Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle
Kevin Grewe traf für den FCE.

Da schmeckt selbst die Pizza nicht mehr


von Fabian Renger

(29.04.18) Die Laune beim obligatorischen Pizzaessen nach dem Spiel war bei Uwe Laurenz etwas getrübt. In erster Linie lag das aber nicht an der Pizza, sondern vor allem waren es die voran gegangenen 90 Minuten seines FC Eintracht Rheine daheim gegen den FC Brünninghausen, die auf sein Gemüt schlugen. Das Spiel kontrolliert, auch leistungstechnisch war wieder alles in Butter, spät in Führung gegangen, beste Chancen zur Entscheidung vergeigt und dann fängst du dir ein Ding in wirklich allerletzter Sekunde.

Eine Reaktion hatte Laurenz von seinen Jungs gefordert. Die Auftritte in der Liga? Grausam. Am Donnerstag zuvor ein - man kann es nicht netter umschreiben - wirklich unterirdischer Abend beim Kreispokal-Aus in Mesum. Laurenz war restlos bedient, aber: Was sollte er tun? Gegen den FCB, immerhin bis dato drittbeste Rückrundenmannschaft, hatte er mickrige drei Feldspieler auf der Reservebank. Hinzu mit Johann Benner, der eigentliche Trainer der Reserve als Ersatztorwart. Aber: Die, die da waren, lieferten ab. Die geforderte Reaktion? Sie war da.

"Richtig gut gemacht"

"Wir haben gut gespielt, waren kompakt hinten, bissig. Haben das richtig gut gemacht", lobte Laurenz. Das war eine ganz anderer FCE. Nur: Nützt ja alles nichts. Lange Zeit neutralisierten sich beide Teams etwas, wobei die Rheinenser vielleicht einen Ticken präsenter und überlegener wirkten. Lange Zeit war die Begegnung so geprägt von Standards, die beste Gelegenheit besaßen die Gastgeber, aber ein Flugkopfball von Luca Meyer landete zu Beginn der Partie nicht im Netz.

Es dauerte, ehe die Mehrzahl der 249 Zuschauer am Delsen jubelte. Zehn Minuten vor Toreschluss wurde das Publikum allerdings regelrecht verwöhnt: Tejan Fofana kombinierte sich fröhlich mit FCE-Kapitän Kevin "Eule" Grewe in die Box. Rausgespielt, zurückgespielt, raus, zurück - Bude, 1:0. Die Vorentscheidung? Denkste. Obwohl: Na ja, eigentlich doch. Schließlich konterte die Eintracht noch zweimal richtig gefährlich.

Zwei dicke Gelegenheiten

Witali Ganske kam bei einer dieser zwei dicken Dinger ins Eins-gegen-Eins gegen Brünninghausens Keeper Muhammed Acil, der parierte, im Nachsetzen versuchte es Bo Weishaupt, aber auch er war bloß zweiter Sieger. Ein gefährlicher Abschluss von Maik Osterhaus flog kurz darauf knapp übers Acils Gehäuse weg. Und mit der letzten Aktion dann das Rheinenser Unheil: Langer Ball, abgeblockt, die Kugel ging vor die Füße von Florian Gondrum, der aus 22 Metern links unten einnetzte. Danach war umgehend Schluss.

FC Eintracht Rheine – FC Brünninghausen 1:1 (0:0)
1:0 Grewe (80.), 1:1 Gondrum (90+4.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(932 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(530 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(419 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(265 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(166 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (929 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (734 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (657 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (575 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle