Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Querpass

Laggenbecks Coach Raphael Palm war nicht sauer, sondern einfach nur enttäuscht.

Ein Wochenende zum Vergessen


Von Malte Greshake

(18.06.18) Für den SV Mesum und Cheruskia Laggenbeck lief es im ersten Spiel der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga gar nicht rund. Laggenbeck verlor gegen die JSG Waderloh-Liesborn-Diestedde mit 2:4 (2:2) und Mesum musste beim SV Spexard sogar eine 1:5 (1:2)-Niederlage hinnehmen. Bei den U19-Meistern aus den Kreisen Tecklenburg und Steinfurt heißt es deshalb am nächsten Spieltag bereits: Alles oder nichts!

Wadersloh-Liesborn-Diest. - Ch. Laggenbeck      4:2 (2:2)

Laggenbecks Trainer Raphael Palm fand es nach dem Spiel schwer, die passenden Worte zu finden: "Das Spiel war ernüchternd, ich bin ein wenig ratlos." In der Anfangsphase hatte sich sein Team zunächst nach einem frühen Rückstand in die Partie zurückgekämpft. Lars Büscher glich mit einem Distanzschuss aus (7.) und Tobias Abke erhöhte kurze Zeit später zur zwischenzeitlichen Führung (2:1/9.). 

Nachdem die Gastgeber im Anschluss an die Trinkpause durch Florian Burmann wieder auf Gleichstand gestellt hatten (27.), war von den Laggenbeckern in Durchgang zwei allerdings nicht mehr viel zu sehen. Daniel Bückert (47.) und Burmann mit seinem dritten Tor des Tages (81.) besorgten das Endergebnis. 

"So kenne ich meine Jungs nicht, wir müssen uns gehörig steigern", sagte Palm in Hinblick auf das kommende Spiel. "Ich werde in dieser Woche noch einmal alles auf links drehen und viel im mentalen Bereich arbeiten. Dann hoffe ich, dass wir wieder unsere Leistung abrufen werden."

SV Spexard - SV Mesum     5:1 (2:1)

Auch Mesums Trainer Christian Scheinig sah einen gebrauchten Tag seiner Mannschaft. Mit der frühen Führung durch Ferris Bentler (9.) waren die Jungs aus dem Hassebrock ansprechend in die Partie gestartet. Doch nachdem die Gäste einige Chancen auf das 2:0 liegen gelassen hatten, schlichen sich zu viele Fehler in ihr Spiel ein. Moses Ergun nutze diese gekonnt aus und schnürte in der ersten Halbzeit einen Doppelpack (23./40.). Nach der Pause ballerte der Stürmer munter weiter und erhöhte auf 3:1 (47.). Mesum warf noch einmal alles nach vorne, fing sich jedoch nach einer Ecke einen sauber gespielten Konter ein, den erneut kein Geringerer als der treffsichere Ergun abschloss (57.). Mit dem 5:1 durch Martin Gratzla zehn Minuten vor Schluss war die Messe gelesen.

"Spexard hat verdient gewonnen, bei uns hat heute keiner Normalform erreicht", fasste Scheinig nach dem Spiel zusammen. Aber: "Wir haben dennoch Hoffnung, die nächsten Spiele für uns zu entscheiden. Wir wissen, wozu wir eigentlich in der Lage sind."

Am nächsten Samstag um 14 Uhr kann Mesum - erneut auf fremden Platz - gegen Wadersloh-Liesborn-Diestedde den Worten Taten folgen lassen. Laggenbeck empfängt am Tag darauf (11 Uhr) den SV Spexard im heimischen Stadion.

Weitere Themen



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.231 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Puhle macht's am Wasserturm
» [mehr...] (700 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (628 Klicks)
4 Landesliga 4: Bruder-Zusammenführung und Rückkehrer beim BSV Roxel
» [mehr...] (623 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Kolobaric nimmt seinen Hut
» [mehr...] (358 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 21    85:27 57  
2    Germ. Hauenhorst 21    59:23 54  
3    SC Halen 20    70:30 51  
4    Conc. Albachten 19    51:21 50  
5    SV Bösensell 21    58:24 47  

» Zur kompletten Tabelle