Suchbegriff:

16.49 Uhr, 3:0-Endstand Nullacht: Abpfiff, Schluss, aus - der SC Münster 08 kehrt zurück in die Landesliga. Gemeinsam mit rund 150 mitgereisten Fans feiern die Spieler des Trainer-Brüderpaares Thomas und Andreas Höppner die erfolgreiche Aufstiegsrunde.

Mit rhythmischem Klatschen begleiten die Brakel-Fans ihre Spieler in die Kabine. Schöne Geste.

16.36 Uhr, 3:0 Nullacht: Ich mach' mich jetzt mal auf den Weg zur 08-Bank, um den Schlusspfiff zu erwarten. Selbst die Brakeler Fans glauben jetzt nicht mehr dran.

16.34 Uhr, 3:0 Nullacht: Toooooor! Und da ist die Entscheidung. Ecke für Nullacht und Frederik Schulte verwandelt zum 3:0.

16.32 Uhr, 2:0 Nullacht: Ich hab' gerade eine Runde um den Platz gedreht. Dabei macht sich vor allem Philipp Spangenberg beim Gegner beliebt. "Der spielt doch wie ein Bauer", ruft da ein Betreuer. Doch er steht für die robuste Verteidigung..

16.17 Uhr, 2:0 Nullacht: Geh mal ein paar Fotos machen. Kein Regen, keine Gefahr. Bis gleich.

16.14 Uhr, 2:0 Nullacht: Die zweite Versicherung ist Moritz Ostrop, der da hinten im Kasten viel Sicherheit ausstrahlt. Jetzt ist loben leicht - wehe Brakel schafft den Anschluss. Danach sieht es im Moment aber nicht aus. 

16.11 Uhr, 2:0 Nullacht: Münster ist in einer komfortablen Situation. Brakel muss das Spiel machen. In den Köpfen spukt jetzt aber die Sorge um eine Fortführung der ersten Halbzeit. Spiel gemacht, doch die Tore kassiert. Albrecht ist heute eine Waffe, wie man sie sich wünscht. Das gibt auch der 08-Defensive Selbstvertrauen: Sie kann sich auf ihre Mannschaftsstruktur verlassen.

16.08 Uhr, 2:0 Nullacht: So, jetzt erstmal ne Brat und ne Cola. Muss auch sein. Sonst ist's kein Fußball.

16.05 Uhr, 2:0 Nullacht: Brakel versucht es jetzt aus der zweiten Reihe. Doch aufs Tor kam dabei nix.

16.03 Uhr, 2:0 Nullacht: Brakel ist übrigens eine Stadt mit 8000 (Kernstadt) Einwohnern, mit den Außendörfern sind's dann 17.000 etwa. Die Fans sind jedenfalls supernett. Brakels Junioren-Teams spielen übrigens alle (U19-U15) in der Landesliga. Noch eine Parallele zu Münster 08.

16.00 Uhr, 2:0 Nullacht: Die zweite Hälfte hat begonnen. Nullacht gleich wieder vorne. Aber ohne Abschluss.

Die 08-Fans machen Rabbatz.
Yannik Albrecht (r.) wird für seinen zweiten Treffer stilvoll gewürdigt.

15.45 Uhr, 2:0-Halbzeitstand: Tja, was soll ich da sagen. Die Brakeler rufen ihren Spielern auf dem Weg in die Kabine Durchhalteparolen zu. Ob sie wirklich noch zurecht an ihr Team glauben? So einen Doppelschlag muss man erst verdauen.

15.45 Uhr, 2:0 Münster 08: Während ich hier schreibe, schlägt Albrecht ein zweites Mal zu. Unfassbar. Über links kam Nullacht, Brakel rutscht aus, Passstaffette, Albrecht netzt.

15.43 Uhr, 1:0 Münster 08: Na sowas?! Tor für Nullacht. Yannik Albrecht springt dazwischen, als sich die Brakler Abwehr uneins ist, schnappt sich den Ball und zieht aus rund 15 Metern flach ab. 1:0. So schnell kann's gehen.

15.38 Uhr, 0:0: Der Regen wird jetzt etwas stärker. Zwischendurch hatte er ausgesetzt. Das aktiviert die Trommel-Truppe Münster 08. Die würde sicher auch gerne mal das ein oder andere Warnsignal sehen von ihrer Mannschaft. Aber zu viel sollte man hier auch nicht riskieren. Zu früh zu viel Power und der Saft fehlt für eine Verlängerung. Brakel ist zudem mit schnellen Leuten ausgestattet. Im Grunde den Nullachtern nicht unähnlich.

15.35 Uhr, 0:0: Na, da kommt nix. Traut euch wohl nicht ;)

Okay, zurück zum Spiel. Nullacht operiert übrigens mit 3er-Kette. Dadurch entstehen nicht selten heikle 1:1-Situationen, die vor allem Niklas Wathling im Zentrum gut löst.

15.31 Uhr, 0:0: Eine halbe Stunde ist gespielt. Beide Team beginnen sich gegenseitig zu neutralisieren. Albrecht versucht es jetzt mal aus der zweiten Reihe. Immerhin mal ein ordentlicher Schuss, der auf der Gegenseite die 08-Fans mit ihrer Pauke wach macht. Sollte uns da drüben einer lesen, stimmt für mich doch mal an "Gegengerade, Gegengerade, ueee, ueee."

15.25 Uhr, 0:0: Leiter der Partie ist übrigens Markus Westhoff aus Gütersloh

15.25 Uhr, 0:0: Klasse, sitz' hier mitten im Brakel-Pulk. Die pöbeln ihr Mannschaft voller Lust und Ironie nach vorne. Es hilft. Brakel ist bislang das bessere, weil offensivere Team. Nullacht wartet noch ab - im besten Fall.

15.21 Uhr, 0:0: Das Spiel pendelt sich immer besser ein. Beide Team jetzt auf Augenhöhe. Das Chancen-Plus hat aber nach wie vor Brakel, das jetzt wieder angreift. Malte Höppner klärt zur Ecke.

15.19 Uhr, 0:0: Ecke für Nullacht. Torwart Kemper fischt sich die Kugel jedoch herunter.

21. Juni, 15.17 Uhr (Andreas), Spielstand 0:0: Nullacht kommt nicht ins Spiel. Vielleicht jetzt mal über einen schnellen Konter über rechts, Dondrups Flanke in Bedrängnis erreicht niemanden. Hat aber immerhin einen Einwurf Nähe Eckfahne zur Folge.

21. Juni, 15.11 Uhr (Andreas), Spielstand 0:0: Brakels Kai Fähnrich spielt Twachtmann auf links durch die Beine. Das allein ist schon berichtenswert. Dann zieht er ab und Moritz Ostrop im 08-Kasten muss sich ganz schön strecken. Lenkt den Ball noch ins Seiten-Aus. Ostrop ist der Stabilisator im Nullacht-Spiel.

21. Juni, 15.11 Uhr (Andreas), Spielstand 0:0: Brakel setzt die ersten offensiven Aktzente. Einen scharfen Querpass von links rollt an Freund und Feind vorbei.

SpVg. Brakel

21. Juni, 14. 49 Uhr (Andreas): Hier die Aufstellung von Münster 08: Ostrop, Annas, Speerschneider, Höppner, Wathling, Spangenberg, Dondrup, Suvar, Albrecht, Twachtmann, Schulte; Reserve: Plesse, Rosenthal, Koch, Schenke, Abdel Ghany, Geske

21. Juni, 14.48 Uhr (Andreas): Hier die Aufstellung von Brakel: Kemper, Vogt, Derenthal, Kling, Fähnrich, Seltrecht, Wetzler, Suermann, Kühlert, Markus, Riechmann; Reserve: Siks, Ring, Lüddecke, Wiechers, Fofana, Kraut, Schöttler

21. Juni, 14.45 Uhr (Andreas): Regen hat eingesetzt, was dem recht trockenen Geläuf sicher gut tun wird. Man merkt dem Platz die lange Saison doch ein wenig an.

21. Juni, 14.43 Uhr (Andreas): Nullacht ist heute ausnahmsweise mal mit dem Bus angereist. Trainer Andreas Höppner ist aber abergläubig und nicht amüsiert. Normalerweise trage er sogar dieselben Socken. Ungewaschen. Versteht sich ja von selbst. "Die stehen dann neben den Schuhen", sagt er mir.

21. Juni, 14.37 Uhr (Andreas): Angekommen. Alles eingestöpselt. Gastgeber aus Erwitte super hilfsbereit. Ich hab ein schönes Plätzchen. Es kann losgehen. Ein wenig Probleme gibt es noch beim Spielbericht, weshalb ich noch keine Aufstellung präsentieren kann.

21. Juni, 12.36 Uhr (Andreas): Wer noch ein wenig mehr erfahren will kann sich auch die Vorberichte der Kollegen durchlesen.

Westfälische Nachrichten: Opens external link in new window08 steht vor dem Landesliga-Tor
Neue Westfälische: Opens external link in new windowAlles oder nichts die Zweite

Ich guck' noch den Presseclub zu Ende und dann mach' ich mich auf die Socken.

20. Juni, 15.42 Uhr (Andreas): Hier noch ein paar Infos zum Gegner: Die SpVg Brakel ist Vize-Meister der Bezirksliga 3. Mit 29 Gegentoren stellte die Mannschaft die stärkste Abwehr der Liga. Zwar verlor Brakel genau wie Meister BV Bad Lippspringe nur dreimal - zehn Unentschieden erklärten am Ende aber einen Zwölf-Punkte-Rückstand. Ein Indiz für eine Verlängerung? Bester Torschütze mit 23 Treffern ist Frank Seltrecht. Ihm folgen Dominik Kling (14) und Tim Lüddeke (13). Seltrecht war beim ersten Entscheidungsspiel gegen SV Brilon doppelter Schütze beim 2:1-Sieg seiner Mannschaft.

20. Juni, 15.40 Uhr (Andreas): Perfekt. Am Platz Zur Hellweg Halle 20 gibt es eine überdachte Tribüne. Wegbleiben wegen Wetters zählt also nicht.

20. Juni, 15.28 Uhr (Andreas): Den Heimspiel LIVEBLOG gibt es auch in Erwitte - so Gott will. Und diesmal liegt es an mir, die Kräfte und Mächte des wörlt weit wep zu testen. Hoffentlich klappt die Verbindung. Ich mach' mich also morgen auf den Weg über die A1 bis zum Kreuz Unna und dann links in Richtung Osten bis zur Ausfahrt Erwitte. Erwitte liegt direkt an der Autobahn. Es wird also keine olle Landpartie wie nach Oelde. Einfach voll Stoff geben im Heimspiel-Mobil, und dann soll das wohl klappen mit dem Aufstieg. Nullacht, ich drück' Dir die Daumen. Endlich darf man mal parteiisch sein.

Opens internal link in current windowZum LIVEBLOG vom 1. Relegationsspiel

19. Juni, 10.15 Uhr (Mario): Wir wissen jetzt, wo das letzte Spiel der Höppners stattfindet. In Erwitte kämpft Nullacht am Sonntag (15 Uhr) gegen die SpVg Brakel um den Landesliga-Aufstieg. Das wäre doch ein toller Abschied für die Trainer!



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf finden den Fettich-Nachfolger
(567 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
(399 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 18. Spieltag
(327 Klicks)
4Handball-MSL-Liga: Eintracht Hiltrup - HSG Kattenvenne/Lengerich II 26:17
(223 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: SF Ammeloe: Pech geht, ein altbekanntes Duo kommt
(127 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Wenkers ist der zweite Streich für Emsdetten 05
» [mehr...] (695 Klicks)
2 Landesliga 4: Westfalia Gemen - BSV Roxel 3:0
» [mehr...] (532 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Borussia Münster - BW Aasee 10:0
» [mehr...] (515 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Marcel Thies übernimmt den SV Mesum II
» [mehr...] (409 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 16. Spieltag
» [mehr...] (378 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle