Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • U19 LL

U19-Bezirksliga

Mit Köpfchen: Johannes Steinbach traf in Ahaus viermal für Borussia Münster.

Kopfballungeheuer Steinbach


von Julian Schimmöller

(14.11.18) Dank eines 4:3(1:1)-Auswärtssiegs beim Kellerteam Eintracht Ahaus bleibt die U19 von Borussia Münster weiter auf Tuchfühlung zur Bezirksliga-Spitzengruppe. Beim insgesamt hochverdienten Erfolg drehte Münster spät einen 1:3-Rückstand und durfte sich vor allem bei Johannes Steinbach bedanken, der alle vier Buden für die Borussia machte.

Von Beginn an zeigte sich das zu erwartende Spiel: Ahaus stellte sich hinten rein, Münster rannte an. „Die standen mit acht, neun Mann hinten drin, da war es schwierig, Lücken zu finden“, beschrieb Münsters Trainer Jens Bertels das Spielgeschehen. Nach 17 gespielten Minuten fanden die Gäste dann doch eine: Nach einem abgewehrten Freistoß brachte Linus Vennebörger den zweiten Ball vor das Tor, Till Witkowski hielt den Kopf rein. Den Kopfball parierte der Keeper der Gastgeber noch, doch Steinbach staubte ab (17.). Da Ahaus kurz darauf jedoch einen Ballverlust der hoch aufgerückten Gäste in Person von Sven Vorkamp zum Ausgleich nutzte (26.), stand es trotz gefühlter 80 Prozent Ballbesitz zur Pause unentschieden.

Ordnung rechtzeitig wiedergefunden

Da die Gäste ein gutes Spiel machten, sich aber noch nicht belohnt hatten, kam zu Beginn des zweiten Durchgangs Unzufriedenheit auf. Bertels: „Da haben wir dann die Ordnung etwas verloren und wollten zu viel.“ Die Folge: Ahaus konterte gleich zweimal binnen vier Minuten blitzsauber über links vor das Münsteraner Tor, wo zunächst David Marcelino (53.) und dann erneut Vortkamp (57.) abstaubten. 1:3-Rückstand trotz großer Feldüberlegenheit – nicht jedes Team steckt so etwas weg.

Doch Bertels wirkte von außen auf sein Team so ein, dass dieses wieder zurück zu seiner Ordnung fand und fortan zielstrebiger wurde. Als ein Verteidiger von Ahaus einen gut freigespielten Münsteraner nur per Foul stoppen konnte, besorgte Steinbach nach Freistoßflanke von Vennebörger den schnellen Anschluss (60.). Und Steinbachs Kopfballstärke sollte zum entscheidenden Faktor werden: Jan Swetlik chippte einen Ball von halbrechts in den Sechzehner, Steinbach war zur Stelle und nickte zum 3:3 ein (73.).

Ahaus verschob seine Defensive anschließend etwas nach vorne, sodass Münster mehr Räume bekam. Und so hatte der eingewechselte Jakob Bowinkelmann nach einem Steilpass bereits die Führung für die Borussia auf dem Fuß, allerdings wurde der Winkel zu spitz, nachdem er den Keeper bereits umkurvt hatte (80.). Und so dauerte es bis fünf Minuten vor Schluss, ehe die Gäste den entscheidenden Treffer zum 4:3 erzielten. Wer? Natürlich Steinbach. Wie? Natürlich mit dem Kopf. Bowinkelmann hatte über außen Maximilian Genius in Szene gesetzt, dessen Flanke Steinbach sicher verwertete (85.).


SV Eintracht Ahaus – Borussia Münster 3:4 (1:1)
0:1 Steinbach (17.), 1:1 Vortkamp (26.),
2:1 Marcelino (53.), 3:1 Vortkamp (57.),
3:2 Steinbach (60.), 3:3 Steinbach (73.),
3:4 Steinbach (85.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.396 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.172 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.116 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (900 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Trainer vor dem Foto-Finish - Christoph Klein-Reesink
» [mehr...] (881 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle