Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Querpass

Cheruskia macht's besser


Von Malte Greshake

(25.06.18) Licht und Schatten in der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga der U19-Junioren: Cheruskia Laggenbeck hat sich nach dem zweiten Spieltag beim 2:1 (0:0)-Heimsieg gegen SV Spexard alle Chancen bewahrt. Für den SV Mesum sieht es hingegen nach der 1:4 (0:2)-Niederlage gegen Waderloh-Liesborn-Diestedde düster aus. Der Meister der Kreisliga A Steinfurt rangiert mit null Punkten auf dem letzten Platz.
  

Cheruskia Laggenbeck - SV Spexard     2:1 (0:0)
Da hat sich die intensive Trainingsarbeit unter der Woche anscheinend ausgezahlt. Trainer Raphael Palm war nach diesem Sonntag sehr zufrieden mit der Einstellung seines Teams: "Es war alles da: Einsatz, Laufbereitschaft, Zweikampfverhalten. Genauso hätte ich mir das auch schon letzte Woche gewünscht. Es war aber ein Zeichen, dass mit uns noch zu rechnen ist." 

Laggenbeck begann diszipliniert und wollte aus einer geordneten Defensive den Gegner unter Druck setzen. Das Spiel litt etwas darunter, denn Spexard hatte ebenfalls Probleme, das Spiel zu machen. Joel Manchen hatte dann doch die dicke Möglichkeit auf dem Fuß. Er vergab allerdings aus knapp zehn Metern und traf nur den Pfosten (25.). Spexard blieb vor allem bei Standardsituationen gefährlich.

Das sollte sich im zweiten Durchgang ändern. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld verarbeitete Martin Gratzla den Ball perfekt und pfefferte ihn in die Maschen (53.). Das brachte die Hausherren in Not. Diese ließen sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen: Niklas Schmolling traf nach einer Ecke mit dem Kopf (64.). Nur wenige Minuten später erzielte Maximilian Pelle sogar nach einem perfekt vorgetragenen Angriff über Hendrik Abke die Führung (67.). In der Folge warf Spexard noch einmal alles nach vorne, doch Lars Eggemeier hielt seinen Kasten sauber und führte seine Mannschaft zu dem verdienten Erfolg.


JSG Wadersloh-Liesborn-Diestedde - SV Mesum     4:1 (2:0)
Eine Szene in der ersten Halbzeit war symptomatisch für die Leistung des SV Mesum an diesem Samstag. Nachdem Felix Kamphues einen Freistoß vor den gegnerischen Kasten geschlagen hatte, scheiterten gleich zwei Mesumer hintereinander am Torwart der Gastgeber. Als Ferris Bentler es dann zum dritten Mal versuchte, schoss er den eigenen Mann auf der Linie an. Mathis Vater parierte unfreiwillig für die JSG: Kein Tor!

Dieses Scheitern in der letzten Aktion zog sich wie ein roter Pfaden durch die Partie. In der ersten Halbzeit brachten Albin Hajradini (19.) und Florian Burmann (21.) die Hausherren mit einem Doppelschlag auf die Siegerstraße. Hajradini erhöhte nach der Pause sogar auf 3:0 (55.). Die Mesumer versuchten alles, doch es sollte an diesem Tag einfach nicht sein. Nachdem Felix Kamphues in der 90. Minute noch einmal einen Elfmeter zum 1:3 verwandelt hatte, machte Simon Lütkemeier in der Nachspielzeit für die Hausherren alles klar (90.+4).

SV-Coach Christian Scheinig machte seiner Mannschaft nach der zweiten Pleite in Folge keinen Vorwurf: "Ich denke, die Jungs sind einfach platt nach der langen Saison. Uns hat in den meisten Aktionen einfach das Glück gefehlt. Glückwunsch an Wadersloh, sie haben verdient gewonnen."

Im letzten Spiel der Aufstiegsrunde (1. Juli, 11 Uhr) treffen Laggenbeck und Mesum dann direkt aufeinander. Die Cherusker sind mit drei Zählern punktgleich mit dem SV Spexard und schielen noch auf den zweiten Platz. Erster mit sechs Punkten ist Wadersloh-Liesborn-Diestedde. Scheinig und sein Team wollen sich trotz noch minimal-vorhandener theoretischer Chancen vernünftig und fair aus der Relegation verabschieden. 

Weitere Themen



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 2. Spieltag
» [mehr...] (783 Klicks)
2 Landesliga 4: SC Altenrheine - SC Westfalia Kinderhaus 2:2
» [mehr...] (590 Klicks)
3 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 2. Spieltag
» [mehr...] (584 Klicks)
4 Westfalenpokal 2019 1. Runde: Borussia Emsdetten - SV Rödinghausen 2:7
» [mehr...] (551 Klicks)
5 Westfalenpokal 2019 1. Runde: Post SV Detmold - SuS Neuenkirchen 3:1
» [mehr...] (534 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle