Suchbegriff:
Michael Szymanski war einmal mehr der große Rückhalt des UFC.

Trügerische Tabellenführung für den UFC


von Mario Witthake

(19.11.14) Die Futsaler des UFC Münster sind nach dem 6:1 (1:0) gegen den MCH Futsal Club Sennestadt wieder Spitzenreiter der WFLV-Liga. Doch sowohl das hohe Ergebnis als auch die Tabellenführung sind trügerisch für den UFC. Das Team um Spielertrainer Christoph Rüschenpöhler muss zulegen, um am kommenden Samstag bei Bayer Uerdingen zu bestehen.

"Wenn wir dort verlieren, können wir auf Rang drei abrutschen. Das wäre zum Ende der Hinrunde nicht gut", erklärt Rüschenpöhler. Nur als Erster oder Zweiter wird sich der UFC am Ende der Saison für den DFB-Futsal-Cup, der bundesweiten Meisterschaft im K.O.-Modus, qualifizieren. Mit Uerdingen haben sich die Münsteraner Futsaler immer heiße Duelle geliefert. Man kennt sich.

Sennestadt zu spät

Sennestadt hingegen war für Rüschenpöhler und Co. völlig unbekannt. Der Aufsteiger spielte in den ersten Minuten sehr mutig und fokussiert auf, obwohl die Mannschaft aus Bielefeld wegen eines Staus erst verspätet in der Halle am Horstmarer Landweg eingetroffen war. Der UFC kam kaum an den Ball - und wenn, dann verpufften die Gegenangriffe. Es war Torhüter Michael Szymanski zu verdanken, dass der UFC die Anfangsphase ohne Gegentor überstand. "Wir haben insgesamt in der ersten Halbzeit schwach gespielt", gestand Rüschenpöhler ein.

Da nimmt man ein "Dreckstor" natürlich gerne mit. Ein solches schoss UFC-Neuzugang Dennis Peschke mit der ersten vernünftigen Angriffsaktion in der ersten Halbzeit. Doch der Motor stockte weiterhin. Insbesondere die Diagonalbälle aus der eigenen Hälfte, sinnvoll für schnelles Umschalten, kamen nie an. Henrique Mota versuchte aus der Deckung heraus für Ruhe zu sorgen, die Hektik fiel bis zum Abpfiff der ersten 20 Minuten jedoch nicht ab.

Starker Mazurkiewicz

Besser wurde das in der zweiten Hälfte, weil die technisch sehr versierten Bielefelder nun die Rückwärtsbewegung vernachlässigten. Die Räume nutzte der vom starken Bartosz Mazurkiewicz angetriebene UFC zu schönen Toren - ja, das war Futsal, wie man ihn liebt. Jörg Roscher (2) und Frank Uhle schraubten mit ihren Treffern das Ergebnis auf 4:0, ehe Sennestadt sein hochverdientes Tor machte.

Sennestadts Trainer, den Schiedsrichter Gereon Melchers ein paar Mal ermahnen musste, feuerte sein Team nochmal an. "Wir haben schonmal drei Tore aufgeholt", rief der. Doch postwendend traf Eike Wessels, der nach seiner späten Einwechslung für Betrieb sorgte, zum 5:1. Der Spielertrainer Rüschenpöhler sorgte persönlich für den versöhnlichen Endstand.

UFC Münster - MCH Futsal Club Sennestadt     6:1 (1:0)
Tore und Kader UFC: Szymanski, Auth - Roscher (2), Peschke (1), Rüschenpöhler (1), Uhle (1), Wessels (1), Mota, Solisch, Offermann, Mazurkiewicz

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: "Der Neue" ist der logische Schritt beim Borghorster FC
» [mehr...] (707 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 14. Spieltag
» [mehr...] (542 Klicks)
3 Querpass: Neue Corona-Schutzverordnung ist draußen
» [mehr...] (418 Klicks)
4 Querpass: Südbadischer Fußballerverband geht in die Winterpause
» [mehr...] (400 Klicks)
5 Westfalenpokal: FCE Rheine - SV Rödinghausen 3:4
» [mehr...] (386 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 13    45:9 37  
2    TuS Laer 14    38:14 36  
3    W. Kinderhaus II 13    54:10 34  
4    Lengerich 14    49:21 34  
5    Teuto Riesenbeck 14    36:11 33  

» Zur kompletten Tabelle