Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Eher ein gewonnener Punkt


von Fabian Renger

(29.04.22) Was war es dieses 2:2-Remis beim TuS Ennepetal nun: Zwei verlorene Punkte? Ein gewonnener? Die Antwort von Engin Yavuzaslan, Coach der SpVgg Vreden, war eindeutig: "Wir sind mit einem positiven Gefühl nach Hause gefahren." Hintergrund unserer Frage: Die Vredener hatten 1:0 geführt, danach 1:2 zurückgelegen, um sich dann wieder zurück zu kämpfen.

Ennepetals augebuffte Truppe strotzte nach zwei Siegen in Serie ohne Gegentor vor Selbstvertrauen. Doch das machte den Vredenern nichts aus. "Wir gehen hochverdient in Führung", erzählte Yavuzaslan. Leon Kondrings Steckball auf engstem Raum zu Maximilian Hinkelmann war schon ein Genuss. Der assistierte Ibrahim Kouyate, der wiederum nochmal mithilfe einer Finte einen Ennepetaler ausknockte und zum 1:0 einnetze (35.). Auch ein Genuss. Yavuzaslan wollte eine Reaktion seiner Elf sehen nach dem 1:4 in Clarholz vom vorigen Sonntag. Er bekam sie.

Schnell das Spiel gedreht

Dooferweise lag Vreden zur Pause aber zurück. "Und keiner weiß warum", so Yavuzaslan. Erst pennten seine Mannen nach einem eher harmlosen Einwurf, später unterlief der SpVgg ein blöder Stellungsfehler. Leon Enzmann (38.) und Ibrahim Lahcaychi (41.) hatten das Spiel gedreht. Innerhalb von sechs Minuten. Ausgebufft - sagten wir ja.

In der Halbzeit forderte Yavuzaslan seine Männer dazu auf, die Gastgeber zu Fehlern zu zwingen. Und sie gehorchten. Vreden investierte direkt einiges, drehte auch an der Temposchraube, musste allerdings aufpassen, in keinen Konter zu laufen. Das 2:2 war dann folgerichtig. Nach einer Zentrums-Balleroberung spielten die Vredener in die Tiefe zu Nicolas Ostenkötter, der gefoult wurde. Er trat selbst an und verwandelte (47.). Optimaler Start.

Bei dem Spielstand blieb's, auch weil die Ennepetaler Hintermannschaft später eine Vredener Gelegenheit noch so gerade von der Linie kratzte. Für Vreden aber letztlich wahrlich ein Punktgewinn. Am Sonntag wartet Westfalia Herne, mit sechs Punkt abgeschlagenes Schlusslicht. "Ein angeknockter Boxer ist immer schwer als Gegner. Wir werden hochkonzentriert sein", verspricht Yavuzaslan.

TuS Ennepetal - SpVgg Vreden 2:2 (2:1)
0:1 Kouyate (35.), 1:1 Enzmann (38.)
2:1 Lahcaychi (41.), 2:2 Ostenkötter (47./FE)



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(574 Klicks)
2Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(526 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(521 Klicks)
4Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
(367 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.495 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.302 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (938 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (608 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (535 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle