Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Auslaufen

Mauritz-Coach Michael Schwenniger tauchte gegen Freckenhorst II im feschen Trachtenoutfit auf.
Unten ohne: Florian Eden (l.), Co-Trainer bei Kinderhaus II, gab für seine Spieler sein letztes... Paar Schuhe.

Eistonne: Der Buam der Woche


von Mario Witthake, Christian Lehmann, Robert Wojtasik, Till Meyer und Alex Piccin

(23.09.15) Der Job des Fußballtrainers ist mitunter mit viel Stress und Arbeit verbunden. Einige lassen Dampf ab, indem sie ihre Mannschaft zusammenbrüllen oder im Training rennen lassen wie die Blöden. Und es gibt diese anderen Trainer, die, naja..., einfach anders sind. Und andere Dinge tun. Ihnen und den besonders fairen Sportsmännern und -frauen aus dem Heimspiel-Land widmet sich unsere wöchentliche Eistonne diesmal.

Der Buam der Woche: Michael Schwenniger 
(Opens external link in new windowTrainer beim SV Mauritz II, Kreisliga B2 Münster)
Über heiße Kohlen oder Scherben laufen, Hypnose, Ochsenblut trinken: Es gibt mannigfaltige Möglichkeiten, eine Fußballmannschaft vor einem wichtigen Spiel noch einmal extra zu motivieren. Das alles ist aber ein feuchter Futzi gegen das, was Michael Schwenniger, Coach des SV Mauritz II, sich da am Wochenende zum Spiel gegen den TuS Freckenhorst II hat einfallen lassen. In kompletter Wiesn-Montur tauchte der Übungsleiter auf. Aber nicht, weil er noch einen Anschlusstermin am Albersloher Weg hatte. Nein, er wollte seiner Truppe das "Mia san Mia"-Gefühl eintrichtern. "45 Minuten hat das auch ganz wunderbar funktioniert", sagte Schwenniger. Die Partie ging dennoch mit 1:3 verloren. Vielleicht hat Schwenniger ja demnächst mit Halloween-Kostüm oder als Weihnachtsmann mehr Erfolg..

Der Rocker der Woche: Uwe Laurenz
(Opens external link in new windowTrainer des FC Eintracht Rheine, Oberliga Westfalen)
Es soll ja Trainer geben, die vor so einem Prestigeduell gegen SuS Neuenkirchen vor über 800 Zuschauern fünf Minuten vor dem Anpfiff nervös sind. Nicht so Uwe Laurenz. Vor dem Gang zur Teambesprechung stellte sich der Coach des FCE Rheine lässig ans Keyboard der Band "Inspired", die das Publikum musikalisch auf das Match einstellen sollte, und klimperte in die Tasten. Auch kurz nach der Pause zeigte sich Laurenz noch gut gelaunt, plauschte lässig mit dem Linienrichter. Seine Mannschaft hingegen wirkte lange verkrampft, nahm beim 1:1-Remis einen glücklichen Punkt mit.

Der Stiefelknecht der Woche: Florian Eden
(Opens external link in new windowCo-Trainer bei Westfalia Kinderhaus II, Kreisliga A1 Münster)
Schon vor dem Spiel gegen BW Beelen gab es bei der Reserve von Westfalia Kinderhaus Probleme materieller Art. Weil ein Spieler nicht das passende Schuhwerk zur Hand hatte, lieh Co-Trainer Florian Eden ihm seine Treter. Schließlich hatte er ja noch ein Paar dabei. Auch das musste er jedoch im Laufe der Partie abdrücken und stand erstmal unten ohne da. 

Die Fairplayer der Woche (1): Anna-Lena Tietmeyer
(Opens external link in new windowTorhüterin des TuS Recke, Frauen-Bezirksliga 6)
Hätte sich Anna-Lena Tietmeyer nicht lautstark über ihren Fauxpas geärgert, wäre sie vermutlich um eine Nominierung für den Fairplaypreis des Monats des FLVW herum gekommen. Der Torfrau des TuS Recke war ein einfacher Flankenball entglitten und über die Torlinie gerutscht. Die Kolleginnen, Gegenspielerinnen und der Schiedsrichter waren bereits abgedreht, sodass auf dem Platz die Szene niemand richtig gesehen hatte. Der Unparteiische fragte Tietmeyer, ob der Ball im Tor war, was sie bejahte. Dies war gleichbedeutend mit dem Ausgleichstreffer für Steinbeck, dessen Vereantwortliche Tietmeyer für die Auszeichnung des Verbands vorschlugen. Tolle Aktion im Derby! 

Die Fairplayer der Woche (2): Nico Brüggemann
(Mittelfeldspieler des SV Mesum II, Kreisliga B1 Steinfurt)
Im Spiel gegen den FC Eintracht Rheine III, das sein Team am 1. Spieltag mit 8:1 gewonnen hatte, ließ Mesums Nico Brüggemann ein von ihm erzieltes Tor vom Schiedsrichter annullieren. Dafür wurde er nun für den Fairplay-Preis des FLVW vorgeschlagen. Ab dem 6. Oktober können User ihr Opens external link in new windowVoting für den fairen Sportsmann abgeben.

Die Fairplayer der Woche (3): Aykut Demir
(Opens external link in new windowOffensivspieler bei SuS Neuenkirchen III, Kreisliga A Steinfurt)
Sapilotte, sind die fair bei uns im Heimspiel-Land! Auch Aykut Demir wurde in der letzten Woche für den Fairplaypreis vorgeschlagen. Neuenkirchens Kicker erzielte im Meisterschaftsspiel gegen GW Rheine nicht nur den 1:1-Ausgleich, sondern hatte kurz vor dem Ende auch noch die Möglichkeit, das Spiel zu entscheiden. Weil sich jedoch Rheines Dennis Hoffmann das Knie verdreht hatte, brach Demir den vielversprechenden Angriff ab und kickte den Ball ins Aus (78.).

Der Goalie der Woche: Philipp Härle
(Opens external link in new windowAushilfstorwart bei Preußen Lengerich, Landesliga 4)
Dass der aufgrund der Ausfälle beider Stammtorhüter ins Tor gerückte Abwehrmann Philipp Härle von Preußen Lengerich gegen Falke Saerbeck seinen Kasten sauber hielt, war außergewöhnlich, aber noch keine Sensation. Dass Härle nun auch im Landesligaspiel gegen den SV Mesum eine weiße Weste behielt, schon eher. Wie ein alter Hase strahlte der ungelernte Schnapper Ruhe aus und pflückte auch den einen oder anderen Flankenball routiniert runter. Stark!

Der Donnerschlag der Woche: Ina Klaucke
(Opens external link in new windowSpielerin beim TuS Hiltrup, Kreisliga A2, im Spiel gegen den Werner SC )
Da sage nochmal einer, dass Frauen keinen „Bums“ im Fuß haben. Das, was Ina Klaucke in der 70. Spielminute gegen den Werner SC auspackte, war ein echter Kracher! Ihre Volleyabnahme aus gut und gern 16 Metern zischte in Richtung des linken Knicks und knallte schlussendlich oben links an den Pfosten und ließ das Gebälk mächtig wackeln. Bei dem Lärm wäre selbst ein Schwerhöriger aufgeschreckt. „Das Gehäuse hat noch eine ganze Zeit gewackelt“, sagte Coach Ralf Lütkemeyer hörbar amüsiert. Hoffentlich hat auch Wernes Torfrau Laura Sievert diesen Hammer ohne Hörsturz überstanden…

FCE-Coach Uwe Laurenz versuchte sich vor dem Oberligaderby als Keyboardspieler.

Weitere Themen



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SV Burgsteinfurt 2:1
» [mehr...] (728 Klicks)
2 Bezirksliga 12: FC Gievenbeck II - VfL Wolbeck 0:3
» [mehr...] (586 Klicks)
3 Frauen Bezirksliga 6: Spieltagszusammenfassung, 4. Spieltag
» [mehr...] (418 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Kocks beachtliches Debüt
» [mehr...] (418 Klicks)
5 Bezirksliga 12: TuS Recke - Germania Hauenhorst 3:1
» [mehr...] (400 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Halen 6    27:9 16  
2    Neuenkirchen II 6    23:9 16  
3    SV Mesum II 6    25:12 15  
4    SV Bösensell 5    13:3 15  
5    SV Büren 2010 6    24:12 13  

» Zur kompletten Tabelle