Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • WL 1
Michael Egbers (r.) hat seinen fünften Saisontreffer im Blick.

Es wird mal wieder Zeit


Von Malte Greshake

(28.09.18) Unsere beiden Oberliga-Teams lieferten am letzten Wochenende ab und gewannen jeweils ihre Spiele vor eigenem Publikum. Für den 1.FC Gievenbeck saß dabei sogar ein 5:1 gegen Gütersloh drin. Nach 180 Minuten ohne eigenen Treffer, wird der Sieg den Münsteranern gut getan haben. Den Anfang an diesem Spieltag macht allerdings die Westfalenliga. Der SV Mesum will bereits am Samstag die rote Laterne nach dem zweiten Saisonsieg gegen den Delbrücker SC abgeben. Doch bevor es so weit ist, wartet ein hartes Stück Arbeit auf Michael Egbers und seine Mitspieler. Egbers tat sich zumindest in den letzten drei Spielen wieder häufiger hervor und traf in jeder Begegnung jeweils einmal in den gegnerischen Kasten. 


Oberliga Westfalen
TuS Erndtebrück - 
FC Eintracht Rheine     (Sonntag, 15 Uhr)
Falls beim Anschwitzen des letzten Spieltags das Wort Krise im Zusammenhang mit dem FC Eintracht Rheine gefallen ist, haben die Jungs von Uwe Laurenz die passende Antwort auf dem Platz gegeben. In eigenem Stadion besiegten die Rheinenser Sprockhövel mit 2:1, obwohl mit Großchancen für mehrere Spiele das Ergebnis deutlicher hätte ausfallen dürfen. Nichsdestotrotz taten die drei weiteren Punkte mit dem Blick auf die Tabelle gut. An diesem Sonntag geht die Reise nun zum Tabellennachbar TuS Erndtebrück, der mit acht Zählern nur einen Punkt weniger auf dem Konto hat. Es kann also ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden, bei dem beide Teams keinen Deut nachlassen werden wollen. Mit einem Dreier aus dieser Partie könnte der nächste Schritt aus dem unsäglichen Mittelfeld des Tableaus gemacht werden.
Heimspiel-Tipp: Der FCE läutet den Beginn einer Miniserie ein und gewinnt 2:1 in der Fremde.

TuS Ennepetal - 1.FC Gievenbeck     (Sonntag, 15 Uhr)
Auch der FC Gievenbeck konnte mit dem Erfolg des vorherigen Spieltags einen ordentlichen Sprung machen. Vor allem Fabian Gerick, der erstmals in dieser Saison von Anfang an ran durfte, tat sich beim Sieg gegen Gütersloh mit zwei Toren hervor. Bei den Gievenbeckern schlummerte also noch einiges an Potential auf der Ersatzbank. Die Frage ist, ob Coach Benni Heeke an diesem Wochenende Gerick erneut zu Spielbeginn mitmischen lässt? Fakt ist zumindest, dass es gegen den Tabellensiebten Ennepetal eine mehr als ordentliche Leistung aller 49ers brauch. Vor allem auf Simon Rudnik werden die Gäste aus Münster ein Auge haben müssen. Der Knipser der Hausherren traf in dieser Saison schon stolze viermal, was bisher noch keinem Gievenbecker gelungen ist.
Heimspiel-Tipp: Eine umkämpfte Partie, aus der Heeke und seine Jungs einen glücklichen Punkt mitnehmen: 2:2.



Westfalenliga 1
SV Mesum - Delbrücker SC     (Samstag, 15.30 Uhr)
Das Sorgenkind der Liga: In der letzten Woche gelang den Mesumern ein beachtlicher Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten vom VfL Theesen. Und das, obwohl die Jungs von Marcel Langenstroer bis drei Minuten vor Abpfiff der Partie mit 0:2 zurücklagen. Bis in die Nachspielzeit kämpften die Hassenbrockler dann gegen eine abermalige Niederlage und holte mit mit dem Willens-2:2 einen Punkt, der mindestens für die Moral in der Truppe Gold wert sein dürfte. An diesem Spieltag kommt mit dem Gast aus Delbrück die nächste Herausforderung auf den Aufsteiger aus der Landesliga zu. Langenstroers Mannen werden nun aber verstanden haben, welche Tugenden und Attribute es letztendlich braucht, um in dieser Klasse dauerhaft zu bestehen.
Heimspiel-Tipp: Mesums Formkurve zeigt nach oben. Mit einem 2:1 setzt es den zweiten Saisonsieg.

SpVg Beckum - TuS Hiltrup     (Sonntag, 15 Uhr)
Der TuS Hiltrup ist auswärts ein Brett und immer noch ungeschlagen. Ganze sieben Zähler holte Carsten Winklers Team von neun möglichen Punkten in der Fremde. Nach dem letztwöchigen 2:0-Sieg gegen Spexard werden die Jungs vom Osttor auch weiterhin gut aufgelegt sein. Zumal die SpVg Beckum zuhause noch kein einziges Pünktchen ergattern konnte. Auf dem Zettel also eine klare Geschichte? Alle Prognosen und Statistiken werden sowieso wieder über Bord geworfen, wenn am Sonntag in Beckum der Ball anrollt. Manuel Beyer und Konsorten werden auf jeden Fall den Tabellenvorletzten nicht auf die leichte Schultern nehmen. Gerade zu diesem Zeitpunkt, an dem man auf Schlagdistanz auf Spitzenreiter SC Herford herangerückt ist.
Heimspiel-Tipp: Der TuS bleibt auch weiterhin ein unangenehmer Gast: Beyer trifft beim 3:1 doppelt.

Borussia Emsdetten - RW Maaslingen     (Sonntag, 15 Uhr)
Zuletzt gab es für die Borussen gegen Herford und Vreden zwei Niederlagen in Folge. Obwohl das Team von Roland Westers beim Auswärtskick gegen Vreden gleich drei Tore erzielte, ging das Spiel mit 3:4 in die Hose. Bereits die vierte Niederlage der Emsdettener in dieser Saison. Natürlich muss man mit dem Aufsteiger etwas Geduld haben und ihn sich in neuer Umgebung akklimatisieren lassen. Doch mit weiteren Punktgewinnen sollten Niklas Melzer und Co. nicht allzu lange warten. Mit Maaslingen - einem weiteren Aufsteiger - kommen die Remis-Könige der Klasse zum Teekotten. Gleich viermal teilten sich die Jungs von Stefan Heitmann die Punkte. Am vorherigen Wochenende gab es sogar ein 4:4 gegen SuS Neuenkirchen. Mit einem Zähler wird sich die Borussia an diesem Spieltag aber nicht zufrieden geben.
Heimspiel-Tipp: Maaslingen teilt in dieser Saison einfach gerne: 1:1.

SuS Neuenkirchen - VfL Theesen     (Sonntag, 15 Uhr)
Ja, das war trotz 4:2 Führung am Ende eine wirklich bittere Punkteteilung für den SuS Neuenkirchen gegen Maaslingen am letzten Sonntag. SuS-Coach Tobias Wehmschulte ärgerte es richtig: "Da waren wir vielleicht nicht cool genug und hatten nicht den Mut, ein paar Bälle klarer hinten raus zu klären." Dabei hat der Tabellenfünfte es gar nicht nötig, Nerven zu zeigen. Bisher läuft die Saison für Wehmschultes Männer doch ausgesprochen gut. An diesem Spieltag steht nun sogar ein kleines Spitzenspiel gegen den hervorragend dastehenden Aufsteiger vom VfL Theesen an. Die Gäste haben es sich momentan mit zwei Punkten mehr als die Neuenkirchener auf Platz zwei gemütlich gemacht. Mit einem weiteren Dreier könnten beide Mannschaften einen nicht zu verachtenden Sprung nach vorne machen. Wieder jeder Trainer also sagen würden: Es lohnt sich!
Heimspiel-Tipp: Hier fliegen die Fetzen, mit dem besseren Ende für die Gastgeber: 3:2!



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.114 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (793 Klicks)
3 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland
» [mehr...] (709 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 33. Spieltag
» [mehr...] (702 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - SC Greven 09 2:0
» [mehr...] (680 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle