Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Neuster Fang der ambitionierten Gütersloher: Nils Köhler, zuletzt beim Chemnitzer FC aktiv. Foto: FC Gütersloh

Erklärtes Ziel ist die Regionalliga: Gütersloh will hoch und tut was dafür

von Fabian Renger

(12.07.22) Es ist immer schön, wenn man schnell zur Sache kommt. Also in den meisten Lebenslagen zumindest. Auch Julian Hesse und Rob Reekers sind Männer der klaren Worte. Hesse (33) ist Trainer des FC Gütersloh, Reekers (56) sein Vorgesetzter und Sportlicher Leiter. "Die Regionalliga ist unser erklärtes Ziel. Ich bin jedenfalls optimistisch, schließlich haben wir eine gute Truppe zusammen und uns zudem gezielt verstärkt", sagte nun Reekers in Öffnet externen Link in neuem Fenstereinem Interview mit den Kollegen von 'GT-Info'. Gute Truppe und gezielt verstärkt sind in jedem Fall stimmige Begrifflichkeiten. Denn die Gütersloher hauen in diesem Transfersommer einen Knaller nach dem nächsten raus.

Sechs Neuzugänge hat der Verein inzwischen präsentiert. Und einer ist erfahrener und klangvoller als der andere. Da wäre zum Beispiel Kevin Freiberger. 33 Jahre jung ist der Angreifer inzwischen. Bis zuletzt spielte er für den Chemnitzer FC in der Regionalliga Nordost (41 Spiele in Liga und Pokal: 15 Tore, 11 Vorlagen). Auch bei den SF Lotte oder bei RW Essen war Freiberger bereits aktiv. 248 Einsätze in den verschiedenen Regionalligen, dazu 79 3.-Liga-Partien. Holy shit. "Unabhängig von seiner super Statistik wird er ein wichtiger Typ für die Kabine sein", sagte Hesse damals im Zuge von Freibergers Vorstellung den Vereinsmedien.

Der zweite Neuzugang aus Chemnitz ist der jüngste Fang, der am Montag vorgestellt wurde: Nils Köhler ist ein 28-jähriger Linksfuß und für die Außenverteidigung vorgesehen. 88 Regionalliga- und 105 Oberliga-Spiele (neben Chemnitz für den SV Lippstadt, SC Paderborn II) weist dessen Vita auf. Hesse sagte dazu: "Nils ist sehr pressingresistent und versucht unter Druck immer wieder spielerische Lösungen zu finden. So haben wir eine weitere Möglichkeit für den Spielaufbau aus der Kette heraus."

Der nächste Kracher: Auch Nico Buckmaier (247 Regionalligaspiele, u.a. KFC Uerdingen, SG Wattenscheid) flemmt künftig im Heidewaldstadion. In der abgelaufenen Spielzeit kam der vielseitige Mittelfeldspieler 26-mal für den West-Regionalligisten RW Oberhausen zum Einsatz. „Bucki ist definitiv ein sehr kreativer Spieler, der technisch alles mitbringt", lobte dereinst Hesse. Buckmaier (29) verfüge über ein gutes Auge für den letzten Pass und ein ausgeprägtes Rhythmusgefühl. Letzteres ist übrigens eine schöne Bemerkung.

Ebenfalls aus der Regionalliga eine Etage zieht es Janik Steringer. Er ist 24 Jahre jung, Innenverteidiger und kommt auch auf 88 Regionalliga-Partien (SC Verl, SV Lippstadt) sowie 31 Oberliga-Einsätze für den SC Paderborn II. Lippstadt war seine letzte Station, er absolvierte dort 25 Spiele in 21/22. Hesse schätzt an ihm dessen Lautstärke auf dem Platz und gutes Aufbauspiel.

Zwei Neuzugänge aus der Ober- und Westfalenliga runden das Paket ab. Vincent Ocansey (Hammer SpVg) ist ein 1,93 Meter großer Sturm-Bolide, Markus Esko (Preußen Espelkamp) war Stammspieler in der Westfalenliga und ist für die Flügel vorgesehen. 17 Scorerpukte sammelte er in der Saison 2021/22. Uff.

Eine Ansage nach der nächsten, oder? Hesse äußerte sich gegenüber 'GT-Info' übrigens ebenfalls klar: "Wir wollen in der Verlosung unbedingt dabei sein, nehmen die Favoritenrolle gern an. Allerdings muss man auch so starke Mitkonkurrenten wie Rheine, Rhynern und Aufsteiger Bövinghausen mit Ex-Weltmeister Kevin Großkreutz plus einem Überraschungsteam auf dem Schirm haben." Hesses Traum sei es, im Heidewald vor vollem Haus gegen Traditionsklubs wie Alemannia Aachen oder Rot-Weiß Oberhausen anzutreten. Na dann: Volle Fahrt voraus. Die Weichen dafür sind offensichtlich gestellt. Wenn wir uns nicht verrechnet haben, kommen die Neulinge nämlich auf 671 Regionalliga-Spiele....

Spiele unserer Heimspiel-Teams gegen den FC Gütersloh

FC Gütersloh - SpVgg Vreden (4. September, 4. Spieltag)
FC Gütersloh - Preußen Münster U23 (2. Oktober, 8. Spieltag)
FC Gütersloh - 1. FC Gievenbeck (23. Oktober, 11. Spieltag)
FC Gütersloh - FCE Rheine (6. November, 13. Spieltag)
SF Lotte - FC Gütersloh (13. November, 14. Spieltag)
SpVgg Vreden - FC Gütersloh (5. März, 21. Spieltag)
Preußen Münster U23 - FC Gütersloh (2. April, 25. Spieltag)
1. FC Gievenbeck - FC Gütersloh (16. April, 28. Spieltag)
FCE Rheine - FC Gütersloh (30. April, 30. Spieltag)
FC Gütersloh - SF Lotte (7. Mai, 31. Spieltag)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
(971 Klicks)
2Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
(552 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 18. Spieltag
(397 Klicks)
4Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
(210 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 18. Spieltag
(164 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Niels Lautenbach und Arbnor Jashari wechseln zu Münster 08
» [mehr...] (788 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten holt das nächste Quartett aus Roxel
» [mehr...] (689 Klicks)
3 Landesliga 4: Tim Witthoff sucht sein Glück beim VfL Senden
» [mehr...] (670 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 18. Spieltag
» [mehr...] (614 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Münster 08 - Wacker Mecklenbeck 5:0
» [mehr...] (430 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle