Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Bomber Burke kommt zum FCE


von Christian Lehmann

(23.01.20) Viele Klubs haben ihn in den vergangenen Jahren gejagt, nun hat der FC Eintracht Rheine den Zuschlag bekommen. Jonas Burke (21), Sturm-Juwel des SV Rödinghausen, wechselt im Sommer an die Ems. Damit haben die Rheinenser einen echten "Bomber" in ihren Reihen.

Der 1,90 Meter große Schlacks, der in der Jugend des VfL Osnabrück ausgebildet wurde, erzielte in den vergangenen drei Jahren insgesamt 38 Treffer für die Reserve des Regionalligisten 38 Treffer. In der Saison 2017/18 schnupperte der Stürmer gar bei der ersten Mannschaft rein und bestritt vier Partien. In der laufenden Spielzeit kam der Rechtsfuß verletzungsbedingt nur in elf Partien zum Einsatz, dabei erzielte er drei Tore.

Wehmschultes Albtraum

"Wir wollten ihn schon im vergangenen Jahr unbedingt haben. Da hatte er allerdings noch einen Vertrag und wir sind uns mit Rödinghausen nicht einig geworden. Als Tube (FCE-Trainer Tobias Wehmschulte, Anm.) noch in Neuenkirchen war, hat Jonas in vier Spielen um die zehn Tore in den direkten Duellen erzielt. Er hat mir gesagt 'Den brauche ich unbedingt'", erklärt Rheines Sportlicher Leiter Sebastian Kockmann. 

Mit Timo Scherping hat der FCE bereits einen Mittelstürmer klassischer Prägung im Kader für die kommende Saison. Das schließt aber nicht aus, dass der Torjäger vergangener Jahre in Wehmschulte offensiv ausgerichtetem 4-3-3-System auch gemeinsam mit Burke auflaufen kann. Mit weiteren Offensiv-Granaten wie Jörg Husmann, Luca Ehler, Dennis Rosum oder Neuzugang Joshua Roß (SuS Neuenkirchen) hat der Oberligist nun extrem viele Optionen. 

Eine weitere wäre Guglielmo Maddente, der von einigen Vereinen umworben wird und sich zeitnah entscheiden möchte, wie es für ihn weitergeht. Kockmann dazu: "Wir wollen unbedingt mit ihm verlängern. Auf dem Platz ist er eine Rakete." So oder so soll noch ein Externer kommen, darüber hinaus steht der Verein kurz vor der Einigung mit drei Spielern aus dem aktuellen Kader der U19. Bereits zur Winterpause haben Nils Hönicke (Westfalia Kinderhaus) und Daniel Befort (FC Schüttorf 09) den Verein verlassen. Zudem ist der bisherige Stammtorhüter Philipp Hinkerohe beruflich extrem eingespannt. Es wäre möglich, dass Torwarttrainer Daniel Brink wieder die Handschuhe anzieht, damit die Mannschaft neben Nicholas Beermann und Noch-U19-Keeper Cornelius Watta wieder mehr Optionen zwischen den Pfosten hat.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Teamcheck Oberliga Westfalen



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (752 Klicks)
2 Querpass: Keine Hallenturniere im Winter 2020/21
» [mehr...] (519 Klicks)
3 Westfalenliga 1: SV Mesum - Bor. Emsdetten 0:2
» [mehr...] (486 Klicks)
4 Landesliga 4: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (473 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FC Kaan-Marienborn - FC Eintracht Rheine 8:1
» [mehr...] (383 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle