Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Kevin Schacht (l.) und die Preußen-Reserve lieferten am Donnerstagabend ab. Foto: Renger

"Mit das beste Spiel der Saison abgeliefert"


von Tom Veltrup

(08.04.22) Der Chefcoach der Preußen-Reserve Kieran Schulze Marmeling kam nach dem 3:0-Heimsieg gegen den Tabellenachten SV Schermbeck gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus: "Das ist absolut verdient. Wir haben eine Top-Leistung gebracht und mit das beste Spiel der Saison abgeliefert." Chapeau! Dabei waren die Gäste aus Schermbeck gar nicht mal so schlecht in Form: Fünf der letzten sechs Liga-Partien gewann die Mannschaft von Sleiman Salha nämlich zu Null. Lediglich beim Spitzenreiter SC Paderborn II hagelte es am vergangenen Mittwoch eine knappe 1:2-Niederlage.

"Mit dem Ball waren wir extrem gut. Unser Positionsspiel hat gestimmt", erklärte Schulze Marmeling noch etwas genauer, warum ihm der Auftritt seiner Mannschaft so gut gefiel. "Wir haben uns sehr viele Situationen im und um den Strafraum heraus gespielt." Eine davon in Minute 18: Kerem Sengün eroberte sich die Kugel und setzte Nick Selutin auf Rechtsaußen in Szene. Der brachte sie wieder scharf in die Mitte herein, wo Jan Dahlke, der die U23 aus der ersten Mannschaft unterstütze, zur Stelle war. Sowohl die Preußen, als auch die Gäste hätten noch die ein oder andere Gelegenheit, doch mit dem 1:0 ging es in die Pause.

Selutin legt direkt nach

"Das 2:0 war nicht unwichtig, denn wir wussten, dass Schermbeck mit viel Motivation aus der Pause kommen würde", erklärte der SCP-Coach. Umso besser, wenn man drei Minuten nach Wiederanpfiff die Führung ausbaut: Dieses Mal griffen die Münsteraner über die linke Seite an. Kapitän Marius Mause flankte die Kugel scharf vorher, nun war Selutin selbst zur Stelle (48.). Nur vier Minuten zuvor für Dahlke eingewechselt, machte Luis Frieling später den Deckel drauf: Nach einem Steckpass von Marvin Benjamins ließ Preußens Nummer 21 noch einen Schermbecker aussteigen und schob die Pille souverän an Alexander Geraedts vorbei (70.).

"Es hätte auch höher ausgehen können. Das 3:0 geht letztendlich aber schon in Ordnung", gab es für Schulze Marmeling nicht viel zu meckern. "Wir haben hinten fast nichts zugelassen. Es wäre sehr schwer, etwas zu finden, was mir nicht so gut gefallen hat." Kevin Schacht, Selutin und Tekin Gencoglu hatten noch gute Gelegenheiten auf dem Schlappen, doch vergaben. Letztendlich wird das jedoch wohl keinen groß stören.

SC Preußen Münster II - Sportverein Schermbeck 2020 3:0 (1:0)
1:0 Dahlke (18.), 2:0 Selutin (48.)
3:0 Frieling (70.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(483 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(465 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(389 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(242 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 24. Spieltag
(117 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (705 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (605 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Tom Sikorski ist Neuzugang Nummer vier beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (449 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle