Suchbegriff:
Nawid Nesar wurde in der 58. Minute durch Julian Knocke ersetzt.

SuS verabschiedet sich in Runde eins


von Jan Ahlers


(11.08.14) "Der Platz war eine echte Sauerei", waren die ersten Worte von SuS-Coach Tobias Wehmschulte. Seine Elf hatte gerade das Pokalspiel gegen den CSV Bochum-Linden nach Elfmeterschießen verloren. Trotz einer fulminanten Aufholjagd in regulärer Spielzeit und Verlängerung standen die Spieler der SuS Neuenkirchen nach über 120 Minuten mit leeren Händen da. 8:7 nach Elfmeterschießen, 4:4 (3:3/2:0) nach zwei Stunden voller Kampf und wenig technischer Finessen.

Kurios war bereits die Verlegung des Pokalmatches auf den Nebenplatz. "Wir wurden wenige Tage vorher informiert, dass die Stadt Bochum den Rasenplatz gesperrt habe." Plötzlich stand das ganze Spiel auf der Kippe. Nun musste die Oberligamannschaft auf einem kleinen und engen Ascheplatz antreten. "Logisch, dass unsere technisch begabten Spieler ihre Spielkunst da nicht entfalten konnten", so ein verbitterter Trainer des klassenhöheren Teams aus dem Westmünsterland.

Die Heimelf, trainiert von Bochumer Urgestein Frank Benatelli, war perfekt auf die Bedingungen vorbereitet. Mit langen Bällen und Standardsituationen brachten sie die Neuenkirchener Hintermannschaft immer wieder in Verlegenheit und spielten sich so bereits zur Pause eine 2:0-Führung heraus. Nach der Pause erhöhte Bochum gar auf 3:0, die SuS stand bereits dicht vor dem Pokalaus.

Neuenkirchen dreht nach 60 Minuten auf

Doch plötzlich rappelte sich das Wehmschulte-Team aus und zog sich wortwörtlich an den eigenen Haaren aus dem Sumpf. Erst Maik Osterhaus (65.), dann Jörg Husmann per Elfmeter (71.) und schließlich Viktor Braininger (75.) sorgten innerhalb von zehn Minuten für die Egalisierung eines Drei-Tore-Rückstandes. In der Verlängerung ging Bochum-Linden nach 104 Minuten erneut in Führung, ehe sich die SuS durch Lars Pöhlker Sekunden vor dem Schlusspfiff ins Elfmeterschießen rettete. Hier verließ das Glück jedoch die Mannen aus der Oberliga Westfalen.

"Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Auf so einem Acker werden wir sicher nicht mehr antreten", so ein frustrierter Wehmschulte, der sich die Vorfreude auf die Oberligasaison jedoch nicht nehmen lässt: "Selbst bei derart widrigen Bedingungen ist meine Mannschaft zurückgekommen. Die Moral stimmt, und das ist die wichtigste Erkenntnis dieses Spiels."

CSV Bochum-Linden - SuS Neuenkirchen     8:7 n.E. (4:4/3:3/2:0)
1:0 Dominczak (9.), 2:0 Sanchez Mohedano (43.),
3:0 Gonzalez (58.), 3:1 Osterhaus (65.),
3:2 Husmann (71./FE), 3:3 Braininger (75.),
4:3 Pflanz (104.), 4:4 Pöhlker (119.)

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - BW Aasee 4:0
» [mehr...] (549 Klicks)
2 Westfalenpokal: SC Greven 09 - SpVgg Vreden 1:8
» [mehr...] (510 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 8. Spieltag
» [mehr...] (480 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SV Mesum II - SV Bösensell 1:2
» [mehr...] (443 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Henning Dirks wechselt sofort zum 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (380 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle