Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Rainer Sobiech und der FCE unterlagen dem TuS Bövinghausen.

Unglück trifft individuellen Fehler

von Jakob Hehn

(04.12.22) Gebrauchter Tag für Eintracht Rheine. Am Samstagnachmittag ging's für die Elf von Trainer Rainer Sobiech zum Spitzenreiter TuS Bövinghausen. Bei der 1:3 (0:2)-Niederlage dominierten die Bövinghausener die ersten 60 Minuten. "Wenn du auf die Tabelle schaust, weißt du auch warum", sagte Sobiech. Faktoren wie Unglück und individuelle Fehler sorgten am Ende für die Entscheidung. Die rote Karte von Marko Onucka brachte noch einmal Leben ins Rheiner Spiel, aber nicht die nötige Wende.

"In Halbzeit eins war Bövinghausen dominant", verriet Sobiech. Die Hausherren verzeichneten deutlich mehr Ballbesitz und hatten auch die klareren Chancen. Dann half eine, aus Rheiner Sicht, unglückliche Aktion dem TuS zur Führung. Eine Flanke von Bövinghausen wurde so abgefälscht, dass der Ball auf der Latte des Kasten von Eintrachts Schlussmann Ramon Büsken landete und von da aus genau in die Füße von Ilias Anan. Der hatte dann leichtes Spiel und stellte auf 1:0 (27.). Kurz darauf schlugen die Gastgeber wieder zu. "Das war einfach schlecht verteidigt. Der Doppelschlag hat uns dann ein wenig den Stecker gezogen", so Sobiech. Nico Thier erzielte den Treffer (32.).

Aufbäumen kommt zu Spät

Nach dem Seitenwechsel sah Onucka auf Seiten des TuS' die Gelb-Rote Karte: "Da gab's kleine Provokationen. Es gab anscheinend ein paar unschöne Worte in Richtung meiner Spieler", erklärte Sobiech. Auf jeden Fall waren die Gäste nun ein Mann mehr. Ging da noch was? Erstmal nicht. Nur eine Minute nach dem Platzverweis erhöhten die Bövinghausener auf 3:0. "Das muss man schon als Torwartfehler sehen", haderte der Übungsleiter. Büsken vertändelte den Ball und Keni Uzun brauchte nur noch einschieben (59.).

"Wir haben jetzt aber gute Passagen durchgespielt", sagte Sobiech. Mit einem Mann mehr war natürlich mehr Platz da. Fabian Kerelaj brachte den Rheinern noch den Anschlusstreffer (66.). "Das war eine Art Belagerungszustand. Vorher haben wir den Innenpfosten getroffen und zweimal wurden unsere Abschlüsse noch auf der Linie geklärt", sagte Sobiech. Danach fehlten der Eintracht aber die klaren Chancen, um nochmal gefährlich zu werden. Kurz vor Schluss verpasste noch Luca Ehler das 3:2. Frei vor dem Tor haute er die Kugel knapp drüber. 

Kleine Ergänzung: Bövinghausens Trainer Sebastian Tyrala teilte seiner Mannschaft nach dem Spiel mit, dass er den Verein verlässt. Wie der Kicker berichtet, habe sich Tyrala nicht sicher in seinem Traineramt gefühlt.

TuS Bövinghausen - FCE Rheine 3:1 (2:0)
1:0 Anan (27.), 2:0 Thier (32.)
3:0 Uzun (58.), 3:1 Kerelaj (66.)
Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Bövinghausens Onucka (58./Provokation,Wortgefecht)



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1246 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1056 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(568 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(262 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(212 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.024 Klicks)
2 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (642 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (638 Klicks)
4 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (571 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle