Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Westfalenpokal

Frederik Schulte und dem SC Münster 08 gelang die Pokal-Überraschung gegen YEG Hassel.

Exner ist der
Held von 08


Von Marlon Esch

(24.08.18) "Das war das beste Spiel, seitdem ich Trainer bin", schwärmte 08-Coach Mirsad Celebic von dem Kampf seines Teams. Im Elfmeterschießen entschieden zwei blutjunge Spieler das Spiel zur Gunsten des Landesligisten SC Münster 08 im Krombacher Westfalenpokal gegen Westfalenligist YEG Hassel. Leon Schwarzer drückte den Ball in der dritten Minute der Nachspielzeit über die Linie und belohnte den starken Gastgeber mit der Verlängerung. Letztendlich waren Keeper Henri Exner und Diogo Alves Duarte die Spieler, die es im Elfmeterschießen richteten und dem SC Münster 08 nach dem 9:8 (1:1, 2:2)-Erfolg gegen YEG Hassel den Einzug in die nächste Runde bescherten. 

Celebic und seine Nullachter waren vor dem Spiel so richtig heiß auf das Spiel: "Auf den Westfalenpokal haben wir so richtig Bock." Das zeigte der Absteiger aus der vergangenen Westfalenligasaison schon direkt zu Beginn. Nach einigen Torannäherungen nutzte Dennis Hamsen einen Ballgewinn  und fand sich frei vor Hassel-Keeper Enes Kurt wieder. Diesen umdribbelte der Stürmer und schob zum 1:0 ein (14.). 

Hassels Erwachen

Der Favorit aus Hassel berappelte sich nach dem Rückstand und kam zunehmend besser ins Spiel. Besonders nach Standardsituationen waren die Mannen von Hakan Karabal gefährlich. Nach 26 Minuten nutzten die Gäste eine Ecke zum 1:1. Ergün Cakir wurde sträflich allein gelassen und köpfte zum Ausgleich ein. "Danach war Hassel besser", gab Celebic zu. Bis zum Pausentee münzte der Gast die spielerische  Überlegenheit aber zunächst nicht in Tore um - das änderte sich schnell nach dem Seitenwechsel.

Drei Minuten war die zweite Halbzeit alt, als Hassel erneut durch einen Eckball zum Torerfolg kam. Die Abwehr der Hausherren klärte die Hereingabe zunächst, aber der zweite Ball landete bei Mesut Özkaya, der einfach mal abzog. Sein Schuss wurde entscheidend abgefälscht, sodass Keeper Exner klassisch verladen wurde - keine Chance für den jungen Schlussmann.

Münster gab aber nicht auf. "Wir haben auch nach dem frühen Rückstand nach der Pause immer weiter gespielt", so Celebic. Der Gastgeber kämpfte sich in der Folge zurück ins Spiel und erarbeitete sich auch Chancen. Die beste vergab der eingewechselte Aljoscha Kottenstede, der das Leder nach einer Hereingabe nicht mehr druckvoll genug aufs Hasseler Gehäuse brachte. Das Spiel wurde zunehmend umkämpfter und lebte nicht vom schönen Fußball. 

Schwarzer trifft spät ins Schwarze

Die Hausherren gaben nicht auf und kamen nach einer Ecke zum erlösenden Ausgleich. Kapitän Benjamin Siegert fiel der unzureichend geklärte Ball vor die Füße. Auf dem zweiten Pfosten fand er Leon Schwarzer mit einer Flanke, der aus spitzem Winkel direkt abzog - der Ausgleich in der 93. Minute!

In der Verlängerung hatte 08 mehr vom Spiel. Allerdings gelang kein  Abschluss mehr, sodass die Partie ihren Höhepunkt im Elfmeterschießen fand. Nachdem beide Teams jeweils einmal verschossen hatten, trat Diogo Alves Duarte, Neuzugang von VfL Osnabrück U19, zum achten Elfmeter an. Diesen machte er eiskalt weg - ein weiterer Spieler aus der U19 stand im Tor von 08. Henri Exner parierte den folgenden Elfmeter und machte die Überraschung perfekt. 

SC Münster 08 - YEG Hassel     9:8 n.E (1:1, 2:2)
1:0 Hamsen (14.), 1:1 Cakir (26.),
1:2 Özkaya (48.), 2:2 Schwarzer (90+3.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.226 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (675 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Vorwärts Wettringen 5:3
» [mehr...] (670 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wolters macht's am Wasserturm
» [mehr...] (509 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Emsdetten 05 3:1
» [mehr...] (500 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 22    88:28 60  
2    Germ. Hauenhorst 22    60:23 57  
3    SC Halen 21    73:34 51  
4    Conc. Albachten 20    52:22 51  
5    SV Bösensell 22    62:24 50  

» Zur kompletten Tabelle