Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Philipp Garmann (r.), hier gegen den Arminen und Ex-Fanliebling der Bundesliga-Truppe David Ulm, scheint hier zwar nicht so nah am Ball zu sein. Hatte trotzdem später die Nase vorn.

Guter Platz, keine Karten, alle Punkte


von Fabian Renger

(19.11.17) 55 Minuten lang machte die Reserve von Arminia Bielefeld am Delsen in Rheine deutlich: Wir sind hier nicht nur angereist, um das schnoddrige Winterwetter in der Emsstadt zu bestaunen. Daher täuscht es schon ein wenig, dass der heimische FC Eintracht mit 4:0 (1:0) mit einem 1:0 vom Platz ging. Apropos Alm: Die Platzwärte der Eintracht hatten gute Arbeit geleistet, der Platz war nämlich keine, sondern trotz Schnee- und Regenmatsches gut zu bespielen. So gut, dass Schiedsrichter David Hennig nichtmal eine gelbe Karte zücken musste. Bemerkenswert.

Aber alles der Reihe nach. "Es war ein sehr gutes Spiel, der Platz war hervorragend hergerichtet", lobte Uwe Laurenz, Coach des FCE, die seinen, die anderen und die Greenkeeper der OBI-Arena nach Abpfiff. Bielefeld, standesgemäß mit einigen Akteuren der Ersten aus der zweiten Bundesliga (Henri Weigelt oder David Ulm) angetreten, machte seine Sache gut, hatte anfangs dezente Feldvorteile. Die Gastgeber hielten jedoch munter dagegen. "Wir waren sehr kompakt, sehr bissig, schnell und aggressiv", zollte Laurenz seinen Spielern Respekt. Die Einstellung stimmte. Der Wille war da - und irgendwann auch der Führungstreffer.


Gegenwehr gebrochen

Dieser fiel aus Gäste-Sicht etwas unglücklich. Rheines Goalgetter Timo Scherping preschte in einen Rückpass rein, den Abpraller nutzte Philip Fontein zur 1:0-Führung (34.). Bielefeld zeigte sich allerdings keineswegs geschockt, setzte noch vorm Seitenwechsel einen Freistoß auf die Latte. Auch nach dem Pausentee gab Arminia Vollgas und drückte auf den Ausgleich, doch die zweite Bude machte wieder der FCE. Diesmal jagte Scherping eine Kugel aus gut und gerne 20 Metern flach ins Eck (53.), als er vier Minuten drauf einen feinen Ball von Fontein zum 3:0 verwandelte, war's aber dann geschehen um die Gäste.

"Wir haben entschlossen nachgesetzt, bei denen gingen dann die Köpfe langsam nach unten", sah Laurenz anschließend wohl auf seiner Coachingbank etwas entspannter aus. Für den Schlusspunkt sorgte Viktor Braininger. Jannis Meyer erlief sich einen einen Ball in die Tiefe, weiter ging das Spielgerät zu Daniel Mladenovic und Braining hatte bloß noch die Aufgabe, einzuschieben (83.).

Platz hergerichtet, Gegner abgefertigt, Tabellenplatz fünf erklommen: Der letzte Gang an diesem Sonntagabend ging für Uwe Laurenz noch ins nahe am Delsen gelegene Gasthaus. Wird geschmeckt haben.

FC Eintracht Rheine - Arminia Bielefeld II 4:0 (1:0)
1:0 Fontein (34.), 2:0 Scherping (53.)
3:0 Scherping (57.), 4:0 Braininger (83.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B: Kadernews vom SC Hörstel
(772 Klicks)
2Kreisliga A2 MS: Logermann-Comeback beim TuS Ascheberg
(547 Klicks)
3Kreisliga A ST: "Kiwi" Drees verlässt GWA Rheine
(521 Klicks)
4MSL-Liga: Woltering sucht neue Herausforderung
(251 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: Tim Hölscher wechselt zu Fortuna Gronau
(182 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 16. Spieltag
» [mehr...] (1.083 Klicks)
2 Anstoß: 100.000 Seiten Amateurfußball
» [mehr...] (528 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Münster 08 - BSV Roxel 0:0
» [mehr...] (424 Klicks)
4 Westfalenliga 1: TuS Hiltrup - GW Nottuln 2:0
» [mehr...] (356 Klicks)
5 Bezirksliga 12: TuS Kobbo Tecklenburg - Wacker Mecklenbeck 1:0
» [mehr...] (312 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 15    47:16 41  
2    SV Mauritz 06 15    58:11 40  
3    SG Sendenhorst 15    40:11 40  
4    1. FC Gievenbeck II 15    59:12 38  
5    FC Nordwalde 15    43:16 36  

» Zur kompletten Tabelle