ein halbes Jahr bei Viktoria Heiden fit.

Heiden und Gemen mit Winter-Verstärkung


von Fabian Renger

(10.11.20) Westfalia Gemen und Viktoria Heiden sind nicht nur geografische Nachbarn, sondern auch Tabellennachbarn. Gemen um Coach Dennis Müssner steht auf Rang 13 mit acht Zählern, Heiden um Coach Michael Hellekamp hat einen Punkt mehr eingeheimst und ist einen Platz besser postiert. Doch beide Teams eint noch etwas mehr: Zur Winterpause haben sich sowohl Heiden als auch Gemen mit jeweils einem vielversprechenden Neuling eingedeckt.

Die Viktoria kann ein halbes Jahr auf die Dienste von Mike Börsting zählen. Bis zum Sommer war der 35-Jährige Spielertrainer von Adler Weseke (Bezirksliga 11). Zur aktuellen Saison wechselte er zum VfL Ramsdorf, wo er den Trainerposten allerdings bereits nach fünf Spieltagen schon wieder los war.

Nur drei Zähler seien zu niedrig gewesen, habe man ihm vom Vorstand als Grund mitgeteilt, erläutert Börsting nun Öffnet externen Link in neuem Fensterden Kollegen der Münsterland Zeitung. "Um nicht die komplette Rückrunde auf der Couch verbringen zu müssen, habe ich jetzt kurzfristig bei Viktoria Heiden in der Landesliga zugesagt", so Börsting weiter. Das Engagement dort sei eine gute Option, um weiter Wettkampfpraxis zu sammeln. Das ist nötig, schließlich hat Börsting zur Spielzeit 2020/21 bereits eine neuen Trainerposten eingetütet: Börsting wird Coach des A-Ligisten SuS Legden. Heiden wird also nur eine Zwischenetappe.

Wulfener Kapitän

Das wird Nico Genieser bei Westfalia Gemen nicht vorhaben. Der 26-Jährige wechselt zum neuen Jahr vom 1. SC BW Wulfen (Kreisliga A1 Recklinghausen) an die Jugendburg. Genieser - welch toller Name! <3 - ist offensiver Mittelfeldspieler und gebürtiger Wulfener, durchlief dort sämtliche Altersklassen in der Jugend und spielte, abgesehen von einem kurzen Ausflug beim SSV Rhade, ausschließlich bei den Blau-Weißen. Dort ist er Mannschaftskapitän und somit eine Führungspersönlichkeit.

In einer Vereinsmitteilung gibt Genieser den Klassenerhalt als klares Ziel aus und erklärt seinen Wechsel:"Die Westfalia ist ein toller Verein mit vielen engagierten Menschen, die jeden Tag ihr Bestes geben, um den "Laden" am Laufen zu halten. Mein Wunsch ist es schon länger gewesen, höherklassigen Fußball spielen zu dürfen. Da die Westfalia und ich im regelmäßigen Austausch gewesen sind, war für mich klar, dass dieser Schritt nur mit Gemen gegangen werden kann."

Auch sein neuer Übungsleiter Müssner freut sich auf eine neue Offensiv-Alternative:"Er [Nico, d. Red.] hat eine tolle Präsenz und ist ein richtiger Leader, der für seine Mannschaft vorangeht. Zudem bringt er auch viel Torgefahr mit, weil er immer den Weg zum Tor sucht. Er passt super in die Mannschaft und wird sich mit seiner Art schnell ins Team integrieren." Da dürfte unter anderem auch Gemens Kicker Stanislav Ziegler mithelfen. Der ist nämlich erst zu dieser Spielzeit von BW Wulfen nach Gemen gewechselt.

Landesliga 4



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenpokal: SC Greven 09 - SpVgg Vreden 1:8
» [mehr...] (568 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 8. Spieltag
» [mehr...] (547 Klicks)
3 Bezirksliga 12: BW Aasee - SV Burgsteinfurt 0:5
» [mehr...] (513 Klicks)
4 Anstoß: Wer sein Team liebt, der abonniebt
» [mehr...] (431 Klicks)
5 Bezirksliga 7: Hammer SpVg II - SC Sönnern wird wohl neu angesetzt
» [mehr...] (404 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Kinderhaus II 8    37:7 22  
2    Teuto Riesenbeck 8    21:4 22  
3    Osterwick 7    22:4 21  
4    Brukt. Dreierwalde 8    21:6 20  
5    Schöppingen 8    20:6 20  

» Zur kompletten Tabelle