Suchbegriff:
So ein Spiel muss man erstmal verdauen: Frederik Fechner kurz nach der Gewissheit über den Westfalenliga-Aufstieg, den Roxels Joker in der Nachspielzeit perfekt gemacht hatte.

"Das glaubt ihr mir jetzt nicht, oder?"


Von Mario Witthake und Christian Lehmann

(02.06.16) Als Carsten Winkler mit Frederik Fechner seinen letzten Joker zog, gab er ihm den Auftrag fürs Siegtor mit auf den Weg. "Das glaubt ihr mir jetzt nicht, oder?", sagte Roxels Trainer im Anschluss an den 1:0 (0:0)-Sieg über Verl II, als er in ungläubige Journalisten-Gesichter blickte. Was die Roxeler zu dieser außergewöhnlichen Geschichte noch zu erzählen hatten, haben wir zusammengefasst.

Jens Könemann (über Frederik Fechner): "Ein super Junge, der noch seinen Weg machen wird. Man hat seine Qualitäten immer gesehen, auch wenn er wenig gespielt hat."

Klaus Ostermann (über Fechner): Ich habe noch zu seiner Freundin gesagt, dass er das entscheidende Tor machen wird. Unglaublich!

Frederik Fechner: "Ich habe einen kurzen Moment überlegt. Dann war es das geilste Gefühl überhaupt. Nein, so ein wichtiges Tor habe ich noch nicht geschossen. Carsten hat mir vor der Einwechslung gesagt, ich mach's."

Carsten Winkler (angesprochen auf Fechner): "Freddy hat eine harte Zeit hinter sich, er war in einer Phase, wo er wenig gespielt hat. Das war schade, weil er super Anlagen und einen tollen Abschluss hat. Das haben wir heute gesehen. Ich habe zu ihm gesagt, Freddy, morgen steht in der Zeitung: Fechner schießt Roxel in die Westfalenliga. Das glaubt ihr mir jetzt nicht, oder?"
Angesprochen auf die Angst vor einer Verlängerung: "Auf jeden Fall hat die Mannschaft einen überragenden Charakter gezeigt und es war verdient, weil wir die deutlich besseren Chancen hatten. In den letzten sechs Wochen haben wir die Spiele außer Stuckenbusch immer erst spät entschieden. Wir haben mit Könemann, Berk, Daldrup und Beyer eine Offensive, die sich nie schont und um die 30 ist. Klar war das dann eine Frage der Kraft. Ein Riesenkompliment an die Mannschaft."
Ob er nach dem Spiel daran denkt, dass es sein letztes war: "Insgesamt war das ja eine Farce, dass wir überhaupt hier spielen mussten. Dienstag habe ich dann gesagt; geil, dass Training ist, geil, dass wir nochmal zusammen zum Spiel fahren. Ich habe die Zeit hier in Roxel genossen. Ich freue mich, dass wir das hier haben."

Fabian Berk (angesprochen auf seine Auswechslung): "Ich war erkältet, habe mich in die Schule gequält, hätte besser nicht spielen sollen... Die Jungs fahren gleich nach Düsseldorf, feiern am Flughafen und fliegen morgens nach Malle. Krass, ich könnte das aber nicht."

Jonas Wiethölter: "Es war ein offenes Spiel bis zum Schluss. Hat natürlich mega Bock gemacht, das mit dem Aufstieg abzuschließen. Wir hatten vorher auch schon ein paar Chancen, haben die aber nicht konsequent genutzt. Die hatten auch ein paar Chancen, von daher alles gut. Ich habe wie die anderen alles gegeben und das ist das Wichtigste in so einem Spiel."

Florian Reckels: "Das hat sich unglaublich gut angefühlt. Ich habe die ganze Zeit nur gedacht, was für ein Scheißspiel, dass wir das überhaupt noch machen müssen. Wir waren ja schon aufgestiegen und haben das entsprechend gefeiert, das war eine Achterbahnfahrt für die Mannschaft und ich finde die haben's heute überragend umgesetzt und absolut verdient gewonnen. Die Jungs auf Malle wissen schon bescheid und sollen den Strand abreißen und sich so viel reinballern, bis nich mehr geht. Die Jungs kommen morgen früh nach und dann wird das ne' richtig geile Fahrt."

Weitere Themen



Lesetipps der Redaktion
Bezirksliga 12: Carlo Hüweler ist Stammzellenspender der DKMS
(177 Klicks)
Kreisliga A TE: SW Lienen trennt sich von Ralf Krons und Hendrik Gerseker
(631 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Der Schienenleger vom TuS Laer
(632 Klicks)
Kreisliga B3 MS: Quartett ist neu bei Centro Espanol Hiltrup
(497 Klicks)
Kreissparkassen-Cup 2021/22: TuS Germania Horstmar - SuS Neuenkirchen 1:4
(378 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: FLVW-Vizepräsident Manfred Schnieders äußert sich zu den steigenden Corona-Zahlen
» [mehr...] (661 Klicks)
2 Bezirksliga 7: Interview mit Kolja Zeugner über seinen Start beim VfL Wolbeck
» [mehr...] (480 Klicks)
3 Landesliga 4: Patrick Wensing opfert sich für Vorwärts Wettringen
» [mehr...] (385 Klicks)
4 Querpass: COE-Cup-Finale: TSG Dülmen - SG Coesfeld 3:5
» [mehr...] (379 Klicks)
5 Querpass: Die Auf- und Abstiegsregelungen der Saison 2021/22
» [mehr...] (298 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle