Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Rabah Abed (l.) und Thomas Morzonek (r.) sollen ihren Sendener Rohdiamanten weiter schleifen. Foto: Teipel

"Wir haben die Zeit"


Von Malte Greshake

(26.11.21) "Das war überhaupt kein Problem." Tylan Berik, Sportlicher Leiter des VfL Senden, freut sich auf eine weitere Spielzeit mit seinem Trainerteam. Die beiden Chefcoaches Rabah Abed und Thomas Morzonek sowie Torwarttrainer Christian Balke sollen auch im kommenden Jahr die Entwicklung der Landesligatruppe vorantreiben. Bereits in dieser Saison deuteten die Sendener nämlich schon an, welches Potential in ihrem jungen Team steckt. Allen voran natürlich Nachwachstalent Niklas Castelle, der mit 16 Treffern die Torjägerliste der Landesliga 4 anführt. Allerdings ist beim VfL auch noch lange nicht alles Gold, was glänzt.

"Das Trainerteam und ich arbeiten ja sowieso eng zusammen, weswegen wir uns in den Gesprächen auch relativ schnell einig geworden sind", berichtet Berik. "Es wird sehr viel Arbeit in die Entwicklung der Mannschaft gesteckt und das machen Thomas und Rabah exzellent." Vor allem in der Anfangsphase der Saison trug die Arbeit des Trainerteams schon ihre ersten saftigen Früchte: 10:1 gegen Westfalia Gemen, 7:1 gegen Viktoria Heiden, ein 5:1-Sieg beim TuS Altenberge - das beeindruckte schon. 

An der Balance arbeiten

Nur in den vergangenen Wochen stockte der Senden-Motor dann ein wenig. Zuletzt verloren Abed und Morzonek mit ihrem Team dreimal in Folge. Zwar hießen da die Gegner auch IG Bönen, BSV Roxel und Bockum-Hövel - weil der VfL aber eben gegen keine Mannschaft von ganz oben gewinnen konnte, reicht es momentan noch nicht für den ganz großen Wurf. "Ich habe fast alle Spiele von uns gesehen und auch gegen solche Gegner waren wir definitiv nicht schlechter", so Berik. "Aber wir haben halt noch eine junge Mannschaft und müssen auch noch an unserer Balance arbeiten."

Was demnach das Ziel auch für die nächste Saison sein wird. In den verbleibenden Spielen der Hinrunde und auch nach der Winterpause steht nun das Ziel beim Landesligisten im Vordergrund, so schnell wie möglich den Klassenerhalt zu sichern. "Natürlich sind wir gerade auf Platz sechs der Liga, aber bis zu seinem Abstiegsplatz sind es nur drei Punkte", erklärt Berik. "Also muss man auch mal die Kirche im Dorf lassen. Aber wir haben die Zeit und sind auch guter Dinge, dass in den verbleibenden Spiele das eine oder andere Pünktchen holen."

Landesliga 4



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1162 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1047 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(561 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(259 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(207 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.016 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (631 Klicks)
3 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (563 Klicks)
4 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (513 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (465 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle