Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Drei machen Neun für Nottuln


Von Pascal Bonnekoh

(04.08.19) Einen relativ entspannten Nachmittag hat Jens Niehues hinter sich. Seine Mannschaft hat sich mit 9:1 (4:0) klar gegen den Außenseiter von DJK Eintracht Coesfeld durchgesetzt. Bei Niehues´ GW Nottuln durften sich, trotz des hohen Ergebnisses, lediglich drei Spieler als Torschützen in den Spielbericht eintragen.

Bereits früh verzauberte der Favorit die Zuschauer. In der fünften Spielminute lief Felix Hesker zum Freistoß an und zimmerte die Kugel ohne Erbarmen ins Torwarteck. Auch den zweiten Treffer dieser Partie steuerte Hesker bei. Nach einem gut vorgetragenen Angriff wurde die Kugel auf den Torschützen zurückgelegt, welcher das Runde überlegt ins lange Eck schlenzte. In ähnlichem Tempo sollte es weiter gehen. In der 20. Minute traf dieses Mal Oliver Leifken zum 3:0. "Wir sind gut reingekommen und haben schnell die Tore geschossen. Danach läuft alles entspannter", so Niehues über die fulminante Anfangsphase seiner Truppe.

Doppelpack - Dreierpack - Viererpack

Bevor die Coesfelder sich in die Halbzeitpause retten konnten, traf Leifken zu seinem persönlichen Doppelpack. Doch der Westfalenliga-Aufsteiger aus Nottuln legte nach der Pause sogar noch einen drauf. Nach zehn Minuten stand es 8:0. Zuerst erhöhte Hesker seine persönliche Torausbeute auf drei, ehe Adenis Krasniqi innerhalb von vier Minuten seinen Dreierpack schnürte. Den vermeintlichen Schlusspunkt dieser Partie setzte erneut Hesker. In der 74. Minute vollendete er seinen Viererpack. Doch die Hausherren sollten ihren Ehrentreffer bekommen. Lennert-Ole Göke traf in der 79. Minute zum 1:9. 

Es ist ja immer gut, wenn man noch Potential nach oben sieht. Denn die vier Tore im ersten Durchgang waren Niehues wohl nicht genug: "In der ersten Halbzeit haben wir es gar nicht so überragend gemacht. Da war noch viel Luft nach oben. Im zweiten Durchgang waren wir im Positionsspiel besser und konnten mehr Bälle hinter die gegnerische Kette spielen." Gleichzeitig merkte Niehues an, dass der Umbruch beim gegnerischen A-Ligisten zu spüren war: "Sie hatten noch nicht so den Rhythmus gegen den Ball."

DJK Eintracht Coesfeld - Grün-Weiß Nottuln     1:9 (0:4)

0:1 Hesker (5.), 0:2 Hesker (8.)
0:3 Leifken (20.), 0:4 Leifken (45.)
0:5 Hesker (49.), 0:6 Krasniqi (52.)
0:7 Krasniqi (54.), 0:8 Krasniqi (55.)
0:9 Hesker (74.), 1:9 Göke (79.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: "Premium-Lösung" für den SV Mesum
» [mehr...] (1.390 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Florian Reckels beendet seine Pause und wird neuer Gievenbeck-Trainer
» [mehr...] (948 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Heekes Zeit beim 1. FC Gievenbeck endet im Sommer
» [mehr...] (908 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Hörstel angelt sich Fußballlehrer Graw
» [mehr...] (792 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Sommer macht's in Greven nur noch bis zum Sommer
» [mehr...] (720 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle