Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!

-Anzeige-

  • Tabelle
  • Spielplan
  • OL
Uwe Laurenz verbrachte mit seiner Truppe keinen guten Nachmittag in Gütersloh.

Gütersloh keine Reise wert


von Fabian Renger

(08.04.18) Ob sich eine Reise nach Gütersloh rein aus touristischen Gesichtspunkten lohnen würde, möchten wir jetzt mal nicht beurteilen. Zweifelsohne werden diejenigen, die dem Tross des FC Eintracht Rheine beim Gastspiel beim FC Gütersloh begleitet hatten, den Nachmittag aus sportlicher Sicht nicht in Erinnerung halten. Der FCE verlor nach einer nicht wirklich prächtigen Leistung nicht nur mit 0:1, sondern hatte obendrein noch zwei Verletzte sowie einen Rotsünder mit im Gepäck auf der Rückfahrt.

Der Rotsünder heißt Colin van den Berg. Die zweite Minute der Nachspielzeit lief schon, als er sich zu einer Beleidigung in Richtung des Linienrichters hatte hinreißen lassen. Wir wollen mal lieber nicht zitieren. Dass Schiri Marcel Benkhoff ihn danach zum Duschen schickte, war die logische Konsequenz. Das war aber noch nicht alles. Nach Schlusspfiff kassierte Güterslohs Saban Kaptan ebenfalls noch die Rote Karte. Ein Kopfstoß gegen FCE-Schnapper Philipp Hinkerohe ist ebenfalls nicht die feine englische Art, auch er wird seiner Mannschaft demnächst fehlen.

Braininger mit Rückenproblemen

Das gilt, wenn alles doof läuft, eventuell bei den Rheinensern auch für Philip Röhe und Viktor Braininger. Röhes Ausflug nach Gütersloh endete nach nicht einmal einer Viertelstunde, als ihn ein Gegner mit dem Ellenbogen traf. Ein tiefer Cut zwischen den Augenbrauen war die Folge. Auch bei Kollege Braininger sah es nicht besser aus. Er musste nach 63 Minuten raus, bei ihm war's der Rücken. Stehen oder sitzen - beides nur unter Schmerzen möglich.

"Es war sowieso sehr bissig und hitzig", beschrieb FCE-Coach Uwe Laurenz das Geschehen auf dem grünen Rasen. Nach seinem Geschmack hätte der Referee etwas häufiger eingreifen und mindestens zweimal auf den Strafstoßpunkt zeigen müssen. Laurenz schob die Schuld aber nicht darauf. Die Eintrachtler bekamen einfach keinen Fuß in die Tür. Timo Scherping, eigentlich eine sichere Bank vor des Gegners Hütte, hatte an diesem Tag aber die Seuche am Fuß oder am Kopf und machte auch scheinbar sichere Dinger ebenso wenig wie Teamkamerad Luca Meyer. Mal gingen Versuche knapp vorbei, mal wurden Freistöße haarscharf verpasst. Es war nicht der Tag des FCE.

Das Tor des Tages erzielte Premtim Gashi (52.). Er profitierte davon, dass Maik Osterhaus ein Luftloch produzierte und so Hinkerohe plötztlich auf verlorenem Posten stand. "Eine Einladung", meinte Laurenz. "Unterm Strich haben wir verdient verloren." Fest steht: Gütersloh wird definitiv nicht sein nächstes Urlaubsziel.

FC Gütersloh – FC Eintracht Rheine 1:0 (0:0)
1:0 Gashi (52.)
Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Colin van den Berg (FCE, 92.) und Saban Kaptan (FCG, 93.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (1.390 Klicks)
2 Quer: André Frankrone erklärt Rücktritt
» [mehr...] (718 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: "Tube" kehrt zum FCE zurück
» [mehr...] (697 Klicks)
4 Landesliga 4: Oliver Glaser hört bei GW Nottuln auf
» [mehr...] (644 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (556 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Halen 17    61:24 45  
2    SC Hörstel 17    72:23 44  
3    Borussia Münster 16    63:22 44  
4    Conc. Albachten 17    46:20 44  
5    Germ. Hauenhorst 17    42:22 42  

» Zur kompletten Tabelle