Suchbegriff:

Querpass

Die Hoffnung auf den März - ein Abbruch wäre das allerletzte Mittel


Von Fabian Renger

(05.01.21) "So eine lange Ruhepause wie im Moment wünscht man sich ja eigentlich gar nicht als Fußballbegeisterter." Hans-Dieter Schnippe spricht das aus, was wir wohl alle denken derzeit. Macht keinen Spaß ohne das runde Leder. Geisterspiele im Fernsehen sind schön, aber eben Geisterspiele. Wie geil wäre das bitteschön, jetzt wieder rauszudürfen? Na gut. Kalt wär's, aber endlich wieder Fußball! Mit Freunden! Draußen! Mit echtem Leder! Und nicht nur an der Konsole...

Schnippe, Vorsitzender des Fußballkreises Steinfurt und zugleich Mitglied des Verbands-Fußball-Ausschusses (VFA) des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen (FLVW), kann aber auch nichts Handfestes sagen. Wir befinden uns schließlich im Lockdown. Wie zu lesen ist, soll der Corona-Krisengipfel von Bund und Ländern heute wohl diesen Lockdown verlängern. Mutmaßlich zunächst bis Ende Januar. Eventuell mit weiteren Verschärfungen. Puuh. Trübe Aussichten. Auch für uns Fußballbegeisterte. Doch was heißt das für die Saison? Wir haben mal nachgefragt bei Schnippe.

Herr Schnippe, konnten Sie ein bisschen runterfahren über die Feiertage?
Schnippe: Während der Feiertage war gar nichts - weder Anrufe noch Videokonferenzen. Es war eine sehr, sehr ruhige Zeit.

Das ist ja eigentlich auch ganz schön.
Schnippe: In einer Art ganz schön, ja...

...in einer anderen nicht, das stimmt.
Schnippe: Eigentlich will man ja schon, dass geregelt und geordnet weiter gehen kann. Das sehe ich im Moment aber noch lange nicht.

Wir werden aktuell auch von Trainern und Vereinsverantwortlichen gefragt, wann und wie es weitergeht. Da können Sie aktuell wahrscheinlich auch nichts Definitives zu sagen, oder?
Schnippe: Nein. Es gibt auch keine Gespräche, die stattgefunden haben. Nach der heutigen Verkündung, dass es wohl weiter keine Lockerungen gibt,  wird man uns wohl nicht erlauben, sich wieder auf den Sportplatz auszutoben, wenn die Schulen zum Beispiel geschlossen bleiben.

Wann steht denn die nächste VFA-Sitzung oder die nächste Ständige Konferenz an, wonach man vielleicht man etwas mehr weiß über die Saison?
Schnippe: Wir haben Mitte Januar die nächste VFA-Sitzung. Ob wir da irgendwelche Informationen von der Düsseldorfer Staatskanzlei haben, muss man sehen. Die hält sich natürlich momentan auch bedeckt, weil keiner weiß, wie sich die Zahlen entwickeln.

Es gibt ja viele Optionen hinsichtlich der aktuellen Saison. Die favorisierte Lösung war ja, bis Ende Juni so viele Spiele wie möglich durchzuführen und dann mit dem Quotienten die Platzierungen zu regeln. Das ist auch weiterhin der Favorit, nehme ich an?
Schnippe: Richtig. Das ist weiter unsere favorisierte Lösung. Der andere Gedanke, wenn's gar nicht anders geht, nur die Hinserie zu nehmen, ist für mich persönlich nicht schön. Denn dann müssen viele Vereine warten, weil andere zum Beispiel noch viel mehr Nachholspiele haben. Dann können wir ja besser so viele Meisterschaftsspiele machen, wie es eben geht.

Die dritte Option wäre ein Komplett-Abbruch und die Annullierung der Saison.
Schnippe: Ja, wenn wir nicht einmal die Hinserie schaffen, muss es den kompletten Abbruch ohne Wertung geben.

Gewünscht ist so ein Komplett-Abbruch wahrscheinlich nicht...
Schnippe: Absolut nicht! Wir werden alles dafür tun, dass wir eine Wertung vornehmen können, die in irgendeiner Form gerecht ist.

Auszuschließen ist am 5. Januar ein kompletter Abbruch aber ja  auch nicht.
Schnippe: Nein, das kann man nicht. Wir können ja nur spekulieren. Alles was man gerade sagt, ist nur so dahin gesprochen, ohne den Vereinen irgendetwas konkret an die Hand geben zu können.

Was glauben Sie denn ganz persönlich: Wann müsste man denn allerspätestens wieder loslegen, um überhaupt eine Saison - in welcher Form auch immer - zu einer Wertung zu bringen?
Schnippe: Ab März müsste es meiner Meinung nach wieder laufen.

Mit dem Training? Oder auch dem Spielbetrieb?
Schnippe: Ich glaube, um alles zu entzerren und eine gescheite Saison zu bekommen, müsste der Meisterschaftsbetrieb schon ab März wieder losgehen. Mitte Februar müsste uns wieder die Gelegenheit zum Training gegeben werden. Von dem Grundsatz, den Vereinen 14 Tagen Vorlauf im Training zu geben, wollen wir auf keinen Fall runtergehen. Wenn wir später als März beginnen, hätten wir nur Englische Wochen. Das will ja keiner, auch die Vereine nicht.

Wäre es ab April bis Ende Juni nicht auch theoretisch denkbar? Na gut. Wenn keine Corona-Fälle dazwischen kommen...
Schnippe: Aber damit müssen wir ja rechnen. Wir können es ja nicht so machen wie die Berufsfußballer in der Bundesliga machen und trotz positiver Fälle sagen: Ihr müsst trotzdem spielen...

Wenn Sie persönlich sagen: Sie denken, spätestens ab März müsste es weitergehen. Wie sicher sind Sie sich denn persönlich, dass es so kommt?
Schnippe: Ich denke, wenn wir bis Ende Februar den Lockdown haben, haben wir keine Chance. Der Lockdown muss Ende Januar zu Ende sein. Dann kriegen wir den Sport auch wieder hin und ich sehe realistische Chancen, ab März wieder anfangen zu können. Man wird uns ja nie vorher den Sport genehmigen, wenn die Geschäfte nicht vorher wieder öffnen dürfen.

Mal ganz weit in die Glaskugel geschaut. Glauben Sie, dass wir in 2021/22 wieder eine ganz normale Saison ohne Unterbrechung erleben?
Schnippe: Ja! Ich denke, die wird ganz normal wieder laufen. Zumindest, wenn der Impfstoff den erhofften Erfolg bringt. Auch das können wir natürlich nicht voraussagen, aber wenn die Menschheit sich wirklich impfen lässt, können wir eine neue Saison 2021/22 wie bisher hinkriegen.

Hoffentlich ohne Pause.
Schnippe: Ja, das glaube ich schon. Bis dahin haben wir ja auch noch ein halbes Jahr Zeit.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(88 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Marcel Pielage ist neuer Coach des SC Greven 09
» [mehr...] (1.012 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Karriereende für Kortevoß
» [mehr...] (904 Klicks)
3 Westfalenliga 1: TuS Hiltrup: Golparvari und Liszka kommen - Leenemann hört auf
» [mehr...] (737 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 holt noch ein Talent vom Nachbarn
» [mehr...] (607 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Fünf Neue für Grün-Weiß Gelmer
» [mehr...] (604 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle