Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • WL 1

  • Heimspiel-online - WL1 - Tabelle / Statistiken
  • Heimspiel-online - WL1 - Ergebnisse / Berichte
  • Heimspiel-online - WL1 - Aktuelles / Hintergründe
Julian Canisius traf für Gievenbeck und kassierte späte eine ziemlich blöde Gelb-Rote Karte.

FCG unbeeindruckt vom Theater in Beckum


Von Christian Lehmann

(02.04.18) Während der 1. FC Gievenbeck in der Nachholpartie bei der SpVgg Beckum zwar nicht brillierte, aber laut Trainer Benni Heeke "eines Tabellenführers würdig" auftrat, bekleckerten sich vereinzelte Anhänger der Gastgeber nicht mit Ruhm. Nach dem 3:0 (2:0)-Auswärtssieg der 49ers dürfte den Beckumern ein Nachspiel drohen.

Nachdem Christian Keil auf Zuspiel von Nils Heubrock einen der zahlreichen Gievenbecker Konter abgeschlossen und zum 0:3 getroffen hatte (61.), hätte man das Spiel getrost abpfeifen können, fand Heeke. Zum einen, weil Schiedsrichter Florian Greger anschließend von vereinzelten Beckumern übelst beschimpft wurde. Er möge doch über dem nächsten Baum hängen, soll es geheißen haben. Weil die Unruhestifter das Sportgelände anschließend nicht verlassen wollten, musste die Partie minutenlang unterbrochen werden. In der Schlussphase sah dann Gievenbecks Julian Canisius nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte (83.). Der Mittelfeldspieler war anschließend stinksauer auf sich selbst und darauf, dass er das Topspiel gegen die SpVgg Vreden am kommenden Wochenende verpassen wird. "Das war eine der dämlichsten Aktionen der ganzen Saison", meinte auch sein Trainer.

Viel besser hatte es Canisius vor der Pause mit seinem Distanzschuss zum 0:2 gemacht (40.). In der Anfangsphase hatten Julian Franke und Christian Keil mit einem frechen Freistoßtrick die Beckumer Defensive aus den Angeln gehoben und Daniel Jaspert zu einem Eigentor gezwungen (0:1/2.). Nach der Führung und der verletzungsbedingten Einwechslung Canisius' für Tristan Niemann (12.) ließ Gievenbeck die harmlosen Hausherren machen. Außer einen Kopfball von Oliver Cylkowski (20.) brachten sie nicht viel zustande. Das lag vor allem an Constantin Rieger, der laut Heeke in der Abwehrzentrale "99 Prozent seiner Zweikämpfe" gewann. Dank ihm und der Beckumer Harmlosigkeit konnte es der Tabellenführer verkraften, dass auch Yasin Altun (53.) und Jannik Balz (67.) im Laufe des zweiten Durchgangs verletzungsbedingt passen mussten. 

SpVgg Beckum - 1. FC Gievenbeck     0:3 (0:2)
0:1 Jaspert (2.), 0:2 Canisius (40.),
0:3 Keil (61.)
Gelb-Rote Karte: Gievenbecks Canisius (83./wiederholtes Foulspiel)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.355 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Kolobaric nimmt seinen Hut
» [mehr...] (1.085 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Puhle macht's am Wasserturm
» [mehr...] (697 Klicks)
4 Landesliga 4: Bruder-Zusammenführung und Rückkehrer beim BSV Roxel
» [mehr...] (617 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (607 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 21    85:27 57  
2    Germ. Hauenhorst 21    59:23 54  
3    SC Halen 20    70:30 51  
4    Conc. Albachten 19    51:21 50  
5    SV Bösensell 21    58:24 47  

» Zur kompletten Tabelle