Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Zwei Knackpunkte und der Nackenschlag


von Justus Heinisch


(04.11.18) Das hatten sie sich beim FC Eintracht Rheine nach der intensiven Woche sicherlich anders vorgestellt: Nach 1:0-Führung zur Pause folgten in Halbzweit zwei fünf Gegentore. RW Ahlen holte einen 5:1-Sieg. Die Stimmung? "Die ist bei den Jungs und bei uns im Betreuerstab am Boden", blies Trainer Uwe Laurenz Trübsal: "Das Ergebnis ist sehr bitter."

Ahlen machte in der ersten Halbzeit ein wenig mehr Druck. Die Rot-Weißen um Mehmet Kara wirbelten ordentlich herum, dennoch war es Rheine, das in der 25. Minute in Führung ging. Marvin Holtmann verwertete eine Freistoßflanke, die von Luca Meyer verlängert wurde. "Wir haben es in der Halbzeit echt gut verteidigt", so Laurenz, dessen Mannschaft anschließend richtig gut aus der Pause kam. Nach zwei Schlüsselmomenten war es allerdings vorbei mit der guten Laune am Delsen.

Köpfe gehen runter

Zunächst entschied Schiri Lukas Sauer auf Handelfmeter für Ahlen. Nils Hönicke soll den Ball unerlaubt berührt haben. Cihan Yilmaz ließ sich nicht zweimal bitten und besorgte den Ausgleich. Und nur wenige Minuten später dann der zweite Schlüsselmoment: das 1:2. "Sehr bitter", so Laurenz, in der Entstehung - nach Gleichzahlsituation - brachte Marko Onucka Ahlen in Führung. Rheine spielte weiterhin nach vorne. Das Spiel hätte noch kippen können, war sich Laurenz sicher. Doch nur kurz darauf kassierte seine Truppe den nächsten Nackenschlag. Daniel Mladenovics Ballverlust nutzte Peter Rios-Pfannenschmidt aus (3:1/74.).

Die Köpfe gingen runter bei der Eintracht, die sich trotzdem noch zwei Möglichkeiten herausspielte. Es war dann allerdings Rot-Weiß, das noch zwei Mal in Person von Yilmaz traf (83./85.). "Das war echt kurios und bitter, da wir es eine Stunde lang nicht verkehrt gemacht haben", haderte Laurenz. "Das ist wirklich maximal ärgerlich. Wir müssen da jetzt ganz alleine raus und brauchen einfach mal ein Erfolgserlebnis!"

FC Eintracht Rheine - RW Ahlen     1:5 (1:0)
1:0 Holtmann (25.), 1:1 Yilmaz (57. HE)
1:2 Onucka (67.), 1:3 Rios-Pfannenschmidt (74.),
1:4 und 1:5 Yilmaz (83./85.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(931 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(530 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(419 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(264 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(166 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (928 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (734 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (657 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (575 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle