Suchbegriff:

Querpass

Die Schiedsrichter aus dem Kreis Steinfurt gingen mit einem Dutzend Unparteiischer an den Start.
Auch die Schiris aus dem Kreis Münster nahmen mit einer großen Delegation am Referees Run teil.
Max Krämer war zum bereits fünften Mal schnellster Schiedsrichter beim RefereesRun.

Die schnellste Pfeife im Land


Von Alex Piccin

(20.06.16) Eines ist schon mal sicher. Wenn Max Krämer eine Partie leitet, können sich etwaige Übeltäter abschminken, sich nach einem Foulspiel möglichst aus dem Staub zu machen - Krämer bleibt ihnen an den Fersen und sorgt für Ordnung. Der Unparteiische bewies bei der elften Auflage des RefereesRun mal wieder, dass er eine Karriere als Mittelstreckenläufer zumindest ins Auge hätte fassen können.

Nach 36:17 Minuten hatte Krämer die zehn Kilometer in der Borgholzhausener Altstadt hinter sich gebracht und kam damit als schnellster Schiri (bereits zum fünften Mal nach 2011, 2012, 2013 und 2015) und Gesamtvierter ins Ziel. Als Lohn durfte er sich den Wanderpokal in den Schrank stellen sowie sich zwei Eintrittskarten für die Bundesliga abholen. Ein Ausflug in die Leichtathletikschiene kommt für den für Münster 08 Pfeifenden trotz guter Anlagen aber nicht in Frage. Dazu habe er genug an den Hacken: "Ich wohne und studiere in Köln, spiele dort Handball und gehe nebenbei vielleicht einmal die Woche noch laufen." Früher sei er joggen gegangen, um sich fit zu halten, heute habe sich die Extraeinheit gut mit dem Training eingependelt. 

Jetzt Regionalliga

Die Zeiten bleiben mittlerweile konstant, in Sachen Schiedsrichterlaufbahn machte der 22-Jährige jüngst einen Opens internal link in current windowSprung nach oben. Ab kommender Saison leitet er Partien in der Regionalliga. Geht da vielleicht noch mehr? "Lust, noch höher zu pfeifen, hätte ich schon, die Ambitionen klammere ich allerdings ein. Ganz nach oben zu kommen, ist schwierig, da gehört eine Menge Glück dazu. Die Regionalliga ist schon extrem anspruchsvoll. Ich hoffe, die nächsten ein, zwei Jahre sauber über die Bühne zu bekommen." 

Eine gute Figur beim RefereesRun machte auch Stephan Ohlmeier vom SC Hoetmar (38:03 Minuten), der als 16. und als zweiter Schiedsrichter ins Ziel gelaufen kam. Dritter auf dem FLVW-Treppchen wurde Tobias Möhlmann von Eintracht Rodde (40:20). Insgesamt waren 270 Schiedsrichter aus ganz Westfalen zum Lauf angereist. 

Weitere Themen



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga B1 Steinfurt: Guido Kohl über seine erste Zeit in Hauenhorst
(177 Klicks)
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 4. Spieltag
(250 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
(252 Klicks)
Kreisliga A TE: Anschwitzen, 2. Spieltag
(413 Klicks)
Landesliga 3: TV Friesen Telgte vom Spielbetrieb abgemeldet
(561 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Kobbos stellen Kara und Gündogan frei
» [mehr...] (1.546 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SC Münster 08 3:2
» [mehr...] (600 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (550 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SV Mesum II - Cheruskia Laggenbeck 4:3
» [mehr...] (435 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 4. Spieltag
» [mehr...] (377 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle