Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Fabian Lübbers (l.) sah gerade in der zweiten Hälfte eine sehr ordentliche Vorstellung seiner Mannschaft.

Trotz Sieg - Lotte kann nicht mehr aufsteigen


Von Jakob Hehn

(22.05.23) Die Hoffnung auf den Aufstieg blieb sehr lange in Lotte erhalten. Weil die Reserve des SC Paderborn im Parallelspiel gewonnen hatte, brachte den Sportfreunde der 6:3 (2:3)-Auswärtssieg gegen Westfalia Rhynern nur nichts mehr. Ihr seht's aber schon. Zur Pause lagen die Lotteraner noch hinten, ehe sie das Ding in Halbzeit zwei mit vier Treffern drehten. Schon nicht ohne.

Was aber ohne war, war der Auftakt der Gäste. "Wir sind sehr schlecht reingekommen und haben zwei Geschenke verteilt", ärgerte sich Lottes Trainer Fabian Lübbers. In der Anfangsphase gab's nämlich erstmal zwei Gegentreffer (2./9.). Das wirkte aber für die Sportfreunde wie ein Weckruf. "Danach waren wir die dominante Mannschaft", sagte Lübbers. Spielerisch überzeugte seine Mannschaft im Spiel nach vorne. Der Elfmeter von Fatlum Elezi und Angelos Kerasidis brachte die Lotteraner dann wieder schlagartig ins Spiel (25./27.). Doch kurz vor der Pause gerieten die Sportfreunde wieder in Rückstand, halfen da aber auch ordentlich mit, wie Lübbers berichtete (45.+1).

Vier Tore nach der Pause

In den zweiten 45 Minuten traten die Lotteraner deutlich effektiver auf. "Die ersten fünf bis zehn Minuten war's aber noch recht ausgeglichen", sagte Lübbers. Mit der Zeit verloren die Hausherren aber immer mehr den Zugriff und die Sportfreunde bekamen mehr Räume zu spielen. "Die Zielstrebigkeit im letzten Drittel hat da aber noch gefehlt", so Lübbers. Der Ausgleich von Leonel Salvador sollte das aber ändern (67.).

"Mit dem 3:3 haben wir uns danach noch mehr Chancen herausgespielt", freute sich Lübbers. Das gute dabei aus Lotteraner Sicht: Die wurden alle genutzt. Zweimal Konstantinos Kaissioglou und einmal Max Kremer brachten binnen sechs Minuten die plötzliche Entscheidung (71./74./77.). "Wir waren deutlich besser als der Gegner. Nach so einem Spiel ist es natürlich schade, dass wir nicht mehr aufsteigen können", resümierte Lübbers. Nach der Partie wusste keiner so wirklich wohin mit seinen Gefühlen.

Westfalia Rhynern - SF Lotte 3:6 (3:2)
1:0 Telschow (2.), 2:0 Wöstmann (9.)
2:1 Elezi (FE/25.), 2:2 Kerasidis (27.)
3:2 Telschow (45.+1), 3:3 Salvador (67.)
3:4 Kaissioglou (71.), 3:5 Kremer (74.)
3:6 Kaissioglou (77.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
(943 Klicks)
2Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
(545 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 18. Spieltag
(357 Klicks)
4Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
(203 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 18. Spieltag
(160 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Oberliga Westfalen: Hannes John zieht's zum 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (839 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Niels Lautenbach und Arbnor Jashari wechseln zu Münster 08
» [mehr...] (776 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Concordia Albachten holt das nächste Quartett aus Roxel
» [mehr...] (678 Klicks)
4 Landesliga 4: Tim Witthoff sucht sein Glück beim VfL Senden
» [mehr...] (665 Klicks)
5 Frauen-Westfalenpokal: Wacker Mecklenbeck - SVKT Minden 5:0
» [mehr...] (638 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle