Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • WL 1

Westfalenliga 1

Schiedsrichter Timo-Franz Sauerbier wird hier von Julian Knocke und Co. belagert.
SuS-Torschütze Fabian Sandmann ist in diesem Kopfballduell Robin Mrozek unterlegen.

Nieweler überragt, SuS macht's spannend


Von Christian Lehmann

(28.10.18) Eigentlich hätte sich der SuS Neuenkirchen einen solchen Thriller in den Schlussminuten gegen Viktoria Clarholz gar nicht antun müssen. Die Mannschaft von Tobias Wehmschulte und Hassan Ürkmez dominierte die Partie über weite Strecken, brachte sich aber durch teils dusselige Gegentore selbst ins Schwitzen. Überragender Mann beim 4:3 (2:1)-Sieg: Malte Nieweler.

"Er war heute der beste Mann auf dem Platz", schwärmte Ürkmez nach der Partie. Neuenkirchens Offensivmann hatte bei allen vier Treffern seine Füßchen mit im Spiel, den wohl entscheidenden Treffer zum 4:2 erzielte er nach einem frechen Solo in der 65. Minute selbst. Von der Eckfahne startend machte er zwei Gegenspieler nass und schlenzte den Ball in den Winkel. Spannend wurde es nur, weil Oliver Janning in der 80. Minute seinen Gegenspieler anschoss, die Kugel zu Eugen Dreichel flipperte und dieser auf 4:3 verkürzte. 

Das Ergebnis täuscht

"Danach hat Clarholz jeden Ball lang nach vorn geschlagen, aber wir haben es gut verteidigt", meinte Ürkmez. Aus seiner Sicht spiegele das Ergebnis den Spielverlauf nicht wieder. "Wir hätten drei oder vier Tore mehr machen können. Die drei Gegentore stören mich."

Das erste davon hatten sich die Hausherren vor über 250 Zuschauern im Waldstadion bereits nach zwölf Minuten gefangen. Nach einem langen Schlag und Kopfball-Verlängerung war Eugen Dreichel frei durch - 0:1 (12.). Der SuS war nicht geschockt, brauchte aber bis zur 30. Minute, um zu egalisieren. Nieweler schickte Marvin Egbers auf die Reise, dieser sah Fabi Sandmann am zweiten Pfosten - 1:1 (30.). Nur drei Minuten später war das Spiel gedreht. Nach einem Lupfer von Nieweler in den Lauf von Roß wurde Letzterer von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte er selbst (2:1/33.).

Die vermeintliche Vorentscheidung besorgte Rene Pöhlker dann nach der Pause. Neuenkirchens Rechstverteidiger lief ein, nachdem Bügener über links Nieweler gesehen und dieser weitergeleitet hatte (3:1/52.). Anschließend vergab der SuS viele Konterchancen teils leichtfertig, ehe Andreas Dreichel verkürzte (3:2/64.). Dann kam Matchwinner Nieweler...

SuS Neuenkirchen - Viktoria Clarholz     4:3 (2:1)
0:1 E. Dreichel (12.), 1:1 Sandmann (30.),
2:1 Roß (33.), 3:1 Pöhlker (52.),
3:2 A. Dreichel (64.), 4:2 Nieweler (65.),
4:3 E. Dreichel (80.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Spielplan - Ouvertüre im Salvus-Stadion
» [mehr...] (915 Klicks)
2 Landesliga 4: Altenberges Aufbruch zu neuen Ufern
» [mehr...] (747 Klicks)
3 Landesliga 4: Roxels ansprechendes Kader-Puzzle
» [mehr...] (687 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Westers: "Eine gefährliche Situation"
» [mehr...] (591 Klicks)
5 Bezirksliga 7: Drensteinfurt holt noch einen Neuen
» [mehr...] (495 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle