Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • U19 LL

U19-Bezirksliga

Auf einmal Spektakel


Von Julian Schimmöller

(05.12.18) Nach einer langen Zeit unspektakulären Partie wurde es am Ende wild, dass bessere Ende hatte beim 4:2 (1:0)-Auswärtssieg in Ahaus der SV Herbern für sich. Dabei bewies auch Herberns Coach Simeon Uhlenbrock ein glückliches Händchen und wechselte kurz vor Schluss einen Doppelpacker ein.

Die Geschichte des ersten Durchgangs ist recht schnell erzählt: Nach einer Anfangsphase mit beidseitig offenem Visier ging Herbern früh in Führung, Omar Hachim hatte den Ball in den Lauf von Dustin Fuhr geleitet, der sicher einnetzte (17.). Anschließend hatte Herbern die Kontrolle über die Partie, es passierte wenig. Fahrt nahm die Partie dann in Hälfte zwei nach einem Platzverweis für Hachim auf: Der Unparteiische wollte eine Tätlichkeit Hachims gesehen haben, der im Liegen den Ball nach seinem Gegenspieler geworfen haben sollte (60.). „Das war niemals eine Tätlichkeit, ich weiß nicht, was genau er das gesehen hat“, konnte Uhlenbrock die Entscheidung nicht nachvollziehen.

Matthies macht den Joker

Als kurz danach Ahaus nach einem dicken Abwehrpatzer durch David Bernardo Marcelino ausglich (65.), schien sich das Blatt zugunsten der Gäste zu wenden. Doch Herbern musste sich nur kurz schütteln und gewann anschließend trotz Unterzahl wieder mehr Kontrolle über die Partie. Mit der Einwechslung von Julian Matthies setzte Uhlenbrock dann in der 82. Minute den entscheidenden Impuls.

Unmittelbar nach dem Wechsel war es zunächst Jost Hesselmann, der sein Startelf-Comeback nach langer Verletzungspause mit dem Treffer zum 2:1 für Herbern krönen konnte (82.). Anschließend war dann Matthies zur Stelle und besorgte mit einem Tunnel gegen den Torwart die vermeintliche Vorentscheidung (85.). Doch Giuliano Veenstra brachte Ahaus postwendend nach einem langen Ball wieder zurück und verkürzte auf 2:3 (87.). Aber Herbern hatte ja Matthies, den Superjoker: Mit seinem zweiten Treffer bei nur zehn Minuten Einsatzzeit machte er den Deckel drauf und ließ Herbern jubeln (90.+2).

Eintracht Ahaus -SV Herbern     2:4 (0:1)
0:1 Fuhr (17.), 1:1 Marcelino (65.),
1:2 Hesselmann (82.), 1:3 Matthies (85.),
2:3 Veenstra (87.), 2:4 Matthies (90.+2)
Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Herberns Hachim (60., Tätlichkeit)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.115 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (793 Klicks)
3 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (709 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 33. Spieltag
» [mehr...] (702 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - SC Greven 09 2:0
» [mehr...] (680 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle