Suchbegriff:

Futsal

Fairer Verlierer: Direkt nach Abpfiff gratulierte Wendelin Kemper dem Aufsteiger.
Voller Einsatz: Daniel Lütkefedders Paderborner brachten Denis Peschke eine überraschende Niederlage bei.
Bitter: Christoph Rüschenpöhler wird vorerst keine Pirouetten mehr drehen können.

Katastrophenstart für den UFC


von Mario Witthake

(07.09.15) Zwei Sekunden vor Abpfiff kassierte der UFC Münster am Samstag den Nackenschlag zum unnötigen 3:4 (3:2) gegen den UFC Paderborn. Nicht nur das: Christoph Rüschenpöhler musste nach einem unglücklichen Zweikampf samt Pressschlag ins Krankenhaus. Die tragende Säule der Münsteraner Futsal-Auswahl fällt wohl mindestens drei Wochen aus. Schlechter hätte es zum Auftakt der Regionalliga-Spielzeit für den amtierenden Westdeutschen Meister nicht laufen können.

Beim Stand von 3:3 und noch vier Minuten verbleibender Spielzeit aktivierte Münster Henrique Mota als Flying Goalkeeper. Die Paderborner, eine Mannschaft aus überkreislich aktiven Fußballern ohne Futsal-Trainingsbetrieb, waren mit dieser taktischen Marschroute nicht vertraut, machten ihre Sache aber ordentlich. Mota verlor beim ersten Angriff die Kugel, foulte taktisch und sah Gelb. 80 Sekunden vor dem Ende war es Mota, der den Ball an die Unterkante der Latte donnerte.

Paderborns Torwart Daniel Mantasl warf die Bälle nur noch in die gegnerische Hälfte, ohne Aussicht auf Ballbesitz. "Das waren geplante Ballverluste. Wenn wir den Ball hinten rumspielen, den Zweikampf verlieren und ein Tor kassieren, ärgern wir uns mehr", erklärte Gäste-Trainer René Wegs die hilflos wirkende Spielweise in der Schlussphase.

Doch den letzten, entscheidenden Fehler machten die Münsteraner.

Ungläubige Blicke

Angetrieben von Maik Solisch spielten sie den Angriff nicht zuende, Mantasl bekam das Spielgerät zu fassen, warf es gen leeres Münster-Tor und jubelte, als Arne Schulte exakt zwei Sekunden vor der Sirene zum 4:3-Siegtreffer einschob. Die Paderborner trauten ihren Augen nicht. Der just aufgestiegene Klub hat den großen Favoriten tatsächlich bezwungen. Entsprechend ungläubig dreinblickend, freudetrunken und erschöpft fielen sich die Spieler in die Arme.

"Das darf nicht passieren, den Angriff müssen wir abschließen", ärgerte sich Münsters Spielertrainer Wendelin Kemper, der insgesamt "kein schönes Spiel" miterlebte. Schön war es vielleicht nicht, aber spannend ohne Ende in der leider nur spärlich besuchten Ballsporthalle am Horstmarer Landweg.

Vom Tempo überfordert

Auf ein enges Match deutete zunächst wenig hin. In den ersten fünf Minuten zogen die Münsteraner einen Angriff nach dem nächsten auf, Paderborn, gerade erst in die höchste Spielklasse des WFLV aufgestiegen, war fast immer einen Schritt zu spät und hatte Glück, dass Mota nur den Pfosten traf (2.). "Wir mussten uns erst an das Tempo gewöhnen", so Wegs, dessen Team sich langsam aber sicher in die Partie biss.

Die Unterschiede waren vor allem bei Standards erkennbar. Den 3:2-Halbzeitstand erzielte Denis Peschke nach einer einstudierten Freistoß-Variante (20.), bei Ecken kamen die Hausherren zudem immer wieder zum Abschluss. Doch neben Peschke netzte nur noch Maik Solisch, der die Münsteraner zweimal in Führung brachte (1:0/12.; 2:1/16.). Paderborn kam über die individuelle Klasse, zahlreiche Antritte und vor allem Arne Schulte immer wieder zurück. Paderborns Nummer zehn hatte nämlich nicht nur den Siegtreffer erzielt, sondern auch alle drei Ausgleichstreffer (16./19./25.).

UFC Münster - UFC Paderborn     3:4 (3:2)
1:0 Solisch (12.), 1:1 Schulte (16.),
2:1 Solisch (16.), 2:2 Schulte (19.),
3:2 Peschke (20.), 3:3 Schulte (25.),
3:4 Schulte (40.)

Weitere Themen



Lesetipps der Redaktion
Kreispokal: Schwerer Brocken für den TuS Recke
(361 Klicks)
Kreisliga A2 AH-COE: Wechselwünsche und Angriffspläne bei SuS Ledgen
(178 Klicks)
Querpass: Luis Sprekelmeyer ist der nächste VfL-Profi aus Brochterbeck
(320 Klicks)
Kreisliga B1 MS: Zuwachs bei der Nullneun-Reserve
(397 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Birdir sagt "Bye, bye, Mesum"
(650 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Termin für den Saisonstart steht
» [mehr...] (795 Klicks)
2 Querpass: Westfalia Kinderhaus - TuS Bövinghausen 1:1
» [mehr...] (730 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Abschieds-Interview von Feldkämper und Brinkmann
» [mehr...] (575 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Kinderhaus zaubert Graberg aus dem Hut
» [mehr...] (524 Klicks)
5 Querpass: FLVW bestätigt: Saisonstart am 29. August
» [mehr...] (485 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle