Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Omar Guetat (l.) war viel unterwegs und an beiden FCE-Treffern beteiligt. Der Ex-Eintrachtler Jule Hölscher (r.), der am Sonntag noch getroffen hatte, ging leer aus.

Haltern strauchelt, Niemöller tobt


von Christian Lehmann

(17.05.18) Großes Buhei am Delsen: Nach dem überraschenden 2:1 (0:0)-Coup des FC Eintracht Rheine im Nachholspiel gegen den TuS Haltern wurde nicht nur Philip Fontein emotional verabschiedet, auch Gästetrainer Magnus Niemöller sorgte mit seinem Verhalten nach dem Schlusspfiff für Theatralik.

FCE-Coach Uwe Laurenz konnte die Enttäuschung von Halterns Coach, zu dem er eigentlich ein gutes Verhältnis pflegt, ein Stück weit einordnen. Der ambitionierte Klub von Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder hat durch es durch die Niederlage verpasst, im Kampf um den Regionalliga-Aufstieg nochmal ganz oben anzuklopfen. "Aber so ein Fass aufzumachen, gehört sich nicht", kommentierte Laurenz Niemöllers Äußerungen nach Spielende. Dieser war mit der Regelauslegung von Schiedsrichterin Nadine Westerhoff vor beiden Rheinenser Treffern nicht einverstanden und tat dies offen kund. "Die Sicht auf das Spiel hat er exklusiv", meinte Laurenz.

Acht Ausfälle - auch Osterhaus fehlt

Im Vergleich zum am Sonntag wegen eines Wolkenbruchs beim Stande von 0:1 abgebrochenen Spiel musste der FCE-Trainer auch noch auf Maik Osterhaus verzichten (muskuläre Probleme). Mit Fabian Golz, Witali Ganske und Oskar Ricken saßen nur drei Spieler auf der Bank. Umso bemerkenswerter, dass die Eintrachtler gegen die erneut im 4-3-3-System sehr offensiv eingestellten Halterner von Beginn an Gas gaben und durch den agilen Omar Guetat erste gute Möglichkeiten liegen ließen (7./15.). Den ehemaligen Eintrachtler Jule Hölscher, der vor drei Tagen noch getroffen hatte, in den Griff zu bekommen, erwies sich einmal mehr als Mammutaufgabe, die der zuletzt selten berücksichtigte Bo Weishaupt jedoch exzellent löste. "Jule ist unheimlich schwer zu greifen, aber ich glaube, mit Bo hatte er nicht gerechnet", meinte Laurenz schelmisch grinsend. Dennoch war Hölscher Halterns auffälligster Akteur, kurz vor der Pause verhinderte FCE-Schnapper Philipp Hinkerohe mit einem starken Reflex gegen ihn.

Im zweiten Durchgang drehten die Gastgeber dann richtig auf. Nach einer Guetat-Flanke köpfte Timo Scherping den Ball aufs Tor, Nils Eisen klärte mit der Hand auf der Linie. "Für mich eine klare Rote Karte", meinte Laurenz. Für Schiedsrichterin Westerhoff nicht, sie zückte Gelb. Gegenüber Niemöller hatte kein Handspiel seines Spielers gesehen. Scherping verwandelte den anschließenden Strafstoß (1:0/55.). Die Hausherren vergaben anschließend durch Philipp Garmann, der in der Innenverteidigung ein bockstarkes Spiel lieferte (62.), sowie durch Fontein (76.) gute Gelegenheiten.

Meyer staubt ab

Erneut Guetat iniziierte schließlich das 2:0. Philipp Röhe, der auf der ungewohnten Sechserposition brilliert hatte, pfefferte den Ball an den Pfosten, den Abpraller verwertete Luca Meyer (2:0/80.). Auch hier war Niemeyer ob eines vermeintlichen Foulspiels im Vorfeld aufgebracht. In der Schlussphase wurde den 320 Zuschauern am Delsen dann spätestens nach dem Anschlusstor durch Jannis Scheuch (2:1/88.) richtig heiß, doch der FCE brachte die drei Punkte mit ein wenig Glück und Hinkerohe ins Trockene. Das freute vor allem die Trainer der Halterner Konkurrenz an der Tabellenspitze, die Laurenz im Vorfeld der Partie mit Anrufen bombardiert hatten.

Viele warme Worte bekam Fontein, der im letzten Heimspiel gegen den FC Gütersloh fehlen wird, mit auf den Weg. "Du warst mehr als nur ein Spieler bei uns, wir werden dich sehr vermissen", sprach der Sportliche Leiter Sebastian Kockmann ergriffen ins Mikro. Laurenz stimmte mit ein: "Er ist ein Prachtkerl, der sich hier menschlich wie sportlich bemerkenswert entwickelt hat. Er wird eine große Lücke reißen."

FC Eintracht Rheine - TuS Haltern     2:1 (0:0)
1:0 Scherping (55./HE), 2:0 L. Meyer (80.),
2:1 Scheuch (88.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(931 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(530 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(419 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(264 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(166 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (926 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (733 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (656 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (575 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle