Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • WL 1
Tobias Wehmschulte (r.) wird den SuS auch in der nächsten Saison wohlüberlegt coachen.

SuS setzt weiter auf Wehmschulte


von Alex Piccin und Sebastian Ernst

(03.01.18) Mit bewährten Kräften plant SuS Neuenkirchen die kommende Spielzeit. Tobias Wehmschulte und Hasan Ürkmez gaben dem Westfalenligisten für 2018/19 ihr Ja-Wort - genauso wie jene Spieler, die gebürtig aus Neuenkirchen kommen. Eine Institution macht allerdings Schluss.

Wehmschulte wird dann in seine siebte Saison als Neuenkirchen-Coach gehen. Seit 2012 ist er Cheftrainer, vorher war er als Co-Trainer aktiv. Assistent Ürkmez ist sogar noch länger dabei. Seit 2008 steht er beim SuS an der Seitenlinie. Während der Planung für die kommenden Spielzeit habe man sich schnell auf eine Verlängerung einigen können, berichtet Wehmschulte. 

"In der Rückrunde wollen wir uns stabilisieren", sagt der 36-Jährige mit Blick auf die zweite Saisonhälfte. "Aber wir wollen uns als Mannschaft auch spielerisch weiterentwickeln. In der kommenden Saison wollen wir dann eine vernünftige Rolle spielen. Wir sind momentan auf einem guten Weg, Strukturen zu schaffen, um erfolgreich sein zu können." 

Spieler folgen Wehmschultes Beispiel

Auch die Kaderplanung ist vorangeschritten zwischen den Feiertagen. Lukas Fiedler, Malte Nieweler, Oliver Jannung, Julian Knocke, Fabian Sandmann, Mirko Janning, Joshua Roß, Marvin Egbers, Robin Krümpel und René Pöhlker bleiben dem Westfalenligisten erhalten. 

Dass alle genannten Spieler in Neuenkirchen ansässig sind, hat aber lediglich logistische Gründe und ist nicht etwa Teil einer neuen strategischen Ausrichtung. "Ich hatte mit den Jungs über die Feiertage sowieso etwas zu besprechen", verrät Wehmschulte. Die Verlängerungen mit den Spielern von außerhalb sollen in Kürze folgen. 

Haverkamp beendet Laufbahn

Ob es für Moritz Uphoff auch 2018/19 weitergeht, ist zur Zeit allerdings ungewiss. Der 26-Jährige hat sein Lehramtsstudium in Dortmund nun abgeschlossen und wird demnächst sein Referendariat beginnen. Ob der Linksverteidiger dann noch im Waldstadion auflaufen wird, bleibt abzuwarten.  

In der kommenden Spielzeit sicher nicht mehr mit an Bord sein wird der Kapitän. Nico Haverkamp wird im Sommer seine Laufbahn beenden. Der Innenverteidiger hatte zuletzt mit den Folgen einer schweren Knieverletzung zu kämpfen und klagte über Schmerzen. Deshalb zieht der 30-Jährige nun nach acht Jahren im SuS-Dress die Reißleine.

Westfalenliga 1



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Manfred Quebe über den Rückzug des SC Münster 08 aus der Landesliga
» [mehr...] (3.132 Klicks)
2 Urlaubsgrüße an Heimspiel: Schickt uns eure Fotos mit Heimspiel 2019
» [mehr...] (814 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Zwei Spätentschlossene in die Schöneflieth
» [mehr...] (780 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Zwei ohne Flausen im Kopf für den 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (693 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Jonas Grütering ist Stemmerts neuer Leader
» [mehr...] (683 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle