Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Jubelte übers 1:0, später wurde er vom Platz gestellt: Luca Meyer.

"Arbeitssieg mit schönen Momenten"


von Fabian Renger

(29.08.21) Darf man Luca Meyer denn jetzt als Matchwinner bezeichnen? Ja, der langgewachsene Akteur des FC Eintracht Rheine schoss das goldene Siegtor zum 1:0 (1:0)-Heimerfolg über die U21 des SC Paderborn. Aber er flog halt auch vom Platz. Wie ein Paderborner in der Nachspielzeit. Sowieso: Irgendwie war dieses erste Saisonspiel am Delsen ein ganz komischer, phasenweise hektischer, wie auch spannender Fight. FCE-Coach Cihan Tasdelen hätte zeitweise auch gerne mal an der Uhr gedreht.

Das Spiel begann aus seiner Sicht aber genau wie geplant. Der FCE trat zunächst sehr dominant auf und hatte einige Chancen. Luca Meyer, Paul Dreesen, auch Viktor Maier. Ob im Eins-gegen-Eins gegen Paderborns Schnapper Moritz Schulze, ob aus der Halbposition oder aus dem Gewusel im Fünfer: Da war 'ne Menge drin. Die Hausherren hatten die Hosen an. Einmal klingelte es auch hinter Schulze. Eben durch Meyer. Nach einer Flanke von der rechten Seite stand der Torschütze am zweiten Pfosten goldrichtig und nickte ein (16.).

Nach gutem Start bekommt der FCE Probleme

Nach etwa 25 Minuten allerdings war's vorbei mit der FCE-Herrlichkeit. "Man hat der Mannschaft der angemerkt, dass die letzten Pflichtspiele im Pokal ein bisschen Kraft gekostet haben", sagte Tasdelen. Vor allem den Spielaufbau der Gäste störten die Rheinenser nicht mehr so wirklich. "Das war die Phase, in der wir so schnell wie möglich in die Kabine gehen wollten", sorgte sich Eintrachts Übungsleiter durchaus um die Führung.

Nach der Pause sollte seine Elf druckvoller starten. Das funktionierte jedoch lange Zeit nicht so wirklich. Der FCE leistete sich plötzlich ziemlich viele Fehlpässe. Immerhin hatte er Glück, dass die Paderborner nicht einnetzten. Und: Allmählich fanden die Emsstädter auch zu sich. Mitte der zweiten Hälfte - ab Minute 65 etwa - kam Rheine wieder etwas mehr zu sich. Timo Scherping vergab hernach aus kurzer Distanz, Jannis Fraundörfer traf das Aluminium.

Kunterbunte Nachspielzeit

In der Schlussphase wurde es schließlich richtig wild. Zunächst flog Meyer runter. Auf dem seifigen Geläuf misslangen zwei Tacklings - zweimal Gelb ergab auch diesmal Gelb-Rot (90+1.). Kurz darauf war auch für Samet Coskun Feierabend. Der Paderborner rutschte mit dem gestreckten Bein in Jule Hölschers Sprunggelenk rein, eine glasklare Rote (90+4.). Aufgrund von Wille, Einsatz und Bereitschaft sei das Resultat passend gewesen, befand Tasdelen. "Das war ein Arbeitssieg mit schönen Momenten, aber die Mannschaft kann das deutlich besser."

FCE Rheine - SC Paderborn U21 1:0 (1:0)
1:0 Meyer (16.)
Bes. Vorkommnisse:
Gelb-Rot gegen Rheines Luca Meyer (wdh. Foulspiel/90+1.), Rot gegen Paderborns Coskun (Rüdes Foul/90+4.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(482 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(464 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(387 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(242 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 24. Spieltag
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (705 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (604 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Tom Sikorski ist Neuzugang Nummer vier beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (448 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle