Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • U19 LL

U19-Landesliga

Derbysieger und Tabellenführer: Läuft für Ambrosia Abaga Ayecaba (r.) und den FC Gievenbeck, der den SC Münster 08 mit Paul Reichelt mit 3:1 besiegte.

Derbysieg und Traumstart für 49ers


von Julian Schimmöller

(18.09.18) Zwei Spiele, zwei Siege, Tabellenführer – der 1. FC Gievenbeck hat nach dem 3:1 (0:1)-Auswärtssieg im Derby bei Münster 08 einen echten Traumstart hingelegt. Dabei hatten die Gastgeber in Halbzeit eins noch stark aufgespielt, in Durchgang zwei drehten die 49ers dann auf und sicherten sich den Dreier dank Doppelpacker Elias Demirarslan.

Der Reihe nach: In den ersten 45 Minuten gab Nullacht den Ton an und ging folgerichtig durch Paul Reichelt in Führung. Er jagte die Murmel sehenswert per Dropkick in die Maschen (23.). Zuvor hatte bereits Justin Köster das 1:0 für die Hausherren auf dem Fuß, er scheiterte aber am glänzend aufgelegten Paul Fuchs im Gievenbecker Kasten. Von den Gästen kam wenig, einzig Deni Bakaniev kam einmal gefährlich vor das Münsteraner Tor. "Da haben wir uns komplett den Schneid abkaufen lassen", haderte der Gievenbecker Coach Johannes Zurfähr mit dem ersten Durchgang seiner Truppe.

Gievenbeck wacht nach dem Pausentee auf

Zur Pause fand Zurfähr dann die richtigen Worte, seine Umstellungen fruchteten. Als Bakaniev nach einer Einzelleistung zum Ausgleich traf (65.), kippte das Spiel endgültig zugunsten der Gäste. "Das waren zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten, nach der Pause waren wir immer einen Schritt zu spät", war nun Nullacht-Coach Jan-Niklas Niehoff nicht mehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Schützlinge.

Nutznießer der nachlassenden Defensive der Ostmünsteraner war dann gleich zweimal Elias Demirarslan: Nur drei Minuten nach dem Ausgleich brach Peter Stüve über die Außenbahn durch, legte dann Ball an die Sechzehnerkante zurück und Demirarslan vollendete trocken zum 2:1 (68.). Nach ähnlichem Muster fiel auch das 3:1 für die Gäste: Vorbereiter war diesmal Bakaniev, der erneut Demirarslan im Rückraum fand. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und machte den Deckel drauf (82.). Nullacht hatte im zweiten Durchgang auch offensiv nicht mehr viel zu bestellen, spätestens bei Fuchs war Endstation, sodass sich die Gäste für die Leistungssteigerung im zweiten Durchgang belohnten.

Gievenbeck ist bereits am kommenden Samstag bei Borussia Emsdetten wieder gefordert, will dabei seine weiße Weste behalten und die Tabellenführung verteidigen. Nullacht ist am Sonntag bei Fichte Bielefeld zu Gast und möchte an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen, um den zweiten Dreier der Saison zu holen.

SC Münster 08 – 1. FC Gievenbeck 1:3 (1:0)
1:0 Reichelt (23.), 1:1 Bakaniev (65.),
1:2 Demirarslan (68.), 1:3 Demirarslan (83.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.114 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Relegation - Will Burgsteinfurt nicht?
» [mehr...] (880 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (793 Klicks)
4 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (732 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 33. Spieltag
» [mehr...] (716 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle