Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • U19 LL

U19-Westfalenliga

Arminen führen den FCE vor 


von Julian Schimmöller

(02.10.18) "In der ersten halben Stunde haben die uns auseinander genommen." Eintracht Rheines U19-Coach Lennart Rading war mit seiner Elf beim Zweitliga-Nachwuchs von Arminia Bielefeld ohne Chance, hielt die Niederlage nach frühem, klaren Rückstand bei der 0:4-Pleite aber im Rahmen. Rheine bleibt damit weiter ohne Punkt.

Schon nach 19 Minuten griff Rading ein, brachte Pascal Petruschka für Levin Schmieder und stellte von Fünferkette aus Viererkette plus Doppelsechs um. "Damit wollten wir im Zentrum mehr Zugriff bekommen", erklärte Rading. Das half allerdings nur bedingt: Auch kurz nach den Umstellungen fing sich der FCE zwei Gegentreffer. Zunächst schnürte Melik Aziz Ben El Ouahmi, der bereits zum 1:0 getroffen hatte (14.), den Doppelpack, weil Rheines Defensive zu hoch stand (31.). Dann lauerte Mervin Kalac nach einem Schnittstellenpass genau an der Abseitsgrenze, behielt im Eins-gegen-Eins die Nerven und schon an Cornelius Watta im Rheinenser Tor vorbei zum 3:0 für die Arminia ein (36.).

Rheine zerfällt nicht

Erst im Anschluss bekam Rheine Zugriff auf die starke DSC-Offensive und hielt trotz des etwas aussichtslosen Spielstandes besser dagegen. Der FCE kam zu längeren Ballbesitzphasen, wirklich Zwingendes sprang gegen die gut strukturierte Abwehr der Gäste dabei aber nicht heraus. Die größte Chance hatte Rheine noch in der ersten Hälfte gehabt: Gerrit Brinkmann wurde dabei vom Bielefelder Keeper gelegt, der aber zuvor wohl noch die Hand am Ball hatte (24.).

 

Bielefeld wurde nur noch vereinzelt gefährlich, einzig Kalac konnte nach einer Ecke den gut aufgelegten Watta noch einmal überwinden (67.). "Dass wir nach der üblen ersten halben Stunde nicht auseinander gefallen sind, ist ein gutes Zeichen", war Rading mit der Einstellung seiner Mannschaft einverstanden. Am hochverdienten Sieg der Arminia änderte das jedoch nichts.

Unter der Woche möchte Rheine im Pokalfinale gegen Borussia Emsdetten ein Erfolgserlebnis sammeln, um dann im nächsten Ligaspiel gegen Eintracht Dortmund endlich die ersten Zähler in der Westfalenliga zu holen. 

Arminia Bielefeld – FC Eintracht Rheine 4:0 (3:0)
1:0 El Ouahmi (14.), 2:0 El Ouahmi (31.)
3:0 Kalac (36.), 4:0 Kalac (67.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.114 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Relegation - Will Burgsteinfurt nicht?
» [mehr...] (880 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (793 Klicks)
4 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (732 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 33. Spieltag
» [mehr...] (716 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle