Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Die Preußen konnten genießen


von Fabian Renger

(25.09.20) Flutlicht, Preußen-Stadion, Westfalia Herne ist zu Gast - und dann holst du auch noch drei Punkte. "Die Freude war groß", berichtete Daniel Feldkamp, Co-Trainer der Trainer der U23 des SC Preußen Münster, nach dem 3:1 (1:1)-Heimerfolg. "Das hat man schon genießen können." Aber vor dem Genuss stand gerade gegen Herne natürlich harte Schinderei.

Denn die Gäste um Coach Christian Knappmann sind womöglich der Inbegriff eines unbequemen Gegners. Da werden Bälle im Normalfall lang geprügelt, da wird mit allen - auch verbalen - Mitteln gearbeitet. Doch die Regionalliga-Reserve zeigte sich gewappnet und ließ sich von Herne zu nichts hinreißen, was sie nicht wollte. "Wir konnten das gut verteidigen", lobte Feldkamp.

Nyuydine macht's per Lupfer

Und nach vorne ging auch ein bisschen was. Nicolai Remberg, tags zuvor noch Last-Minute-Punkteretter der Ersten, spielte 90 Minuten durch und stellte sich ganz in den Dienst der Mannschaft. Er wollte der Truppe um Cheftrainer Sören Weinfurtner einfach was zurückgeben und ihr unbedingt weiterhelfen. Hätte fast sogar in Toren geklappt, nach 17 Minuten hatte Remberg die erste XL-Chance Münsters - ließ sie aber liegen. Kurz vor der Pause gingen Münsters Arme aber dann doch zum Jubeln in die Höhe: Erhan Duyar spielte Burinyuy Nyuydine frei, der dribbelte an mehreren Gäste-Kickern vorbei und schloss per Lupfer ab - ein herrlicher 1:0-Führungstreffer (43.).

Doof aus Preußen-Sicht, dass Enes Bilgin nach einem Freistoß relativ zeitig ausglich (45.). Aus der Halbzeitpause kam Herne richtig giftig raus, hatte vielleicht einen Ticken mehr vom Spiel, aber die Münsteraner Jungspunde verhielten sich weiter cool. "Wir sind nicht ins Bolzen verfallen", freute sich Feldkamp. Der Lohn: Nyuydine legte quer auf den just zuvor eingewechselten Gülcan, der zum 2:1 vollstreckte (68.). Drei Minuten später legte Mause von der Grundlinie fein in den Rückraum zurück, wo eben jener Nyuydine das 3:1 beisteuerte. Der Endstand. Daran gab's nichts mehr zu rütteln. Der zweite Sieg der Englischen Woche war eingetütet. Sehr konzentriert und fokussiert brachten ihn die Gastgeber nach Hause. Vermutlich unter Flutlicht wirklich ein großer Genuss.

Preußen Münster II - Westfalia Herne 3:1 (1:1)
1:0 Nyuydine (43.), 1:1 Bilgin (45.)
2:1 Gülcan (68.), 3:1 Nyuydine (71.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(481 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(464 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(387 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(242 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 24. Spieltag
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (705 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (604 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Tom Sikorski ist Neuzugang Nummer vier beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (448 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle