Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


U19-Abstiegsrelegation

Altenberge verliert Hitzeschlacht von Herford


Von Julian Schimmöller

(02.07.19) Mit 1:3 (0:1) verlor die U19 vom TuS Altenberge am letzten Spieltag der Abstiegsrelegation beim SC Herford. So richtig weh tat das dem TuS nicht mehr, der Klassenerhalt stand schon vorher fest. Feiern durften hingegen die Gastgeber, die sich durch den Dreier ebenfalls noch den Ligaerhalt sichern konnten.

Bereits vor dem Anpfiff waren die Bedingungen für die Gäste so ziemlich suboptimal: Mit nur 12 Mann, darunter 2 Torhüter, trat der TuS die lange Auswärtsreise an, zudem war die Hitze auf dem Herforder Kunstrasen schier unerträglich. „Unter anderen Umständen hätte ich dem Referee nahegelegt, das Spiel gar nicht erst anzupfeifen“, waren die äußeren Bedingungen aus Sicht von Altenberges Trainer Dennis Brunsmann fast schon unverantwortlich. Grade mit seinem engen Kader machte sich das dann auch bemerkbar.

Schöne Tore auf beiden Seiten

Altenberge stand zunächst kompakt hinten drin, um mit den Kräften hauszuhalten. Das klappte soweit auch ganz gut, Herford hatte zwar mehr Spielanteile, viel Zwingendes kam dabei jedoch nicht heraus. Und so musste dann ein Distanzschuss für die Führung herhalten: Dennis Dräger nahm den Ball aus rund 20 Metern einfach Mal mit vollem Risiko, sein Volley schlug nach einer „unglaublichen Flugbahn“ (Brunsmann) zum 1:0 für die Hausherren in die Maschen (41.).

Nach der Pause erhöhte Herford dann nach einem langen Ball, der durchgerutscht war, sodass Nico Stocksieker frei durch war (54.). Stocksieker befand sich jedoch eindeutig im Abseits, die Referees entschieden zum Unverständnis von Brunsmann jedoch, dass der Ball von einem Altenberger kam. Der TuS raffte sich aber trotz aller widrigen Umstände nochmal auf und verkürzte durch Daniel Rodrigues da Costa, dem quasi eine Kopie des Herforder 1:0 gelang, auf 1:2 (68.). Als Herford dann allerdings nach einem Konter durch Viktor Graubatz das 3:1 gelang (83.), war die Entscheidung zugunsten der Hausherren gefallen.

Herford durfte also über den Klassenverbleib jubeln, und auch Brunsmann nahm die Niederlage letztlich gelassen: „Unter diesen Bedingungen war es trotz des Ergebnisses ein vernünftiger Abschluss.“ Die Ergebnisse hatten seine Jungs ja schließlich auch in den Letzten Wochen schon eingefahren, sodass die Niederlage zum Abschluss nicht all zu weh tut.

SC Herford – TuS Altenberge 3:1 (1:0)
1:0 Dräger (41.), 2:0 Stocksieker (54.),
2:1 Rodrigues da Costa (68.), 3:1 Graubatz (83.)

Weitere Themen



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Spielplan - Ouvertüre im Salvus-Stadion
» [mehr...] (918 Klicks)
2 Landesliga 4: Altenberges Aufbruch zu neuen Ufern
» [mehr...] (778 Klicks)
3 Landesliga 4: Roxels ansprechendes Kader-Puzzle
» [mehr...] (692 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Westers: "Eine gefährliche Situation"
» [mehr...] (596 Klicks)
5 Bezirksliga 7: Drensteinfurt holt noch einen Neuen
» [mehr...] (518 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle