Suchbegriff:

Querpass

2G war gestern - es lebe 3G plus...


Von Fabian Renger

(25.11.21) Ja ne is' klar: 2G? Das war einmal! Es lebe 3G plus im Amateurfußball. Was für ein Chaos.

Seit Dienstag war uns allen eigentlich klar, was uns seit dem gestrigen Mittwoch blüht: Jegliche Sportler in NRW, die 16 Jahre oder älter sind, müssen für die Sportausübung unter die 2G-Regel fallen. Sprich: Sie müssen vollständig gegen Corona geimpft oder alternativ genesen sein. Der ungeimpfte Rest schaut in die Röhre. Ein Test würde nicht mehr ausreichen. Das sah die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW so vor. Und auch der FLVW hatte das so interpretiert und daraufhin bekanntgegeben, dass er unter 2G-Maßgaben den Spielbetrieb weiterführt.

Tjaha. Falsch gedacht.

Denn da gab's ja noch einen einen besonderen Passus, über den wir ebenfalls bereits gestolpert sind. Paragraph 4, Absatz 2 der Coronaverordnung ist gemeint. Dort ist übergangsweise von einem Immunisierungs-Ersatz die Rede - und zwar in der Form eines PCR-Tests. Angeblich, so dachte man in Kaiserau beim FLVW nach Nachfrage beim Landessportbund NRW (LSB), beziehe sich dieser PCR-Passus aber bloß auf den Profisport.

Dies ist aber nicht der Fall.

Denn am Donnerstag Öffnet externen Link in neuem Fensterveröffentlichte der LSB seine neuste Interpretation der neuen Corona-Regeln und definiert dabei bemerkenswerte Ausnahmen von der 2G-Regel.

LSB veröffentlicht 2G-Ausnahmen:
1: Teilnehmende müssen 2G beachten - oder einen PCR-Test vorweisen!

"Folgende Ausnahmen von der 2G-Regel werden definiert. Hier gilt die 3G-Regel:
1. Teilnehmende an allen offiziellen Ligen und Wettkämpfen im Profi- und Amateursport in Sportarten, deren Fachverbände dem Landessportbund NRW oder einer Mitgliedsorganisation des DOSB angehören, unterliegen der 3G-Regelung. Nicht immunisierte Sportler*innen benötigen einen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dies gilt sowohl für die eigentlichen Wettkämpfe als auch für das Training der Teilnehmenden."

Ja, was heißt das denn jetzt? Der FLVW klärt in einem Schreiben an die Vereine vom Donnerstagabend auf: "Klarstellend weisen wir daraufhin, dass diese Regelung für alle Spielerinnen und Spieler ab 16 Jahren sowie die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter bedeutet, dass 2G oder ein PCR-Test eine Teilnahme [am Training/Spiel, d. Red.] ermöglicht." Schließlich gehört der FLVW dem LSB an. 

IRRE: 2G war also gestern, jetzt lebe 2G oder PCR-Test für die Sportler/Schiedsrichter (nicht älter als 48 Stunden). 

Der LSB, so schreiben es übrigens Öffnet externen Link in neuem Fensterdie Kollegen die Ruhrnachrichten, habe diese neue Interpretation mit der Staatskanzlei in Düsseldorf abgestimmt. Wir sagen ja: IRRE! Und irgendwie auch absurd...

2. Ausnahme:
Kinder/Jugendliche bis inkl. 15 Jahren gelten ohne Nachweis als getestet

Sonst noch was, lieber LSB?

Ja. Die nächste Ausnahme von 2G:
"2. Kinder und Jugendliche bis zum 16. Geburtstag (sie gelten auch ohne Nachweis als getestet)."

Okay, das wussten wir. Daran hat sich nichts geändert.

3. Ausnahme:
Nicht immunisierte Trainer etc. brauchen Maske und Schnelltest

Und da ist dann noch die dritte Ausnahme von 2G - nicht minder spannend.

"ÜL/Trainer/Betreuer etc. (ehrenamtlich und hauptberuflich). Soweit sie nicht immunisiert sind, benötigen sie einen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) und sie müssen  während ihrer Tätigkeit eine medizinische Maske tragen."

Bedeutet: Ein Trainer oder z.B. Sportleiter, der nicht geimpft/genesen ist, kann an allen Partien teilnehmen - vorausgesetzt, er trägt eine medizinische Maske während des Spiels/Trainings und er hat sich vorher testen lassen. Auch irgendwie irre.

Mal sehen, was am Freitag so gilt...

Corona-Regeln des FLVW

Am Donnerstagabend verschickte der FLVW zudem seine neusten Coronaregeln an die Vereine. Die PDF liegt uns ebenfalls vor. (s. unten) Die PCR-Ausnahme erwähnt der FLVW auch dort.

Das wichtigste der Regeln: 
Wenn drei oder mehr immunisierte Sportler (Anm. d. Red.: genesen oder vollständig geimpfte) aufgrund einer Corona-Erkrankung oder eines entsprechenden Verdachts in Quarantäne geschickt werden, kann ein Spiel vom Staffelleiter abgesetzt werden. Wie bisher auch, braucht die spielleitende Stelle dazu einen schriftlichen Nachweis von offizieller Stelle.(Arzt/Gesundheitsamt)

Und was ist mit Ungeimpften? Spannend. "Spieler, die keine wirksame Immunisierung gegen das SARS-CoV-2-Virus aufweisen und allein deswegen aufgrund behördlicher Verfügung oder anderer öffentlich-rechtlicher Vorschriften nicht oder nur bis zu einer bestimmten Höchstzahl am Spielbetrieb teilnehmen dürfen, gelten als „zur Verfügung stehend", heißt es vom FLVW. Sprich: Angenommen, es fallen bloß sieben nichtimmunisierte Spieler coronabedingt aus - die Mannschaft müsste antreten. 

Ach. Und falls es einer drauf anlegt - das wäre keine gute Idee: "Bei Missachtung der vorstehenden Regeln oder bei Täuschungsversuchen (z. B. gefälschter Immunisierungsnachweis) droht jeweils eine Abgabe an das zuständige Sport- und ggfs. Zivil-/Strafgericht, welches u. a. eine Spielwertung durch das Sportgericht nach sich ziehen könnte."



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2022/23: IFC Warendorf - SC Gremmendorf 9:1
(677 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 1. Spieltag
(442 Klicks)
3Querpass TE: Provinzial Cup - Der Pott bleibt in Recke
(271 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Kinderhaus wächst ohne Dittrich zusammen
(268 Klicks)
5Krombacher-Pokal AH/COE: Adler Buldern - SpVgg Vreden 4:5 n.E.
(182 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Brüggemeyer schließt sich den Kobbos an
» [mehr...] (1.371 Klicks)
2 Westfalenliga 1: Die IG Bönen zieht sich aus der Westfalenliga zurück
» [mehr...] (779 Klicks)
3 Westfalenpokal: Teuto Riesenbeck - Concordia Albachten 4:0
» [mehr...] (698 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Weitere Neuzugänge für Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (692 Klicks)
5 Landesliga 4: Sebastian Hänsel über Albachtens Start in der Landesliga
» [mehr...] (624 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SF Gellendorf 1    6:3 3  
2    SuS Stadtlohn II 1    1:1 1  
3    Ammeloe 1    1:1 1  
4    Vorwärts Epe II 0    0:0 0  
5    Matellia Metelen 0    0:0 0  

» Zur kompletten Tabelle