Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle
Auf Szenen wie diese müssen die Fußballfans leider in Zukunft erst einmal verzichten. Das Coronavirus legt auch den Amateurfußball lahm.

Westers und Da Costa müssen Schüler versorgen, Hebbeler bildet sich weiter


Von Marc Klein

(16.03.20) Wir haben uns bei den Trainern im Heimspiel-Land weiter umgehört. Jeder nutzt die fußballfreie Zeit anders, eines haben jedoch alle gleich: Den Fußball wünscht sich jeder so schnell es geht zurück!

GW Nottuln

Jens Niehues, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?

Wir sind ja schon ein bisschen eher mit der ganzen Sache konfrontiert gewesen. Ein paar Spieler von uns kamen aus den Ski-Gebieten die nachträglich zu Sperrgebieten wurden. Diese Jungs waren nicht infiziert, mussten sich aber beim Training in anderen Kabinen umziehen und nachher auch duschen. Ansonsten ging es natürlich seit dem vergangenen Freitag Schlag auf Schlag. Erst die Spielabsetzungen und dann auch das Trainingsverbot. Natürlich ist es nicht das was wir wollen, aber es ist die einzig richtige Entscheidung. Jeder muss in dieser Situation seinen Beitrag leisten. Aktuell kursieren viele Fragen herum, worauf es noch keine Antworten gibt. 

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?

Wir haben den Spielern klare Vorgaben mit an die Hand gegeben, wie sie sich fit halten sollen. Die Jungs sind auch dazu aufgefordert ihre Arbeitsnachweise auf eine Plattform online zu stellen, sodass wir sehen können wer wie arbeitet. So ist es transparent für jedermann! Es dabei auch darum, je nachdem wie es weitergeht, wenn können wir aufstellen und wen ggf. nicht. 

Deine persönlichen Netflix-Empfehlungen?

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung davon. Auf der Arbeit habe ich jetzt schon den ein oder anderen Kollegen nach Empfehlungen gefragt. Richtig zufriedengestellt haben mich die Antworten allerdings noch nicht (lacht). Vielleicht bleibt meine Frau jetzt Abends ein bisschen länger auf, damit wir mal die oder andere Folge zusammen schauen. Ansonsten sehen meine Abende so aus, dass ich mit meinen Kindern zusammen Abendbrot esse und sie danach ins Bett bringe. Wenn in ein paar Tagen die Uhren wieder umgestellt werden, widme ich mich auch auf jeden Fall wieder der Gartenarbeit. Dort steht einiges auf dem Plan.

SuS Neuenkirchen

Nelson Da Costa, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?

Es wurden Vorgaben gemacht, wo wir uns dran zu halten haben. Ich denke das wir da nicht sonderlich anders handeln als andere Mannschaften. Auch wenn es schwer fällt, wir müssen jetzt die Füße stillhalten und schauen wo das ganze hinführt. In zehn Tagen wissen wir vielleicht mehr. Letztendlich geht es natürlich um die Gesundheit der Menschen. Es darf in Deutschland nicht soweit kommen, wie es in Italien der Fall war. 

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?

Wenn es irgendwie geht sollen sich die Spieler natürlich fit halten. Jeder individuell aber nicht in Gruppen. Einen extra Plan gibt es nicht. Die Jungs können in die Vorbereitungspläne aus der Sommer- oder Wintervorbereitung schauen und sich daran orientieren. 

Deine persönlichen Netflix-Empfehlungen?

Ich bin kein großer Serienfreak. Es bleibt jetzt mehr Zeit um sich um die Leute zu kümmern, die unsere Hilfe brauchen und die vielleicht in ihrem Leben eingeschränkt sind. Auch wenn ich als Lehrer jetzt vielleicht ein bisschen mehr Zeit habe, müssen wir unsere Schülern trotzdem noch beschäftigen und ihnen Aufgaben geben. Ferien haben die Schüler nicht und wir Lehrer eiern ab jetzt auch nicht nur rum (lacht). 

Borussia Emsdetten

Roland Westers, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?

Wir stellen natürlich auch erst einmal alles ein. Würden wir das nicht machen, würden wir sämtlichen Bemühungen aller Menschen entgegenwirken und das ist nicht Sinn der Sache. Wir können nicht mit Buisness-as-usual weitermachen. Im Verein haben wir uns darauf geeinigt bis Ende März abzuwarten und dann die Situation neu zu bewerten. Ob wir dann wieder als Mannschaft trainieren können oder weiterhin nur individuell müssen wir dann schauen.

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?

Es gibt eine Ansage was die Spieler wie zu machen haben. Wir müssen aktuell natürlich an die Eigenverantwortung der Spieler appellieren. Jetzt die Beine hochlegen ist schwer. Würden wir das machen, brauchen wir wenn es weitergeht gar nicht mehr spielen. Ich denke zwar nicht das es noch einmal weitergehen wird, würde es aber natürlich begrüßen. Allerdings auch nur dann, wenn die Gefahren nicht mehr hoch sind.

Deine persönlichen Netflix-Empfehlungen:

Ich war tatsächlich noch am letzten Bücherei Tag dort und habe mich ein paar DVD’s und für die Kinder ein paar Bücher ausgeliehen (lacht). Als Lehrer haben wir natürlich auch noch klare Auflagen von den Schulen bekommen. Problem dabei ist allerdings, dass die ganzen Server dem Aufwand aktuell noch nicht standhalten. Wir befinden uns in einer Ausnahmesituation und müssen das Beste daraus machen. 

TuS Hiltrup

Christian Hebbeler, wie ist die Lage bei euch? Wie geht ihr mit der Situation um?

Ich denke das bei uns die Situation ist, wie sie aktuell auch bei vielen bzw. den meisten anderen Vereinen ist. Seit Freitag findet bei uns in der Mannschaft kein Training mehr statt und keiner weiß so recht, wann es weiter geht oder ob die Saison überhaupt noch zu Ende gespielt wird. Ich denke es wird viel davon abhängig, wie es in den Profi-Ligen weitergeht. Das wird dann denke ich auch die Basis für den Amateurbereich sein. Im allgemeinen hoffe ich aber, dass egal wann es weitergeht, eine Entscheidung getroffen wird, mit der alle Beteiligten einverstanden sind. Es muss für alle eine gute und faire Lösung gefunden werden. 

Haben die Spieler schon Hausaufgaben?

Die Jungs haben von uns einen Lauf- und Athletikplan bekommen und ein gewisses Level halten zu können. Die Pläne ersetzen natürlich keine Trainingseinheiten oder Spiele, wir wollen aber maximal vorbereitet sein, wenn es hoffentlich wieder losgeht.

Deine persönliche Netflix-Empfehlung?

Ehrlich gesagt bin ich kein Fan von Netflix. Im privaten sowie auf der Arbeit habe ich noch genug zu tun. Langweile ist bis jetzt und wird wahrscheinlich so schnell auch nicht aufkommen. Ich werde mir aber sicherlich das ein oder andere durchlesen um mich in bestimmten sportlichen Bereichen auch weiterzuentwickeln

 

Westfalenliga 1



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(606 Klicks)
2Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(526 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(521 Klicks)
4Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
(367 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.495 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.302 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.078 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (608 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (535 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle