Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle
Viele Fußballer und Fans in Münster, auch wir vom Heimspiel, wünschen Marvin Deckert (r.) eine gute Genesung.

Niedergeschlagen, aber nicht hoffnungslos


von Florian Graberg

(20.05.15) Drei Wochen ist es nun her, dass Marvin Deckert vom TuS Hiltrup im Derby gegen den 1. FC Gievenbeck den dritten Kreuzbandriss in seiner noch jungen Laufbahn hinnehmen musste. Für Deckerts Trainer Martin Kastner ist es noch zu früh, über eine mögliche Rückkehr seines Verteidigers auf den Fußballplatz zu reden. Im Interview mit Heimspiel-online wirkt der 21-Jährige merklich niedergeschlagen und schildert seine Gedanken in der Unglücksszene mit Gievenbecks Clemens Donner, redet über seine weitere sportliche Laufbahn und die Aussichten auf einen Job beim TuS als "Trikot-Falter".

Marvin, drei Wochen sind vergangen, seit Du dich verletzt hast. Eine lange Zeit, um über die Szene nachzudenken. Aber was ging Dir nach dem Zweikampf als erstes durch den Kopf, als Du den Schmerz gespürt hast?
Deckert: Mir war sofort klar, dass das Kreuzband wieder gerissen ist. Ich kannte den Schmerz schon von meinen vorherigen beiden Kreuzbandrissen und wusste demnach direkt, wie es um mich steht.


Du sagst es. Bereits Dein dritter Kreuzbandriss mit nur 21 Jahren. Welche Aussichten geben Dir die Ärzte, irgendwann wieder zurück aufs Spielfeld zu kehren?

Deckert: Das passt ja. Ich war gerade beim Doc. Aber mit der Frage haben ich mich ehrlich gesagt noch gar nicht beschäftigt. Primäres Ziel für mich ist es erst einmal, dass der Heilungsprozess bestmöglich verläuft. Den Gedanken, nie mehr am Trainingsalltag und an den Spielen teilnehmen zu können, will ich mir einfach nicht vorstellen. Es ist zwar nur schwer vorstellbar, dass ich wiederkomme, aber ich will auf jeden Fall noch mal zurück auf den Platz - aber nicht bevor ein Einsatz zu hundert Prozent safe ist.


Wie ist seither Dein Verhältnis zu Clemens Donner, der Dir, bevor Du ins Krankenhaus gebracht wurdest, noch ein paar Worte mitgegeben hat? Was hat er gesagt?
Deckert: Ich habe mit Clemens seither kein negatives Verhältnis. Er hat sich nach meiner OP, bei der alles gut verlaufen ist, bei mir gemeldet und sich noch einmal entschuldigt. Nach dem Spiel selber war es glaube ich "Tut mir Leid", was Clemens mir noch mit auf den Weg gegeben hat. Genau kann ich mich aber nicht mehr daran erinnern, weil ich in meinem eigenen Tunnel war. Ich habe mich mehr mit mir selber beschäftigt und gedacht "Scheiße, alles wieder von vorne".


Welche Auswirkung hat die Verletzung auf Dein Berufsleben?
Deckert: Grundsätzlich erst einmal keine. Ich beginne jetzt bald eine Ausbildung zum Bankkaufmann hier in Münster. Ich habe die Verletzung auch bereits bei meinem künftigen Arbeitgeber eingereicht, der die Nachricht aber gut aufgenommen hat. In den ersten Wochen der Ausbildung sehe ich vielleicht noch Probleme mit dem Laufen, ansonsten langfristig aber keine weiteren.


Wenn die sportliche Rückkehr nicht klappen sollte, wie siehst du die Möglichkeit der Mannschaft weiterhin verbunden zu bleiben - etwa als Betreuer?
Deckert: Ich würd' dem Robin Paton nie im Leben seine Schuhe da hinstellen, geschweige denn sein Trikot falten. Von daher kommt ein Betreuer-Job für mich erst gar nicht in Frage. Aber jetzt konzentriere ich mich erst einmal auf meine Reha und darauf, dass ich schnell wieder fit werde.



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(656 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(431 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(393 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(188 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(118 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.525 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (814 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (496 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (486 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Levent Öztürk ist Westfalias letzter Neuzugang
» [mehr...] (482 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle