Suchbegriff:
Besonders Bartosz Mazurkiewicz (M.) freut sich auf die EM in Polen.

Kemper und Co. vor neuen Aufgaben


von Christian Lehmann

(14.07.15) Die abgelaufene Saison verlief nicht ganz nach dem Geschmack der erfolgsverwöhnten Futsaler des UFC Münster. Erst das äußerst unglückliche Aus im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft gegen den Dauerrivalen Hamburg Panthers, dann das verpasste West-Double nach der Pleite im Finale des WFLV-Futsal-Pokals gegen die Düsseldorf Futsal Lions: Mit neuem, alten Spielertrainer und möglicherweise verändertem Personal wollen die Papageien in der neuen Saison wieder voll durchstarten.

Wendelin Kemper, der nach der vom 1.-10. August anstehenden Europameisterschaft im polnischen Posen die Verantwortung von UFC-Spielertrainer Christoph Rüschenpöhler übernehmen wird, fällt als erstes das Wort "bitter" ein, wenn er an das verlorene Match gegen die Panthers denkt. Was im WFLV-Pokalfinale gegen die in der Liga abgestiegenen Düsseldorfer fehlte, glaubt Kemper zu wissen: "Der Gegner war einfach gieriger, heißer."

Im Dutzend nach Polen

Unter den zwölf UFC-Spielern, die an der Futsal-EM in Posen teilnehmen werden, ist Bartosz Mazurkiewicz sicherlich der heißeste. Er kommt selber gebürtig aus der westpolnischen Metropole, seine Eltern leben noch dort und haben angekündigt, das Team zum Abendessen einzuladen. Am Essenstisch sitzen werden neben dem Sohnemann außerdem Kemper, Rüschenpöhler, Gunnar Kaib, Eike Wessels, Maik Solisch, Moritz Auth, Thomas Lehmann, Denis Peschke, Henrique Mota, Alex Kenkel und Matthias Hettich.

Auf dem Futsal-Parkett gilt es für die deutsche Equipe, die bisher beste Platzierung bei einer EM (Platz 9) zu toppen. "Ich glaube, das ist ein realistisches Ziel", meint Kemper. "Wir hoffen, dass wir eine gute Gruppe erwischen."

Einige Fragezeichen

Und danach? Die neue Saison startet für den UFC am 5. September gegen den UFC Paderborn, Aufsteiger aus der Westfalenliga. Bis dahin sind allerdings noch einige Fragen offen. Yannick Albrecht zieht es studienbedingt nach Köln, er stehe aber unter Umständen noch für die Spiele des Teams zur Verfügung, so Kemper. Zudem steht ein möglicher Studienplatzwechsel von Mazurkiewicz, Lehmann und Peschke im Raum. "Wenn sie bleiben, sind wir stark aufgestellt. Das Ziel ist für uns immer, Platz eins oder zwei zu erreichen", ergänzt der künftige Spielertrainer. Zum Thema Neuzugänge kann und will Kemper erst zu Beginn des neuen Semesters, frühestens im September, mehr sagen. Definitiv aufhören wird Frank Uhle, den ein neuer Job nach Berlin zieht. 

Derweil haben die Frauen des UFC hochkarätigen Zuwachs erhalten. Die gelernte Fußballerin Lena Gosewinkel, die zuletzt vom Regionalliga-Absteiger FFC Heike Rheine zu Westfalenligist Germania Hauenhorst wechselte, läuft ab sofort für die Papageien-Ladies auf. "Mir gefällt sehr, dass der UFC nicht nur menschlich, sondern auch leistungsorientiert sehr gute Arbeit leistet. Ich sehe viel Potential und freue mich riesig auf die anstehende EM in Polen", wird Gosewinkel auf der Facebookseite des UFC zitiert.

Weitere Themen



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(361 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(180 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(320 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(397 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(650 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Termin für den Saisonstart steht
» [mehr...] (795 Klicks)
2 Querpass: Westfalia Kinderhaus - TuS Bövinghausen 1:1
» [mehr...] (730 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Abschieds-Interview von Feldkämper und Brinkmann
» [mehr...] (575 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Kinderhaus zaubert Graberg aus dem Hut
» [mehr...] (525 Klicks)
5 Querpass: FLVW bestätigt: Saisonstart am 29. August
» [mehr...] (485 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle