Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Wird auch 2022/23 die Geschicke des SC Altenrheine anleiten: Marc Wiethölter. Foto: Lehmann

Nicht lang rumeiern: SCA und Wiethölter geben sich das Ja-Wort bis 2023


Von Fabian Renger

(13.09.21) Es ist Mitte September und der SC Altenrheine hat gerade erst zwei Ligaspiele absolviert. Da flattert plötzlich diese Nachricht ins Haus: Der Cheftrainer des SC Altenrheine heißt auch in der Saison 2022/23 Marc Wiethölter. Haben die am Schürweg Hummeln im Hintern? Jein. Marcus Hornung, Sportlicher Leiter des SC Altenrheine, wollte diese Personalie einfach schnell abgehakt wissen. Also haute er seinen Coach vor einigen Tagen an, ob der denn eigentlich schon weiß, ob er noch ein bisschen weitermachen will. Nun hob Wiethölter seinen Daumen.

"Wenn alles passt und man so vertrauensvoll zusammenarbeitet - auch zwischen Funktionsteam und dem Verein -, warum soll man dann lange rumeiern?", war für Wiethölter kein langer Entscheidungsprozess notwendig. Bei seinem Amtsantritt 2020 hatte der 44-Jährige direkt für zwei Jahre zugesagt. Nun, auch nach Rücksprache mit der Familie, ist erstmal für die nächste Saison alles eingetütet.

"Wir sind mit Marc bombig zufrieden. Die Trainingsabläufe, das Training selbst, der Umgang mit der Mannschaft", zählt Hornung einige Vorzüge auf. "Die Chemie passt zwischen Altenrheine und Marc." Die Zusage gilt übrigens - das sei der Form halber aufgeklärt - ligaunabhängig. "Wir müssen jetzt zusehen, dass wir uns in der Landesliga etablieren", erklärt Hornung. Er ist trotz des übersichtlich gelungenen Saisonstarts aber diesbezüglich optimistisch.

Zwölf Zusagen aus dem Kader bis 2023

Zur Erinnerung: Der SCA holte einen Zähler aus seinen bisherigen beiden Saisonspielen und flog im Kreispokal in der zweiten Runde raus. "Wir sind nach wie vor der Meinung, dass die Entwicklungen in die richtige Richtung gegangen sind. Ich sehe die Potenziale, die da sind, und habe keine Ambitionen, irgendetwas anderes zu machen", sagt Wiethölter. Einen Karriereplan habe er übrigens nicht. Planungssicherheit dafür schon. Bereits ein Dutzend des aktuellen SCA-Kaders hat bereits im vorigen Winter bis 2023 zugesagt, darunter mit mit André Wiesch, Joel Flasse, Jens Loerakker oder Kevin Vollrath auch einige Leistungsträger. Eine richtig gute Basis für einen halbwegs entspannten Herbst.

Nur wo man eigentlich in Altenrheine als Trainer unterschreibt, eventuell sogar auf dem guten alten Bierdeckel, das wollte uns Wiethölter nicht verraten. Aber wir müssen ja nicht alles wissen. Wiethölter ist in jedem Fall die bisher einzige Zusage aus dem Trainerteam. Mit dem Rest wird jetzt in aller Ruhe gesprochen. Ein bisschen Zeit ist ja noch....

Landesliga 4



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Die neuen Corona-Regeln ab dem 13. Januar in NRW
» [mehr...] (1.076 Klicks)
2 Landesliga 4: Borussia Münster: Bauer geht, Hupe übernimmt
» [mehr...] (973 Klicks)
3 Bezirksliga 12: GW Gelmer - Gerrit Göcking geht
» [mehr...] (914 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 plant die Zukunft mit Yannick Bauer
» [mehr...] (903 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 tütet erste Zusagen ein
» [mehr...] (901 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 14    47:11 38  
2    W. Kinderhaus II 14    58:12 37  
3    Teuto Riesenbeck 15    42:11 36  
4    TuS Laer 14    38:14 36  
5    Mettingen 15    49:10 35  

» Zur kompletten Tabelle