Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Die Preußen lassen keine Zweifel aufkommen


von Fabian Renger

(30.05.22) Ein Punkt hätte zwar gereicht, aber das kann ja jeder. Und so machte die U23 von Preußen Münster den Klassenerhalt mit einem sauberen 4:1 (3:0)-Heimsieg über den Holzwickeder SC klar. Und das Schönste daran: Das 1:0 entstand - Trommelwirbel - aus einem eigenen Eckstoß. Jawoll. Zum erst zweiten Mal überhaupt in dieser Saison schafften die Preußen ein eigenes Tor nach einer Ecke. Irgendwie bezeichnend für einen Nachmittag, an dem alles Hand und Fuß hatte, was die Adlerträger auf die Platte brachten.

Sie entfachten in de ersten halben Stunde richtigen Druck. Mit Ball, gegen den Ball, im Pressingverhalten. "Wir haben sie nicht ins Spiel kommen lassen", sprach Preußens Cheftrainer Kieran Schulze-Marmeling sogar von einem "extrem guten Spiel" seiner Elf. "Das war wie aus einem Guss." Das Problem: Es fiel trotz der einschnürenden Dominanz lange kein Tor. Oft war es dann so in dieser Spielzeit, dass sich die Münsteraner die Kirsche irgendwann selbst ins Netz legten. Nicht so an diesem Nachmittag.

Cirak nutzt seine Größe aus

Stattdessen war ausnahmsweise mal ein eigener Eckball der Dosenöffner.  Ali Cirak nickte nach 29 Minuten ein. "Wir haben oft darüber gesprochen, dass er seine 1,95 Meter gewinnbringend einsetzen muss", so Schulze-Marmeling. Die Ecke hatte Marvin Benjamins getreten. Das passte in diesen Tag rein. Direkt danach erhöhte Kevin Schacht auf 2:0, nachdem Keren Sengün ein toller Ballgewinn gelungen war (30.). Später gelang Francesco Di Pierro noch ein Doppelpack (41./63.). Für die Gäste sorgte Leon Gensicke zwischenzeitlich für ein bisschen Ergebniskosmetik (58.).

Apropos Ecken: Die zweite eigene Bude auf diesem Weg in der Spielzeit. Die eigene Anfälligkeit in der Defensive nach solchen ruhenden Bällen haben die Preußen schon vor geraumer Zeit in den Griff bekommen. Nicht nur hier zeigte sich eine bockstarke Entwicklung. "Wir standen nicht an einem Spieltag unterm Strich. Das ist schon eine herausragende Leistung", lobte Schulze-Marmeling. Aus dieser Saison könne man vieles mitnehmen. Durchaus. Es war ein stetiges Auf und der Ab der blutjungen Truppe, um die man sich mitunter zwar Sorgen machte - aber die die Rettung nun relativ souverän und problemlos einfuhr. Und sich jetzt mindestens ein weiteres Jahr lang Oberligist nennen darf.

Preußen Münster II - Holzwickeder SC 4:1 (3:0)
1:0 Cirak (29.), 2:0 Schacht (30.)
3:0 Di Pierro (41.), 3:1 Gensicke (58.)
4:1 Di Pierro (63.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(931 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(530 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(419 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(264 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(166 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (926 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (733 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (656 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (575 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle