Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Sebastiano Giaouplari (l.) und Farès Hadj (r.) zusammen mit ihrem neuen Trainer Fabian Lübbers. Fotos: SF Lotte/Alexander Frontzek

Viel Verkehr am Lotter Kreuz


von Malte Greshake

(23.01.23) Ja, hömma. Die SF Lotte haben in diesem Januar ihren Kader schon ordentlich auf Vordermann gebraucht. Mit Leonel Brodersen, Sebastiano Giaouplari, Farès Hadj fanden gleich drei Neuzugänge ihren Weg ans Lotter Kreuz. Zwei Spieler verließen indes die Oberligamannschaft und Chefcoach Fabian Lübbers begrüßt mit Tobias Tschernik zudem einen neuen Assistenten in seinem Trainerstab.

Brodersen stellten die Sportfreunde bereits Anfang Januar vor. Der 25-Jährige wechselt vom Regionalligisten SV Straelen nach Lotte. Davor hatte der Rechtsverteidiger schon Stationen wie Eintracht Trier oder Preußen Münster II hinter sich gebracht. "Leo bringt in fußballerischer Hinsicht und auch neben dem Platz viel Erfahrung mit", berichtet Lübbers. "Davon können wir profitieren." Für Straelen verbuchte Brodersen in der bisherigen Spielzeit fünf Einsätze.

Giaouplari ist für Lübbers eine Option in der Innenverteidigung. Der 1,94 Meter große Grieche spielte in seinem Heimatland bei APOK Velouchi, Thiseas Agrias sowie Diagoras Stefanovikiou. Dort sammelte er laut der Lotter Pressemitteilung nationale und internationale Erfahrung. Im Jahr 2021 wechselte der 28-Jährige nach Deutschland und schloss sich Regionalligist VfB Auerbach an, wo er 20 Mal zum Einsatz am. Zuletzt war er für ein halbes Jahr vereinslos. "Durch seine Körpergröße bringt er eine dementsprechende Ausstrahlung mit", so Lübbers. Mit seiner Zweikampf- und kopfballstärke soll er die Lotter Abwehr stabiler machen.

Hadj wurde beim VfB Lübeck ausgebildet. Der 22-jährige Algerier durchlief danach bei weiteren Teams in Schleswig-Holstein oder Hamburg die Jugendabteilungen. Für Phönix Lübeck und VfB Lübeck II kam er im Anschluss auf 24 Oberliga-Einsätze in Schleswig-Holstein und erzielte vier Tore. Zuletzt kickte der Offensivspieler bei SV Curslack-Neuengamme, einem Hamburger Oberligisten. "Farès kann auf der Außenbahn und im Zentrum eingesetzt werden. Für uns ist er ein Kreativspieler", erklärt Lübbers.

Mit Fabian Golz und Emre Can-Agil stehen beim Oberligisten bereits zwei Winterabgänge fest. Golz wechselt zum SC Herford und Can-Agil zum TuS Bersenbrück. Elias Kourouma und Bo-Börge Drath wurde derweil ein Wechsel nahegelegt. Mit den beiden Spielern plane der Verein laut Lübbers nicht mehr. "Was weitere Neuzugänge angeht, will ich nichts ausschließen", meint Lottes Coach zudem noch. "Aber man weiß ja nicht, was in den letzten Tagen noch passiert. Deswegen warten wir da noch ab."

Abseits des Platzes wird Lübbers zudem ab sofort von Tschernik als Co-Trainer unterstützt. Der 41-Jährige war bis Ende Oktober noch beim Bezirksligisten RW Mastholte im Amt, wurde dort dann aber aufgrund der sportlichen Talfahrt der Mannschaft freigestellt. Zusammen mit Salman Sonkaya bildet er in Lotte nun ein Co-Trainer-Duo.

Leonel Brodersen soll auch seine Führungsqualitäten bei den Sportfreunden einbringen.


Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
(975 Klicks)
2Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
(555 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 18. Spieltag
(399 Klicks)
4Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
(210 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 18. Spieltag
(165 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Niels Lautenbach und Arbnor Jashari wechseln zu Münster 08
» [mehr...] (790 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten holt das nächste Quartett aus Roxel
» [mehr...] (690 Klicks)
3 Landesliga 4: Tim Witthoff sucht sein Glück beim VfL Senden
» [mehr...] (670 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 18. Spieltag
» [mehr...] (615 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Münster 08 - Wacker Mecklenbeck 5:0
» [mehr...] (431 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle