Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Röhe plus fünf - Gievenbeck gibt Gas


Von Christian Lehmann

(05.02.20) Der 1. FC Gievenbeck gibt Gas in der Kaderplanung. Nach Zentrums-Allrounder Manuel Beyer und Torhüter Marc Wenning-Künne hat der Verein nun schon den dritten hochkarätigen externen Neuzugang vorgestellt. Philip Röhe (25) kommt vom FC Eintracht Rheine. Darüber hinaus bleibt der für seine gute Jugendarbeit der vergangenen Jahre bekannte Klub seiner DNA treu und zieht aus der äußerst erfolgreichen U19 gleich fünf Spieler hoch in die "Erste".

Michel Schrick, Fynn Rottmann, Paul Schudzich, Louis Martin und Peter Stüve sollen im Haifischbecken Senioren-Westfalenliga den Freischwimmer machen. Schrick ist Innenverteidiger, Rottmann ist auf der linken Mittelfeldseite zuhause. Schudzich kann im Zentrum oder auf der rechten Seite spielen, Martin ist ein Offensiv-Allrounder. Stüve hat in der laufenden Saison schon sechs Tore für den Westfalenliga-Dritten erzielt und ist ein klassischer Neuner. "Von allen fünf sind wir absolut überzeugt. Wir möchten sie weiterentwickeln und ab der neuen Saison behutsam an die Westfalenliga bzw. den Männerfußball heranführen", betont der künftige Coach der 49ers, Florian Reckels.

Röhe kommt als Führungsspieler

Trotz seiner erst 25 Jahre könnte Philip Röhe gemeinsam mit einigen weiteren FCG-Führungsspielern zum "Papa der Kompanie" taugen, denn der Rechtsverteidiger bringt bereits reichlich Erfahrung mit in den Sportpark. Der gebürtige Ochtruper wurde beim SC Preußen Münster ausgebildet und schaffte beim SCP sogar den Sprung in den Profikader. Weil er mehr Zeit für seine berufliche Ausbildung haben wollte, heuerte er 2015 beim Oberligisten FC Eintracht Rheine an. Ähnliche Gründe waren auch nun für seinen Wechsel nach Gievenbeck ausschlaggebend.

"Als wir gehört haben, dass Philip aufgrund seiner Masterarbeit den Fahraufwand nach Rheine nicht wie gewohnt leisten kann, haben wir uns mit ihm zusammengesetzt und ihm den Verein und unsere sportlichen Ziele erläutert. Philips sportliche und menschliche Qualitäten passen richtig gut zum FCG und ich bin froh, dass er sich für uns entschieden hat", lässt Carsten Becker, Sportlicher Leiter der 49ers, in einer Vereinsmitteilung verlauten. Hier äußert sich auch der Wahl-Münsteraner: "Flo hat mich in den Gesprächen von den sportlichen Zielen in Gievenbeck total überzeugt. Ich möchte gerne mithelfen, die jungen Spieler zu entwickeln und möchte mit dem FCG maximal erfolgreich sein."

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: GW Gelmer steht plötzlich ohne Trainer dar
» [mehr...] (2.270 Klicks)
2 Querpass: Diskussion beendet - 30 und nicht mehr
» [mehr...] (842 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Michael Fromme ist zurück beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (831 Klicks)
4 Landesliga 4: "Wir sind nicht die Benchmark"
» [mehr...] (690 Klicks)
5 Querpass: Coronavirus-Fall in Münster - Was tun?
» [mehr...] (643 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle