Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • U19 LL

U19-Bezirksliga

Das nächste Ausrufezeichen


Von Julian Schimmöller

(05.12.18) Die Warendorfer SU ist in der U19-Bezirksliga momentan so etwas wie die Mannschaft der Stunde: Mit einem 4:1 (1:0)-Auswärtssieg beim zuvor ungeschlagenen Tabellenführer aus Beckum setzte die WSU ein dickes Ausrufezeichen. Damit hat Warendorf die letzten vier Spiele alle gewonnen und immer mindestens vier Mal getroffen. Der Rückstand auf den neuen Tabellenführer aus Vreden beträgt auch nur noch vier Punkte.

Mit dem Selbstvertrauen aus den letzten Spielen kam Warendorf richtig gut in die Partie und verzeichnete bereits nach zehn Minuten einen Pfostenschuss durch Noel Gryczka. Gryczkas Führungstreffer kurz vor der Pause fiel dann jedoch etwas aus dem Nichts, Beckum hatte nach gut 20 gespielten Minuten eigentlich vermehrt die Spielkontrolle übernommen und ebenfalls einmal den Pfosten getroffen. Nach Kopfballablage von Linus Austermann kam jedoch Noel Gryczka zum Abschluss und sorgte für den 1:0 Pausenstand aus Gästesicht (37.). „Das war schon etwas glücklich“, gestand WSU-Coach Dominik Frasch.

Überlegen in Überzahl

Nachdem Beckum kurz nach der Pause bei einer Riesenchance das Lattenkreuz im Weg war und den möglichen Ausgleich verhinderte, bog Warendorf binnen einer Minute entscheidend auf die Siegerstraße ein. Zunächst sah Beckums Keeper Melvin Wulff den roten Karton, nachdem er völlig unnötig zwei Warendorfer abseits des Balles weggecheckt hatte (56.). In der selben Minute erhöhte Austermann auf 2:0 für die Gäste, nach einem Freistoß von Erick Schleicher hatte Johannes Niehoff den Ball per Kopf aufgelegt (56.).

Die Gastgeber zeigten zwar Moral und verkürzten schnell durch Abdullah Kilic (60.), anschließend machte sich die Überzahl aber mehr und mehr bemerkbar. Warendorf hatte große Räume zu kontern und verpasste mehrfach die Entscheidung. Frasch: „Wir hätten den Deckel eigentlich viel früher drauf machen müssen.“ Das tat dann Niehoff, der nach einem Konter in Überzahl freistehend zum 3:1 für die WSU einschob (81.). Joker Leander Schöler setzte mit einem satten 18-Meter-Schuss sogar noch einen drauf, die Warendorfer Tormaschinerie läuft momentan einfach.

Das soll auch im kommenden Spiel bei Borussia Münster so sein. Dort erwarte Frasch einen „sehr spielstarken Gegner“, möchte aber dennoch mit breiter Brust auftreten und den Anschluss an die Spitzengruppe halten.

SpVg. Beckum – Warendorfer SU 1:4 (0:1)
0:1 Blagojevic (37.), 0:2 Austermann (56.)
1:2 Kilic (60.), 1:3 Niehoff (81.)
1:4 Schöler (85.)
Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Beckums Wulff (56., Tätlichkeit)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Manfred Quebe über den Rückzug des SC Münster 08 aus der Landesliga
» [mehr...] (3.174 Klicks)
2 Urlaubsgrüße an Heimspiel: Schickt uns eure Fotos mit Heimspiel 2019
» [mehr...] (1.128 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Zwei Spätentschlossene in die Schöneflieth
» [mehr...] (860 Klicks)
4 Landesliga 4: Hunnewinkel Erfahrung für die Roxels Hütte
» [mehr...] (735 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Zwei ohne Flausen im Kopf für den 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (702 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle