Suchbegriff:

Querpass

Auskunfts- wie aufklärungsfreudig: Hans-Dieter Schnippe.

Der 30. Juni ist kein Hindernis


Von Fabian Renger

(24.03.20) Es war ja zu erwarten: Das Öffnet externen Link in neuem FensterDFL-Präsidium empfiehlt, die Bundesliga bis mindestens dem 30. April auszusetzen. Was das mit uns und dem Amateurfußball zutun hat? Erstmal natürlich nichts. Die DFL ist die DFL, die Bundesliga ist die Bundesliga. Unsere Ligen unterstehen dem FLVW bzw. den jeweiligen Fußballkreisen. Und trotzdem stellt sich auch für alle im Heimspiel-Land die Frage: Müssen die Amateurfußballer echt schon früher ran? Stand jetzt lautet die Antwort: Ja, sie müssten. Also rein theoretisch natürlich.

Steinfurts Kreisvorsitzender Hans-Dieter Schnippe ist ein auskunftsfreudiger wie auch gut informierter Funktionär und zufälligerweise zugleich Mitglied des Verbands-Fußball-Ausschusses (VFA). Das ominöse Gremium, das dem westfälischen Fußballbetrieb erstmal bis zum 19. April eine Pause verordnete. Bindend ist das für die Spielklassen ab Bezirksliga aufwärts, die in FLVW-Hand sind. Die einzelnen Kreise könnten - auch dies rein theoretisch natürlich - übrigens ihre eigenen Süppchen in ihren Kreisligen kochen. Was eigentlich nicht vorkommt. So viel zu den Zuständigkeiten. Damit schnell zurück zu den Fakten.

Konferenz in der Karwoche

"Im Moment gibt es keine neuen Pläne", berichtet Schnippe. Sprich: Es bleibt, Stand heute, beim alten Fahrplan. Voraussichtlich in der Karwoche (die Woche vor Ostern) konferiert der VFA - natürlich via Telefon oder ähnlichem Wege - und beratschlagt sich, ob der bisher veranschlagte Termin eingehalten werden kann. Schnippes ganz persönliche Meinung:"Wir werden wohl nicht um eine Verlängerung dieser Frist drum herum kommen." Aber wie gesagt: Seine Meinung, keine Meldung. Vielleicht sieht die Welt in drei Wochen schon wieder anders aus. Hoffen wir's mal. Aber auch Schnippe weiß: Wenn die millionenschweren Profis wohl nicht vorm Mai ran müssen/dürfen/können, werden die Amateure tendenziell wohl eher nicht früher rausgeschickt...

Spekulieren möchte aber - ähnlich wie sein Kreis-Kollege Gerhard Rühlow neulich - auch er ausdrücklich nicht, was Zeitpunkte und Vorgehensweisen in der Zeit danach angeht. Was er den Vereinen aber schon mit auf den Weg gibt, ist folgendes:"Sie müssen sich darauf einstellen, dass es - wenn überhaupt - nur zu einer Saisonverlängerung kommen kann."

Spezieller Passus in der Satzung

Der 30. Juni ist dabei übrigens kein Hindernis. "Es ist so, dass die Satzung festlegt, dass ein Vereinswechsel bis zum 1.7. zu erfolgen hat, damit er für den neuen Verein spielberechtigt ist. Dann gibt es aber die Möglichkeit: Wenn bis zu diesem 30. Juni noch Spiele ausstehen - zum Beispiel Entscheidungsspiele -, dann kann diese Frist auch verlängert werden", erklärt Schnippe.

Der Passus findet sich in der Öffnet externen Link in neuem FensterSpielordnung des WDFV unter § 18, Abschnitt (1) (Juristen mögen mich foltern für diese Schreibweise...) und lautet wie folgt:"[...] Nimmt ein Spieler mit seiner Mannschaft an noch ausstehenden Pflichtspielen am 30.06. oder später teil und meldet er sich innerhalb von fünf Tagen nach Abschluss des Wettbewerbs oder dem Ausscheiden seines Vereins aus diesem Wettbewerb ab, so gilt der 30.06. als Abmeldetag. [...]"

Schnippe dazu:"Wenn wir vom Verband noch Spiele ausstehen haben, die der alte Verein noch machen muss, dann darf dieser Spieler daran teilnehmen."

Was der Verantwortungsträger ebenfalls klar stellt: Sollte es zu einer Saisonfortestzung kommen und es tatsächlich an einem Termin X weitergehen, dann stehe dieser Termin. Daran gebe es dann nichts zu rütteln. Auf etwaige fehlende oder mangelnde Trainingsvorbereitung könne man hier keine Rücksicht mehr nehmen. Ebenso auf Termine wie Mannschaftsfahrten oder Ähnliches.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Normaler Trainingsbetrieb mit bis zu zehn Personen ist ab dem 30. Mai wohl wieder erlaubt
» [mehr...] (1.093 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Brüggemann: "Da hatte ich eine kleine Träne im Auge"
» [mehr...] (973 Klicks)
3 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (883 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Borussia holt Trio mit FCG-DNA
» [mehr...] (848 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (799 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle