Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle
Bekam noch ein paar Minuten: Nachwuchstalent Leon Varelmann (r.).
Hütete ersatzweise das Tor Rheines: Nicholas Beermann (stehend, r.). Ihn traf aber keine Schuld bei den Gegentreffern. Und die gute Laune war ihm auch nicht verflogen. Galt auch für Schiedsrichter Patrick Holz, der mutmaßlich gerade einen flotten Spruch von sich gibt...

FCE mit gebrochenem Genick 


von Fabian Renger

(31.03.19) Woche für Woche krakeelen Millionen Trainer, Väter und Mütter schon bei diversen Jugendspielen im Lande:"Männer nehmen!" Das ist stets die ultimative Aufforderung, seinen Gegenspielern ja keinen Raum zur Entfaltung geben zu lassen. Nun: Bei ihren Gegenspielern des TuS Erndtebrück waren die Kicker des FC Eintracht Rheine schon. "Aber eben nicht eng genug", haderte FCE-Coach Björn Laurenz. "So haben uns zwei Standards das Genick gebrochen." Und mit einem gebrochenen Genick spielt es sich nicht gut, punkten lässt es sich damit schon gar nicht: 0:3 (0:0) war das Endresultat.

Die angesprochenen Standards waren die nach 57 und 67 Minuten. Aus denen zwei fast identische Tore für die Gäste resultierten. Nach 57 Minuten stieg Manfredas Rugzis nach einem Eckstoß am höchsten - 0:1. Zehn Minuten später war Mehmedalija Covic das Kopfballungeheuer - 0:2. Zweimal stimmte die Zuteilung der Eintracht-Defensive eigentlich, aber eben nicht die körperliche Nähe.

"Haben es probiert"

Was bitter war. Schließlich hatten sich die Rheinenser vorgenommen, im zweiten Abschnitt möglichst fehlerfrei zu agieren. Nur kommt so ein Doppelschlag nach zwei Standardsituationen halt eher doof. Zumal das Matchglück ebenfalls nicht auf FCE-Seite war. Kevin Grewe traf nach dem 0:2 per Kopf die Latte, Felix Franks nächste Gelegenheit ging übers Tor. "Wir haben es probiert", meinte Laurenz. Dass Haluk Arslan in der Schlussminuten schließlich einen fälligen Elfmeter nach einem Grewe-Foulspiel verwandelte? Nicht mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Vor der Pause war es indes eine recht offene Angelegenheit. "Ein, zwei Chancen auf beiden Seiten" hatte Laurenz dort gezählt. Die beste der Rheinenser hatte derweil Colin van den Berg. Nach einer Ecke kam er aus dem Gewühl zum Abschluss, schoss allerdings nur die Rübe eines Gäste-Akteurs an (35.). Vielleicht ein Ebenbild für die Saison des FCE...


FC Eintracht Rheine - TuS Erndtebrück 0:3 (0:0)
0:1 Ruzgis (57.), 0:2 Covic (67.)
0:3 Arslan (90./FE)



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1246 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1056 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(568 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(262 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(212 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.024 Klicks)
2 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (642 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (638 Klicks)
4 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (571 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle