Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Marius Kattenbeck (#1) befindet sich derzeit mit der deutschen Futsal-Nationalmannschaft auf großer Reise.

Marius Kattenbeck bei der Futsal-WM

Ex-Mesumer für Deutschland auf internationaler Bühne 


Von Jakob Schulze Pals

(25.08.18) Das war nun wirklich nicht zu erwarten! Bei der Studenten-WM im Futsal, die noch bis zum 26. August in Kasachstan läuft, steht mit Marius Kattenbeck ein bekanntes Gesicht aus dem Kreis Steinfurt auf dem Rasen. Das Fußballspielen hat der gebürtige Emsdettener nämlich eigentlich draußen auf dem Grün erlernt. Genauer gesagt in der Jugend von Fortuna Emsdetten, später dann bei der Borussia und dem FC Eintracht Rheine. Im Seniorenbereich schnürrte er für Preußen Borghorst (Landesliga), den 1.FC Gievenbeck (Westfalenliga) und zuletzt drei Jahre für den SV Mesum die Fußballschuhe.

Nach dem Austieg mit dem SVM in die Westfalenliga wollte "Katte" nun eigentlich seine Laufbahn aufgrund eines Deutsch- und Sportstudiums in Münster beenden. Das ganze Projekt mit der Futsal-WM kam daher auch für den 24-jährigen sehr spontan zustande: "Ein Torwart ist kurzfristig abgesprungen, dann wurde ich angerufen und habe gerne zugesagt," so der Keeper, der auch schon ein paar Minuten für die deutsche Futsal-Nationalmannschaft im Tor stand. Kattenbeck ist von dem Event begeistert: "Die Eröffnungsfeier fand vor 12.000 Zuschauern in der ausverkauften Almaty Arena statt und es war einfach unglaublich. Die Spiele werden hier im Fernsehen übertragen, und unsere Partien sind bei YouTube zu sehen."

Deutsche Mannschaft zahlt Lehrgeld

Sportlich läuft es für das deutsche Team derweil eher weniger erfolgreich. Die Gruppenspiele gegen die Ukraine (1:6), Kroatien (3:10) und Thailand (0:5) wurden allesamt verloren. Die deutsche Mannschaft ist ohnehin nur als Underdog ins Turnier gegangen. "Teilweise spielen in den Mannschaften auch A-Nationalspieler oder U21-Nationalspieler mit. Da ist es schwer für uns mitzuhalten. Die Ukraine verfügt sogar bereits über eine richtige Profi-Liga," kommentierte der Schlussmann das bisherige Abschneiden und fügt an, dass "wir auch viel Pech hatten und unsere Chancen zu selten genutzt haben."

Insgesamt nehmen 16 Nationen an dem Turnier teil. Nach der Gruppenphase kommen die beiden Ersten jeder Gruppe in einen Topf und spielen die Platzierungen eins bis acht aus. Die letzten Beiden jeder Gruppe spielen um die Plätze neun bis sechzehn. Das Ziel der deutschen Mannschaft ist der zwölfte Rang. Die ersten beiden Platzierungsspiele gegen China (1:3) und Weißrussland (0:3) wurden jedoch verloren. "Futsal ist in Deutschland eben noch im Kommen. Die anderen Länder haben teilweise ganz andere Voraussetzungen. Trotzdem ist das Turnier eine tolle Erfahrung und wir können hier nur lernen," zeigt sich der Schlussmann zufrieden mit der Weltmeisterschaft.

Auch in der Mannschaft um der Mannschaft sind derweil einige prominente Gesichter zu finden. Wendelin Kemper (ehemals UFC Münster) ist Co-Trainer, Eddy Nickel (auch früher UFC) bekleidet die Position des Teammangers. Mit Eike Thiemann, Tim Bäumer und Matze Hettich stammen drei weitere Akteure aus Münster.

12.000 Zuschauer waren bei der Eröffnungsfeier zugegen. Fotos (4): privat.


Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.226 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (675 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Vorwärts Wettringen 5:3
» [mehr...] (668 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Emsdetten 05 3:1
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Wolters macht's am Wasserturm
» [mehr...] (495 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 22    88:28 60  
2    Germ. Hauenhorst 22    60:23 57  
3    SC Halen 21    73:34 51  
4    Conc. Albachten 20    52:22 51  
5    SV Bösensell 22    62:24 50  

» Zur kompletten Tabelle