Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Tobias Wehmschulte hatte kaum was zu meckern.

"Die Jungs haben das gut gemacht!"



von Fabian Renger

(20.10.19) "Man muss einfach auch mal sagen: Die Jungs haben das gut gemacht!" Tobias Wehmschulte und der FC Eintracht Rheine eilen von Erfolg zu Erfolg. Nächstes Opfer: Der 1. FC Kaan-Marienborn. Beim 2:0 (1:0)-Heimerfolg spielte den Eintrachtlern fast alles in die Karten. Viel zu meckern gab es tatsächlich nicht - abgesehen von einem kleinen Schönheitsfehler.

"Wir hätten mehr Tore machen müssen. Das müssen wir uns vielleicht ankreiden lassen", war das einzige Haar für Wehmschulte in der leckeren FCE-Suppe die mangelhafte Chancenverwertung. Beide Tore fielen vom Elfmeterpunkt. Abschlüsse aus dem Spiel heraus hatten die Rheinenser reichlich - nur eben fand keiner den Weg über die Linie.

Früher Elfmeter, zeitiger Platzverweis

Sonst lief alles recht gut zusammen. Bereits nach einer Minute ging die Tormukke zum ersten Mal an. Luca Ehler wurde in der Box gezogen, Nils Hönicke verwandelte den Penalty, Gäste-Schnapper Jonas Brammen war zwar noch dran, aber es reichte nicht mehr - 1:0. Das gab Rheine viel Sicherheit. Diese wurde immer und immer größer, erst recht nachdem Armin Pjetrovic einen Ball aus kürzester Entfernung mit der Hand abgewehrt hatte. Referee Tim Zahnhausen schickte den bereits mit Gelb vorbelasteten Gäste-Kicker frühzeitig unter die Dusche (32.).

In der Folge kamen die Gäste immer seltener zu wirklichen Entlastungsangriffen. Auch im zweiten Abschnitt blieb es bei diesem Bild. Auch nach Ballverlusten reagierten die Hausherren meist blitzschnell. Bloß einmal wurde es recht gefährlich, aber Daniel Waldrichs 30 Meter-Geschoss entschärfte FCE-Goalie Nicholas Beermann zur Ecke. Ansonsten stand Rheine kompakt und sicher. "Wir standen nie so richtig offen", brandete bei Wehmschulte auch selten Angst auf, dass sich seine Jungs noch einen fangen.

Schon wieder kein Gegentreffer

Dieses gute Gefühl trügte ihn nicht. Nach 75 Minuten zeigte Zahnhausen abermals auf den Punkt. Diesmal gab er Handelfmeter, jetzt schnappte sich Omar Guetat die Kugel - auch er netzte ein. Der 2:0-Endstand. Das zweite Spiel in Folge mit weißer Weste. Läuft bei der Eintracht. Die macht es im Moment wirklich richtig gut.

FC Eintracht Rheine - 1. FC Kaan-Marienborn 2:0 (1:0)
1:0 Hönicke (1./FE), 2:0 Guetat (75./HE)

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte für Armin Pjetrovic (32.)



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1247 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1056 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(568 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(262 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(212 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.024 Klicks)
2 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (644 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (638 Klicks)
4 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (571 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle